Thunderbird

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.0.1
    * Betriebssystem + Version:WIN 8.1
    * Kontenart (POP / IMAP):Pop
    * Postfachanbieter (z.B. GMX):t-online.de
    * Eingesetzte Antivirensoftware:Bitdefender
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):Bitdefender


    Hallo Leute,
    Thunderbird richtet seine Inbox defaultmäßig in der System-Partition ein.
    Lässt sich das ändern und, falls ja, wie?


    Vielen Dank!


    Grüße, Exco07

  • Hallo und willkommen im Forum!


    Geh mal in die Servereinstellungen und drücke den Button "Erweitert". Dort kannst du auswählen, ob du ein separates Kotno oder ein globales haben möchtest.
    Global: es werden die Ordner unter "Lokale Ordner" verwendet, auch für mehrere POP-Konten.
    Separat: jedes Konto bekommt eigene Ordner.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Guten Tag Exco07,
    und willkommen im Forum!


    Ich habe deine Frage so verstanden, dass es dir weniger um die INBOX (also den Posteingang irgend eines Kontos) geht, sondern vielmehr darum, dass dein Thunderbird-Userprofil nicht auf der Systempartition sondern auf einer Datenpartition gespeichert werden soll.
    (Selbstverständlich ist das möglich.)
    Liege ich damit richtig?
    Wenn meine Vermutung stimmt, kommt eine Anleitung ...


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Guten Tag Peter,
    ich meinte schon die Inbox.
    Ich hatte es mittlerweile mehrmals - das letzte Mal durch das MS-Update für WIN 8.1 vor etwa 10 Tagen, dass ich Windows neu auflegen musste und somit die gesamte Systempartition platt war, auch die Thunderbird-Inbox. Deshalb möchte ich diese gerne auf einer anderen Festplatte unterbringen, damit ich im Fall des GAU die Mails noch habe.
    Dass man das Profil woanders unterbringen kann, hatte ich bereits gelesen.


    Vielen Dank erstmal für die prompte Antwort und
    @ MRB: Danke für den Willkommensgruß!


    Grüße zurück,


    Exco07

  • Hallo Exco07,


    wie von mir befürchtet, hst du es doch noch nicht richtig verstanden ;-)
    Sämtliche Mbox-Dateien aller deiner Konten, aber auch sämtliche Einstellungen, Kalender, ..., ja alles, was deinen persönlichen Thunderbird ausmacht, befindet sich in deinem Thunderbird-Userprofil.
    Und selbstverständlich kannst du dieses TB-Userprofil an jeden beliebigen Platz legen, wo <user> Vollzugriff hat.
    Was du niemals machen solltest ist, eben jenes TB-Userprofil zu zerreißen!!! Also nur bestimmte Bestandteile daraus (eben jene INBOX) irgendwo anders zu speichern und den Rest an seinem angestammten Platz (oder wo anders) zu belassen.


    Für den mitdenkenden User ist es völlig normal, vor oder bei der Installation seiner WinDOSe das Speichermedium zu partitionieren und für seine wichtigen Daten eine eigene Partition (oder gar eine eigene HD/SSD) anzulegen. Unter linux wird das automatisch angeboten, nur M$ ist noch nicht auf diese Idee gekommen ... .


    Du legst dir auf deiner Datenpartition dafür einen speziellen Ordner an (beispielsweise D:\\<user>\mozilla\TB-Profile\ und auch gleich ...\Fx-Profile) und kopierst in den Ordner "TB-Profile" dein/e vorhandenen TB-Profil/e (<acht Zufallszeichen>.default) rein. Nun startest du den Thunderbird mit dem Profilmanager (=> s. unsere Anleitung) und legst ein neues Profil an. Als Speicherort für dieses neue Profil wählst du genau den Ort, wo dein Profil jetzt liegt, also wie in meinem Beispiel: D:\\<user>\mozilla\TB-Profile\<acht Zufallszeichen>.default . Fertig!
    Der TB öffnet wie immer mit seinem Profil und die Daten befinden sich wo sie hingehören => auf deiner Datenpartition. Und nach dem nächsten "Plattmachen" und Neuaufsetzen kannst du dieses Profil wie gerade beschrieben, innerhalb einer Minuten wieder neu einbinden. Einfacher geht es nicht ... .



    OK?





    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Exco07,

    Ich hatte es mittlerweile mehrmals - das letzte Mal durch das MS-Update für WIN 8.1 vor etwa 10 Tagen, dass ich Windows neu auflegen musste und somit die gesamte Systempartition platt war, auch die Thunderbird-Inbox.

    Die wohl wichtigste Schlussfolgerung, die Du daraus ziehen solltest: Sorge für ein regelmäßiges, automatisches Backup!


    Windows legt das jeweilige Benutzerverzeichnis dummerweise standardmäßig auf der Systempartition ab. Dort befinden sich dann sämtliche Benutzerdaten, also Dokumente, Fotos, Videos, Musik, E-Mails, Spielstände aus Spielen und auch die benutzerspezifischen Dateien Deiner Programme.
    Mit dem Auslagern des TB-Profils und anderer Daten auf eine separate Partition hast Du zwar bereits einen guten Schritt getan, er genügt aber nicht. Erstens können auch Datenpartitionen beschädigt werden und zweitens verbleiben ja nach wie vor noch wichtige Daten auf c:\.


    Also: Wichtig ist ein Backup des Windows-Benutzerverzeichnisses sowie der Daten, die Du an andere Stellen ausgelagert hast.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Peter, hallo Susanne,
    erst mal vielen Dank für die Aufklärung!
    Dass die MBox Teil des Profils ist, war mir tatsächlich nicht klar.


    @ Susanne: Du hast natürlich vollkommen recht.
    Ich dachte, mit einer RAID-1-gespiegelten Datenplatte und Acronis für die Systempartition (auf einer 4. HDD) hätte ich da genug getan, aber Acronis versagte (vielleicht lag da der Fehler auch bei mir!?!) und nach der Windows-Neuauflage auf einer neuen SSD ließen sich die beiden Datenplatten in Windows nicht mehr ansprechen.
    Nachdem ich mit "TestDisk.exe" (läuft in der Eingabeaufforderung - etwas mühsam) das meiste kopiert hatte, wurde ich mutiger, begann mit diversen Buttons im Umfeld der Datenträgerverwaltung zu experimentieren und im Nu waren die Platten wieder da. Hätte mir zwei Tage Arbeit erspart, aber soviel Mut hatte ich anfangs nicht :( .


    BTW.: Mit Dropbox habe ich jetzt ein ähnliches Problem - das will mir unbedingt die Systempartition vollschreiben.


    Beste Grüße


    Exco07

  • Hallo,

    Zitat

    aber Acronis versagte

    .


    Bei mir auch einmal, zum Glück hatte ich noch Macrium Reflect mir einem aktuellen Image, was mir so aus der Patsche half.
    Mit letzterem (kostenlose Version) hatte ich noch nie Probleme.
    Lehre: verlass dich nie bei wichtigen Daten auf nur ein einziges Programm oder nur eine ext. Festplatte.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw