vcf - Kontakt

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.2.0
    * Betriebssystem + Version: WIN 7
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX
    * Sync-Add-on für Online-Adressbuch?:
    * Eingesetzte Antivirensoftware: AVAST
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): WIN


    Hallo,


    meine Frage geht zum Adressbuch.


    Per Mail oder auch aus dem Internet bekomme ich eine vcf - Datei.


    Nach dem anklicken wird mir diese als Kontakt angeboten. So weit so gut ... nur, speicher ich diese, ist sie nicht über mein Adressbuch zu finden.


    Wer kann mir sagen, wo diese abgeblieben ist, bzw. was muss ich tun, damit sich diese im Adressbuch wieder findet?


    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Michael
    _________________________
    nette Menschen gibt es überall

  • Hallo,

    Nach dem anklicken wird mir diese als Kontakt angeboten. So weit so gut ... nur, speicher ich diese, ist sie nicht über mein Adressbuch zu finden.

    Ganz klar ist mir der Verlauf nicht nach deiner Beschreibung.
    Wenn du diese Datei speicherst, solltest du doch in dem von dir gewählten Download-Verzeichnis eine *.vcf Datei (vCard-Format) finden.
    Diese Datei wird allerdings nicht automatisch in ein Adressbuch von Thunderbird eingefügt.
    Dazu muss du zunächst das Thunderbird-Adressbuch öffnen, im Menü Extras auf "Importieren klicken, vCard-Datei wählen und im folgenden Fenster die gespeicherte *.vcf Datei anwählen.
    Thunderbird importiert die Datei, wobei ein neues AB erstellt, das nur die in der Datei enthaltene(n) Adresse(n) enthält.
    Man kann dann die importierte(n) Adresse(n) in ein anderes AB kopieren und das durch den Import geschaffene AB löschen.


    Gruß

  • Hallo,


    also, der Verlauf ist folgender:


    1. ich erhalte eine vcf, entweder im Download oder als e-Mail-Anhang. Wenn ich diese öffne, wird diese mit Windows Kontakte geöffnet (Maske sieht Tb ähnlich aus). Dort steht mir der Button 'in Kontakte speichern' zur Verfügung. Im Browser kann ich den Download auch anwählen.


    2. stelle ich bei Standardprogramm Tb als Programm ein, öffnet sich beim Vorgang - siehe 1 eine Maske aus dem Tb-Adressbuch, wird aber nur sehr unzureichend ausgefüllt.


    Jetzt werde ich mal diese Datei über import holen, ist aber recht umständlich, finde ich. Da stellt sich die Frage, warum Tb-Adressbuch nicht dieselbe Datenfolge vorsieht, wie diese bei Windows-Kontakte sauber gelesen werden. Das scheint wohl dasselbe Desaster zu sein/werden, wie es mit Outlook ebenfalls der Fall war.


    Ich habe auch noch nie einen Tb-Kontakt als vcf exportiert und sehe die Datenstruktur daher nicht. Werde ich wohl machen müssen.


    ***


    NS: so, habe ich soeben gemacht ... die Daten werden nur sehr unzureichend übertragen, z.B. der Nachname fehlt !!!

    Michael
    _________________________
    nette Menschen gibt es überall

  • Hallo Michael

    2. stelle ich bei Standardprogramm Tb als Programm ein, öffnet sich beim Vorgang - siehe 1 eine Maske aus dem Tb-Adressbuch, wird aber nur sehr unzureichend ausgefüllt.

    Diese Methode hatte ich bislang nicht getestet, da auf meinem Mac im R-Klick Menü -> "Öffnen mit" Thunderbird nicht vorgeschlagen wurde.
    Jetzt habe ich erneut einen Kontakt aus dem Apple-Programm "Kontakte" als vCard exportiert, und es ist mir gelungen, über "Eigenschaften" Thunderbird als "zuständiges" Programm für vCard-Dateien zu bestimmen.
    Nach Doppelklick auf die Datei öffnet sich die Kontaktmaske, in der Name, Vorname, E-Mailadresse und Wohnadresse angezeigt werden, während alle Telefonnummern fehlen..
    Außerdem wird die Wohnadresse unter "Dienstlich" angezeigt anstatt unter "Privat"!


    Natürlich ist diese Methode wesentlich schneller und praktischer als die von mir beschriebene.
    Dass einige Daten "falsch" (oder gar nicht) importiert werden, liegt wahrscheinlich einerseits am Original-Programm, in dem der Kontakt erstellt wurde, auf der anderen Seite ist das Adressbuch nicht gerade eine Stärke von Thunderbird.
    Die Weiterentwicklung des Adressbuchs von Thunderbird liegt infolge Personal- bzw. Geldmangel seit geraumer Weile brach.

    NS: so, habe ich soeben gemacht ... die Daten werden nur sehr unzureichend übertragen, z.B. der Nachname fehlt !!!

    Ich habe die gleiche vCard noch einmal über Extras > Import im Thunderbird-Adressbuch importiert, das Resultat ist das selbe wie bei der vorigen Methode.
    Auch hier wird "Dienstlich" mit "Privat" verwechselt und die Telefonnummern fehlen.


    Zum Schluss habe ich die selbe vCard noch in einem anderen Thunderbird-Profil importiert, in dem das Add-on "MoreFunctionsForAddressBook" https://freeshell.de/~kaosmos/morecols-en.html installiert ist:
    diesmal wurden alle Daten korrekt importiert einschließlich der Telefonnummern.


    Du solltest also einen neuen Versuch nach Installieren dieses Add-ons machen.


    Gruß

  • Hallo,

    Auch hier wird "Dienstlich" mit "Privat" verwechselt

    das hat möglicherweise weniger mit dem Import zu tun. Mir ist heute in einem anderem Zusammenhang aufgefallen, dass Kontaktdaten, die im TB korrekt erscheinen, auf dem Smartphone eine Vertauschung zwischen privater und dienstlicher E-Mail-Adresse zeigen. Beide greifen dabei auf dieselbe *.vcf zu, die in meinem Fall auf einem Radicale-Server liegt.


    Ich habe mir deshalb die zugehörige vcf-Datei angeschaut. Sie zeigt:



    EMAIL;TYPE=work:Susi.[email='privat@Tux.de'][/email]
    EMAIL;TYPE=home:Susi.[email='Arbeit@Firma.com'][/email]


    Im TB ist [email='Susi.privat@Tux.de'][/email] als (Haupt-)E-Mail-Adresse und [email='Susi.Arbeit@Firma.com'][/email] als weitere E-Mail-Adresse eingetragen. Es scheint also so zu sein, dass der TB die "normale" E-Mailadresse unter "work" speichert.



    Gruß



    Susanne

  • Hallo,

    Ich habe mir deshalb die zugehörige vcf-Datei angeschaut. Sie zeigt:


    EMAIL;TYPE=work:Susi.privat@Tux.de
    EMAIL;TYPE=home:Susi.Arbeit@Firma.com

    Ich habe jetzt meine Test-vCard, die als Export aus dem Mac OS X Adressbuch "Kontakte" erstellt wurde, auch mal in einem Text-Editor geöffnet.
    Die entsprechenden Zeilen sehen bei mir so aus:


    EMAIL;type=INTERNET;type=WORK;type=pref:yyyyyyy@taz.de
    EMAIL;type=INTERNET;type=HOME:x.xxxxxx@t-online.de


    Wenn ich diese Datei ohne Add-on in TB importiere, wird nur die private E-Mailadresse angezeigt.
    Beim Import mit MoreFunctionsForAddressBook werden beide E-Mailadressen angezeigt, die Firmen-E-Mailadresse als Hauptadresse und die private als "weitere E-Mailadresse".
    Ich vermute, die Rangfolge wird durch den Zusatz "type=pref:" vor der Adresse bestimmt.
    Warum dieser Zusatz nun gerade bei der WORK-Adresse steht und nicht bei HOME, hängt möglicherweise mit der zeitlichen Reihenfolge der einzelnen Einträge bei Erstellung des Kontakts im Mac OS X Adressbuch zusammen.


    Gerade bei Import von einzelnen Adressen oder Adressbuch-Dateien ist MoreFunctionsForAddressBook eine wesentliche Ergänzung von Thunderbird.


    Gruß

  • Hallo,


    habe das mal so gemacht, es geht auch, aber der Weg ist sehr umständlich !!! Beim Import will Tb auf ein Adressbuch zugreifen ... eine einzelne vCard ist aber kein Adressbuch. Also habe ich die einzelne vCadr importiert, die dann im Tb als eigenes Adressbuch angeboten wurde. Erst danach wurde mir der Import über morefunction... angeboten und dann konnte ich auch die einzelne vCard aufrufen. Die Einträge waren dann stimmig ... Ist mir alles unklar, nach meinem naiven Verständnis ist es doch so, dass es für die vCard eine (verbindliche???) Datenmaske geben müsste, bei der Vorname = Vorname ist, immer und überall. Die Anordnung an sich muß ja nicht stimmig sein, aber die Inhalte ...


    Gruß und vielen Dank


    Michael

    Michael
    _________________________
    nette Menschen gibt es überall

  • habe das mal so gemacht, es geht auch, aber der Weg ist sehr umständlich !!!

    Es geht ganz einfach mit MoreFunctionsForAddressBook:
    Du öffnest das Adressbuch von TB, gehst zum Menü Extras > MoreFunctionsForAddressBook > Kontakte > usw und navigierst dann zu deiner *.vcf-Datei


  • schön wärs, wenn es denn so ginge ..


    wenn ich diesen Weg gehe, ist Kontakte, etc. eingegraut, also nicht anklickbar ...


    es geht über Umweg -->importieren, dann erscheint erneut ein Fenster, voreingestellt 'alles importieren'. Klicke ich auf weiter, dann endet mein 'Ausflug', warum auch immer.


    wähle ich im Fenster ('alles importieren) Adressbücher, dann kann ich im nächsten Fenster das Format wählen. Ich klicke auf vCardDatei und kann dann navigieren und auswählen. Da ich kein Adressbuch auf meinem Läppi habe, kann ich keines auswählen, allerdings kann ich einen einzelnen Eintrag wählen (z.B. eine vCard).


    Habe ich diese Schritte hinter mir, kann ich dieselbe vCard auf einmal auch auf die von Dir beschrieben Weise über MoreFunction öffnen. Da gehe auf einmal auch die eingegrauten Auswahlfelder (siehe vor).


    Jetzt habe ich eine eigenen Kontakteeintrag als vCard an mich selbst geschickt und gespeichert.


    Das gleiche Problem wie vor. Irgendwas stimmt da nicht.


    Gruß,

    Michael
    _________________________
    nette Menschen gibt es überall

  • wenn ich diesen Weg gehe, ist Kontakte, etc. eingegraut, also nicht anklickbar ...

    Im TB-Adressbuch muss "Persönliches AB" oder "Gesammelte A." oder ein von dir erstelltes AB markiert sein, auf keinen Fall aber "Alle Adressbücher".
    Danach siehst du auch das Untermenü von "Kontakte" und kannst "vCard/vcf-Datei importieren" wählen.


    Alles klar jetzt? ;)


    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von Mapenzi ()

  • wo ist das zu markieren???

    Nochmals Schritt für Schritt mit einem neuen screen shot:
    • Adressbuch-Fenster öffnen
    • "Persönliches Adressbuch" (oder "Gesammelte A." oder ein anderes, von dir erstelltes AB) "markieren" (= mit dem Mauszeiger darauf zielen und einen Linksklick darauf machen)
    • Menü "Extras" (des Adressbuch-Fensters) > MoreFunctionsForAddressBook > Kontakte > auf "vCard/vcf-Datei importieren" klicken
    • In dem sich öffnenden Fenster zu der *.vcf-Datei navigieren, die Datei per Linksklick "markieren" und auf den Button "Öffnen" klicken, worauf sie importiert wird


  • so,


    habe es jetzt so gemacht und


    es hat auch funktioniert :):):)


    war eine schwere Geburt ...


    vielen Dank und Gruß aus München

    Michael
    _________________________
    nette Menschen gibt es überall

  • [OT]


    naja, er ist ja auch aus der Stadt. Unserem Viehdoktor reicht ein Strick. ;-)


    [/OT]