mails im Posteingang nach Absturz verschwunden

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.2.0
    * Betriebssystem + Version: Win 7
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): all-inkl
    * Eingesetzte Antivirensoftware: AVG
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): AVG


    Hallo!


    Leider hatte ich vorhin einen bluescreen kurz nachdem thunderbird 38.3.0 einen ordner (noch erfolgreich) komprimiert hat. Nach dem Neustart waren aber die letzten mails in Lokale Ordner/Posteingang leer (Betreff war noch zu sehen, aber mails waren leer). Meine IMAP-Konten waren davon nicht betroffen.


    Hab dann mal die .msf Datei reparieren lassen, mit dem Ergebnis, dass alle neueren mails der letzten Wochen gänzlich verschwunden waren!!! (Erste Panik hat sich breit gemacht)


    Ich hab dann gelesen, dass das ev. mit dem Lightning-AddOn zusammenhängen könnte und hab mal wie hier wo anders beschrieben die Vorgängerversion 38.2.0 installiert. Leider hat das auch nicht geholfen.


    ....sind diese mails jetzt komplett verschwunden, oder kann ich die irgendwie wieder aufrufbar machen? Waren doch ein paar eher wichtige mails dabei.
    Ich hoffe ich hab da jetzt nix kaputt gemacht.


    Wäre für fachkundige Hilfe sehr dankbar.

  • Hallo und willkommen im Forum.


    so etwas könnte einem nicht passieren, wenn man täglich eine Sicherung des kompletten Thunderbird-Profils macht.
    Profile verwalten (Anleitungen)
    Dateien im Profil kurz erklärt.
    Öffne die dem Posteingang entsprechende Datei ohne Endung "inbox" mit einem guten Editor und überprüfe, ob du dort Mails im Quelltext erkennst.
    Wenn du aber den Posteingang niemals leerst und komprimierst, kann der irgendwann defekt werden und dann kann es im schlimmsten Fall auch mal zu Mailverlusten kommen.
    Halte also den Posteingang so weit wie möglich leer.
    Hättest du kein POP, sondern ein IMAP-Konto, wäre es überhaupt nicht zum Verschwinden der Mails gekommen.
    Überlege dir also, ob du in Zukunft nicht besser IMAP verwendest.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Vielen Dank MRB für die rasche Antwort!


    Tja, danke für den Tipp mit den täglichen Sicherungen. Werd ich wohl in Zukunft so machen bzw. besser das Konto auf IMAP umstellen. Um ehrlich zu sein, mir war bis heute gar nicht bewusst, dass dieses Konto noch auf POP läuft.


    Ich hab die Datei INBOX (die ohne Endung) gefunden, nur leider ist sie zu groß um sie mit dem normalen Editor zu öffnen.
    Hab jetzt erst gesehen, dass die Datei sagenhafte 2,29 GB groß ist!!! (schreck)


    Gibt es dafür einen geeigneten Editor der das bewältigt? Wenn ja, bitte ich um den Namen und eine sichere Bezugsquelle.


    Gibt es da einen ausführlichen Thread zum Thema Umstellung von POP auf IMAP (für Dummies) im Forum, den du empfehlen kannst?


    Vorerst, vielen Dank für die Hilfe.


    Grüße

  • Hallo nochmal!


    Hab es jetzt geschafft die INBOX mit PilotEdit zu öffnen. Da waren unter anderem auch mail-fragmente im Quelltext zu sehen.


    ....das ist schon mal ein gutes Zeichen, hoffe ich.


    Was kann ich als nächstes tun??


    Grüße


    P.S.: Leider ist nicht gerade mein Glückstag. Wenn ich die INBOX im Editor bis zum Ende scrolle stürzt der Editor auch noch ab.


    P.P.S.: waren wohl doch nicht nur die mails der letzten wochen. ALLE MAILS SEIT 13.01.2015 SIND VERSCHWUNDEN!!!

    3 Mal editiert, zuletzt von Donnervogel0815 () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Hallo!


    Hab jetzt die letzten Einträge des Quelltextes in der INBOX Datei ansehen können. Die letzten mails die ich dort finde, sind die selben, die mir Thunderbird noch anzeigt (vom 13.01.2015). Alle neueren mails sind dort nicht drin.


    Das klingt für mich nicht gut!


    Vielleicht ist das ja jetzt eine dumme Frage, aber ich frag mal trotzdem.


    Wenn die INBOX Datei tatsächlich (seit heute) korrupt ist, aber gestern noch funktioniert hat, wäre es dann nicht möglich über einen Wiederherstellungspunkt der Datei (der letzte wäre 4 Tage alt) wieder alles in Ordnung zu bringen???


    ...und wenn ja, wie geh ich da dann richtig vor? Ich will nicht noch mehr zerstören. Hat da Irgendjemand eine Idee, ob das so funktionieren könnte?


    Ich hab die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben ;-)


    Gruß

  • Ich hab die Datei INBOX (die ohne Endung) gefunden, nur leider ist sie zu groß um sie mit dem normalen Editor zu öffnen.
    Hab jetzt erst gesehen, dass die Datei sagenhafte 2,29 GB groß ist!!! (schreck)

    Einen größeren Fehler konntest du kaum machen. Ein Posteingang ist wie ein Briefkasten und sollte täglich geleert werden. In Thunderbird kommt dann hoch das Komprimieren hinzu, denn Thunderbird löscht nie etwas, es macht Mails nur unsichtbar und noch schlimmer: löscht man Mails oder verschiebt sie, verdoppeln sich diese.
    Warum? Beim Löschen bleiben sie im Ursprungsordner und eine Kopie kommt zusätzlich in den Papierkorb.
    Das ist auch in Outlook so, dort gibt es aber Automatismen um das Problem noch im Kein zu ersticken.
    Also: halte den Posteingang leer und komprimiert und lass die andern Ordner nicht über 800 MB anwachsen.
    Wenn es dein Editor zulässt, versuche die Datei intern zu teilen solange bis du Teile von 500-800 Mb hast. Du musst aber schon die richtige "Schnittstelle" in der Mail finden. Sonst geht immer eine Mail verloren.
    Ich habe ein Tool, welches eine Mbox-Datei in kleinere Stücke teilt (solange die Datei nicht korrupt ist). Das Problem: du kannst es kaum herunterladen, da angeblich etwas Böses sich darin befindet. Windows und Sicherheitssoftware verhindern das Ausführen mittlerweile auch bei mir. Man müsste mehrere Sicherheitsfunktionen abschalten.
    Auf Windows 7 läuft es aber noch. Ich könnte es dir zukommen lassen - wenn du denn willst.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo MRB!


    Danke für das Angebot. Bevor ich aber damit anfange eine 2,29 GB große Datei in kleine Stücke zu säbeln, wollte ich eben mal wissen ob die Variante mit den Wiederherstellungspunkt nicht auch funktionieren könnte?


    Wenn es dein Editor zulässt, versuche die Datei intern zu teilen solange bis du Teile von 500-800 Mb hast. Du musst aber schon die richtige "Schnittstelle" in der Mail finden. Sonst geht immer eine Mail verloren.
    Ich habe ein Tool, welches eine Mbox-Datei in kleinere Stücke teilt (solange die Datei nicht korrupt ist). Das Problem: du kannst es kaum herunterladen, da angeblich etwas Böses sich darin befindet. Windows und Sicherheitssoftware verhindern das Ausführen mittlerweile auch bei mir. Man müsste mehrere Sicherheitsfunktionen abschalten.
    Auf Windows 7 läuft es aber noch. Ich könnte es dir zukommen lassen - wenn du denn willst.

    Böse ist schnell mal was ;-) , aber wie oben schon erwähnt hab ich bei so einer megagroßen Inbox die Sorge, dass das extrem aufwändig wird. Versteh mich bitte nicht falsch. Ich bin dir dankbar für deine Hilfe und dein Angebot und ich bin auch nicht zu faul um mir die Arbeit anzutun, aber ich hab da auch in einem anderen thread gelesen (überflogen), dass das ganz schön tricky ist.... und wie auch schon in meinem Letzten Beitrag geschrieben, enthält die Datei offensichtlich auch nicht die vermissten mails. Da würde es mir doch auch nicht helfen alles in kleine Stücke zu hacken, auch wenn ich grad dazu lust hätte... :cursing:


    Danke dir trotzdem.

