Mail delivery failed: returning message to sender

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * SeaMonkey-Version: 2.33.1
    * Betriebssystem + Version: Kubuntu 14.04.3. LTS / KDE 4.14.2
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX, Arcor, hotmail u. a.
    * Eingesetzte Antivirensoftware: ClamAV
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): iptables/Netfilter & Fritz.Box!


    * Aktuelle Konfiguration siehe Signatur!


    Hallöchen zusammen!


    Seit einiger Zeit bekomme ich auf so ziemlich jedem Mail-Konto immer wieder solche Mails (Quellcode, eigene Adressen durch ***** ersetzt!):



    Einen Trojaner oder ähnliches dürfte ich mit Linux wohl ausschließen können, weiterhin habe ich bereits mehrfach bei sämtlichen Anbietern meine Paßwörter geändert!


    Es stellt sich mir also die Frage, woher diese Mails kommen könnten? ?( Hat hier irgend jemand ein ähnliches Problem mit dem Thunderbird oder wie ich mit SeaMonkey? Da ich teilweise weit über 50 solcher Mails bekomme kann man sich vorstellen, daß ich davon nicht begeistert bin! :cursing:


    Grüße aus TmoWizard's Castle zu Augsburg


    Mike, TmoWizard

  • Hallo TmoWizard,


    bitte anonymisiere noch die Mailadressen in den Zeilen 5, 11, 55 und 56. Was hat es hiermit auf sich (Zeile 46)?:


    5.7.1 Service unavailable; Client host [82.165.159.14] blocked using zen.arcor.local; http://www.spamhaus.org/sbl/query/SBL229647


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Mike,


    Einen Trojaner oder ähnliches dürfte ich mit Linux wohl ausschließen können,

    Und wer gibt dir die Sicherheit, dass wir Linux-User davor gefeit sind? Das ist leider ein Irrglaube (wenn auch die Wahrscheinlichkeit gegenüber dem Nutzer einer WinDOSe recht gering ist).



    weiterhin habe ich bereits mehrfach bei sämtlichen Anbietern meine Paßwörter geändert!

    Nun, ich betrachte das als eine Selbstverständlichkeit, dieses wenigstens jedes Quartal zu tun.



    Hast du mal auf den Link geklickt, welcher in deiner dankenswerterweise geposteten Fehlermeldung steht? Ich denke mal, deutlicher geht es nicht ... .
    Dein Provider ist wieder mal aufgefallen und bei Spamhaus.org auf der Blacklist gelandet.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo @Feuerdrache!


    Meine beiden eigenen Mailadressen (Zeilen 5 & 11) habe ich nun ebenfalls durch ***** ersetzt, aber warum soll ich das für <noreply@formex.se> (Zeilen 55 und 56) machen??


    Was hat es hiermit auf sich (Zeile 46)?:


    Auch wenn ich mich als "The magic one Wizard" bezeichne:


    Ich bin nicht der Allwissende!


    Sämtliche Mailadressen funktionieren nämlich ohne Probleme, wenn ich eine Mail verschicke. Daher verstehe ich diese Meldung nicht und genau aus diesem Grund wende ich mich ja auch hier an das Forum!

  • Hallo Peter!



    Und wer gibt dir die Sicherheit, dass wir Linux-User davor gefeit sind? Das ist leider ein Irrglaube (wenn auch die Wahrscheinlichkeit gegenüber dem Nutzer einer WinDOSe recht gering ist).


    Deswegen habe ich "dürfte" geschrieben! ;)



    Hast du mal auf den Link geklickt, welcher in deiner dankenswerterweise geposteten Fehlermeldung steht? Ich denke mal, deutlicher geht es nicht ... .
    Dein Provider ist wieder mal aufgefallen und bei Spamhaus.org auf der Blacklist gelandet.


    Öhm... alle Provider? Das kann ich mir irgendwie nicht so ganz vorstellen! Welchen Link meinst Du eigentlich? Bei wie geschrieben teilweise über 50 solcher und ähnlicher Mails am Tag bei sämtlichen meiner Anbieter hätte ich viel zu tun, normaler Weise lösche ich die Teile einfach!


    Ich habe wenn ich mich nicht verzählt habe 12 Postfächer bei verschiedenen Anbietern, bei GMX und Arcor außerdem noch mehrere Aliase. Diese Mails kommen auf allen Postfächern, sind also nicht auf das obige Konto beschränkt!


    Ich habe auf allen Konten eine Weiterleitung nach Arcor eingerichtet, welches ich dann mit SeaMonkey abfrage (IMAP). Außerdem sind eigentlich überall die Spamfilter und Virenscanner deaktiviert, das prüfe ich nämlich selbst mit SeaMonkey, ClamAV und Spamassassin.

  • Hallo TmoWizard,


    aber warum soll ich das für <noreply@formex.se> (Zeilen 55 und 56) machen??


    da habe ich unklar ausgedrückt. Vor der Adresse steht jeweils ein in " gesetzter Klarname. Den solltest Du noch anonymisieren.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo TmoWizard,


    in Zeile 57 habe ich jetzt noch eine E-Mail-Adresse mit Klarnamen entdeckt.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo TmoWizard,


    Welchen Link meinst Du eigentlich?


    Peter_Lehmann meint diesen Link (in Deinem Textauszug Zeile 46):


    Code
    1. 5.7.1 Service unavailable; Client host [82.165.159.14] blocked using zen.arcor.local; [url='http://www.spamhaus.org/sbl/query/SBL229647']spamhaus.org/sbl/query/SBL229647[/url]


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier