Kopieren von Mailadresen in das Adressbuch

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version:
    * Betriebssystem + Version: Windows 10
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): alfahosting
    * Sync-Add-on für Online-Adressbuch?:
    * Eingesetzte Antivirensoftware: ESET
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):


    Ich habe mehrere .doc Lsten mit Mailadressen bekommen. Es sollen Gruppenmails verschickt werden. Damit man die Gruppe immer wieder erreiocht, sollen die Mailadresen in Verteilerlisten zusammengefasst werden. Verteilerlisten kann ich erstellen.


    Aber: Muss ich die Mailadressen meiner .doc-Listen nun alle einzeln ins Adressbuch eintippen, oder gibt es eine Möglichkeit, sie direkt hineinzukopieren. Copy und paste funktioniert nicht, ebenso wenig klappt Kopieren und Einfügen. Die Listen enthalten zum Teil bis zu 50 Adressen. es ist unvorstellbar mühsam, jede Adrese zu tippen.


    Die 2. Frage: Kann ich die Mailadressen alle in die Adresseleiste kopieren und so eine Gruppenmail durchführen? Oder muss ich auch hier für jede Maiadresse eine neue eigene Adresszeile verwenden?


    Zur Anmerkung: Ich bin Laie; mein PC-Verständnis ist sehr begrenzt. Normalertweise verschicke ich Einzelmails und vielleicht mal ein CC oder BBC dazu, mehr nicht.


    Beste Grüße

  • Hallo hmlmedia,
    und willkommen im Forum!


    Zuerst einmal: die Übergabe der Adressen im M$-Doc-Format ist die dümmste Lösung, welche man dir antun konnte. Du solltest dich bei dem/derjenigen, welche/r dir das angetan hat "bedanken". Es gibt also keine Möglichkeit, die Adressen "einfach so" in ein Adressbuch zu importieren.


    Was geht?
    Der Thunderbird kann (wie die meisten derartigen Programme) Adressen in den standardisierten Formaten
    - vcard (DAS Standardformat für Adressweitergaben!)
    - ldif
    - csv (Textdatei, Datenfelder mit Kommas getrennt)
    - weitere Textdateien mit Trennung durch TAB
    importieren.


    Wenn es dein "Status" ermöglicht, dann erbete oder verlange die Liste als Tabelle einer Tabellenkalkulation, meinetwegen M$-Excel. Daraus kannst du die benötigten Felder recht einfach als .csv exportieren und dieses Ergebnis dann im TB als neues Adressbuch importieren.


    Wenn die Adressliste nur die reinen Adressen und sonst keine weiteren Bestandteile enthält, dann kannst du auch das .doc als reine Textdatei abspeichern. Dann müssen dort "nur noch" die erforderlichen Kommas als Trennzeichen rein. Ich würde auch das über einen Import in eine Tabellenkalkulation und das Einfügen entsprechender Leerspalten durchführen. Aus den Leerspalten werden dann beim Export nach .csv die fehlenden Kommas ... .
    Was die Syntax dieser .csv-Dateien (also die Anzahl und Reihenfolge der Spalten) betrifft, da gibt es genügent Beiträge im Forum.


    Hier ein Musterbeispiel für einen vollständigen AB-Eintrag:

    Code
    1. Vorname,Nachname,Anzeigename,Spitzname,Primäre E-Mail-Adresse,Sekundäre E-Mail-Adresse,Messenger-Name,Tel. dienstlich,Tel. privat,Fax-Nummer,Pager-Nummer,Mobil-Tel.-Nr.,Privat: Adresse,Privat: Adresse 2,Privat: Ort,Privat: Bundesland,Privat: PLZ,Privat: Land,Dienstlich: Adresse,Dienstlich: Adresse 2,Dienstlich: Ort,Dienstlich: Bundesland,Dienstlich: PLZ,Dienstlich: Land,Arbeitstitel,Abteilung,Organisation,Webseite 1,Webseite 2,Geburtsjahr,Geburtsmonat,Geburtstag,Benutzerdef. 1,Benutzerdef. 2,Benutzerdef. 3,Benutzerdef. 4,Notizen,Hochzeitsjahr,Hochzeitsmonat,Hochzeitstag,Kategorie,Partner,Zusatzeintrag 1,Zusatzeintrag 2,Zusatzeintrag 3,Zusatzeintrag 4,Zusatzeintrag 5,Zusatzeintrag 6,Zusatzeintrag 7,Zusatzeintrag 8,Zusatzeintrag 9,Zusatzeintrag 10


    Und hier ein Beispiel, wo nur Name, Vorname und eine Mailadresse stehen:

    Code
    1. Max,Mustermann,,,mustermann@example.com,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,



    Wenn du dann eine importfähige .csv-Datei erzeugt hast, dann solltest du diesen einen aussagekräftigen Namen geben (Kundenliste1.csv) und einzeln importieren. Daraus erhältst du dann ein neues Adressbuch mit diesem Namen.



    Viel Spaß ;-)



    MfG Peter


    Feuerdrache : Danke!

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

    2 Mal editiert, zuletzt von Peter_Lehmann ()

  • Hallo Peter_Lehmann,


    Du solltest an verschiedenen Stellen Deines Beitrages aus dem versehentlich *.ics ein *.csv machen.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Max,Mustermann,,,mustermann@example.com,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Muss ich all diese Kommas einsetzen: Voranme und Name druch ein Komma getrennt. Dann drei Kommas, dann die Mailadresse, und danach diese ganze Kommareihe? Ich hab gar nicht gezählt, wie viele das sind. Dann eine weitere Mailadresse? Odr sehe ich das völlig falsch? Wie gesagt: Ich bin Laie und kenne nur einige wenige Dateiformale (.doc, .flv, .pdf, .jpg) und noch ein paar andere. Damit ist mein Wissen erschöpft. Eine Exel-Tabelle habe ich noch nie erstellt. Ich habe keine Ahung, wie das geht und werde das auch gar nicht hinkriegen. Um es zu lernen, fehlt mir einfach die Zeit. ich suche nach einer einfachen, zeitsparenden Lösung.


    Kann ich die Mailadressen, du Komma gertennt, in die Adressezeile kopieren und die Mail versenden? Das war ja die 2. Frage, die ich hatte. Oder muss ich für jede Mailadresse eine neue Zeile verwenden, wobei ich natürlich wieder am Ausgangspunkt des Problems wäre.


    Man kann doch beispielsweise eine .pdf in .jpg, eine .pdf in doc und umgekehrt konvertieren. Man kann .lfv. in .vob in .wmv, in .aviI. umsetzen, kann .jpg in .png umwandeln. Ich muss häufig .doc in .pdf konvertieren, beispielsweise um einen Buchblock an die Druckerei zu senden. Kann man keine .doc-Datei in die dieses Format .cvs konvertieren? Vielleicht bin ich hier auch zu naiv. Ich versuche nur logisch zu denken. Oder geht das nur über eine Exel-Datei. Hier müsste ich - offengestanden - wohl einen Kurs machen ...

  • Hi hmlmedia,


    vielleicht haben wir aneinander vorbeigeschrieben ... .
    Ich habe dich so verstanden, dass es sich bei den Listen um welche handelt, welche des öfteren gebraucht werden und als Adresssammlungen (und daraus resultierende Verteilerlisten) im Adressbuch des TB gespeichert werden sollen. Dann musst du diese Datensätze entweder allesamt händisch ins Adressbuch einhacken - oder eben die dir übergebenen Dateien in ein Datenformat (Anzahl der Datenfelder, Reihenfolge der Datenfelder, einzelne Datensätze untereinander) umwandeln, welches für das Adressbuch des TB importfähig ist.
    Jetzt weiß ich ja noch immer nicht, was für Datenfelder in dem dir übergebenen Dokument stehen. Nur die Mailadressen oder auch weitere Daten dieser Empfänger. Und alle diese zu übernehmenden Daten müssen durch ein Komma getrennt in der in eine Textdatei mit der Endung .csv erzeugten/konvertierten Datei stehen. Hast du also nur die Mailadresse, dann reicht eine Textdatei, in welcher alle Mailadressen untereinander stehen. Mehr muss da nicht drin sein. Diese Textdatei (<neues_adressbuch>.csv) trägt dann den Namen, unter welchem dann das neue Adressbuch angelegt wird. Der Importassistent bietet dir die Möglichkeit, die Reihenfolge deiner Datenfelder beim Import zu verändern. Also nur Adressen => dann diese im Assistenten an die erste Stelle verschieben.
    Ergebnis: ein neues Adressbuch, in welchem die in der Datei stehenden Datensätze mit den entsprechenden Datenfeldern stehen.
    Tipp: Lege dir doch einfach mal eine derartige 'Testdatei mit 2-3 Datensätzen an, und übe den Import.


    Willst du aber diese dir übergebenen Daten nur einmalig für einen Mailversand nutzen, dann kannst du auch gern eine Datei erzeugen, in welcher die einzelnen Adressen durch Komma getrennt hintereinander in einer Zeile stehen. Den Inhalt dieser Datei kannst du dann via Zwischenablage in das Adressfeld im Thunderbird einfügen. Auch das geht!


    Und bitte daran denken: Mails an mehrere und vor allem untereinander nicht bekannten Adressaten sind grundsätzlich als Blindcopy (BCC) zu adressieren. Es verstößt gegen den Datenschutz, derartige Adressen gegen den Willen ihrer Besitzer breit zu streuen!


    Zum Konvertieren:
    Selbstverständlich gibt es die Möglichkeit, viele Dateiformate in ein anderes Format zu konvertieren. Alter Hut ... .
    Hier kommt es aber nicht auf das Konvertieren in ein anderes Format an, sondern um den Inhalt (s. oben) der Daten. Das Konvertieren einer (teilweise binären!) Word-Datei in das Reintextformat beherrscht jedes Officeprogramm. Und diese Exportdeatei musst du dann wie oben beschrieben weiter bearbeiten.


    OK?



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!