  • Hallo!


    Ich bin gerettet!


    Und so hab ich das gemacht. (Ich hoffe das war alles korrekt so, aber bisher klappt alles)


    1. habe ich die betroffene Datei INBOX (ohne Endung) gesucht und wie von MRB beschrieben in einem Editor angesehen. Der Pfad ist in etwa Benutzer/"MeinBenutzername"/AppData/Roaming/Thunderbird/Profiles/xxxxx.default/Mail/Local Folders/Inbox


    2. Dort habe ich gesehen, dass offensichtlich die vermissten mails NICHT im Quelltext vorhanden waren (bis ganz nach unten gescrollt und nur alte mails entdeckt). In diesem Fall hätte es logischerweise nichts genutzt die (bei mir sehr große Datei) in Stücke zu teilen, wie es MBR vorgeschlagen hat.


    3. Ich habe dann glücklicherweise (mittels rechtem Mausklick > Eigenschaften > Vorgängerversionen) festgestellt, dass es von der betreffenden Datei einen Wiederherstellungspunkt gab, der nur wenige Tage alt war. Ich hab sicherheitshalber eine Kopie des Wiederherstellungspunkt erzeugt und diese Datei mal an einem anderen Ort abgespeichert.


    4. Nun habe ich Thunderbird beendet und habe dann die kaputte Version der INBOX umbenannt (Inbox_kaputt). Somit ist immer alles noch da, falls etwas schief gehen sollte.


    5. Nun habe ich noch die Datei Inbox.msf im selben Ordner gelöscht. Die wird beim späteren Neustart von TB eh wieder neu erstellt.


    6. Jetzt hab ich nur noch die Datei Inbox_kaputt an einen anderen Ort verschoben, damit sie beim starten von TB keine Probleme bereitet (man wir übervorsichtig) und statt dessen die zuvor wiederhergestellte Inbox Datei an ihre Stelle gesetzt.


    ...somit ist alles wieder auf dem Stand von vor 4 Tagen. (...und Damit kann ich leben)


    Jetzt werd ich aber als nächsten Schritt unbedingt die Empfehlung von MRB befolgen und auf IMAP wechseln. Danke für die Hinweise.


    Aus Schaden wird man klug!!!!

  • Hallo graba,


    Danke für den link. Hab ich bereits umgestellt, wie beschrieben. Nur der Spam-Ordner und der Archiv-Ordner, der bei meinen anderen IMAP-Accounts aufscheint fehlt. Muss ich die selbst anlegen, oder kommen die noch von allein??


    Hab nur etwas Sorge die (bislang ja lokal auf meinem rechner gespeicherten) mails des POP Kontos auf IMAP hochzuladen. Das dauert ja ewig und 3 Tage. Hab schon gelesen, dass das bei größeren Mengen schwierig werden könnte.


    Wie bekomme ich das hin?


    Wie bekomme ich die 2,29 GB aus dem POP-Posteingang mit allen selbst angelegten Ordnern auf das IMAP-Konto? Der Gesendet Ordner ist sogar noch größer...


    Oder gibt es eine andere Lösung, dass mein (übervoller) Lokaler Ordner nicht bald wieder Probleme verursacht?


    ...steh ich da einfach nur auf dem Schlauch und es ist alles eh ganz einfach?? ?(


    Danke & Gruß

  • Wie bekomme ich die 2,29 GB aus dem POP-Posteingang mit allen selbst angelegten Ordnern auf das IMAP-Konto?

    ZU empfehlen ist das nicht gerade. Wenn du aber die Mails in mehreren Portiönchen in neu angelegte Ordner kopierst, müsste das klappen. Vorausgesetzt, du hast etwas Geduld. Bei zu großen Brocken könnte der Server rebellieren und unterbrechen. Möglich ist das aber schon.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw