Thunderbird erscheint doppelt in "Currently installed programms"

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version:
    * Betriebssystem + Version: 38.3.0
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): gmx
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avira
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows


    Hallo,


    ich habe einen Update von Mozilla Thunderbird 38.2.0 auf 38.3.0 durchgeführt.


    Der Update verlief auch erfolgreich. Allerdings ist die "alte" Version in der Liste der "Installed Programms" erhalten geblieben.


    Ich habe dann die alte Version 38.2.0 mit "uninstall" entfernt. Daraufhin war Thunderbird gänzlich verschwunden, also auch die neue Version 38.3.0


    Ich habe dann Thunderbird 38.3.0 neu installiert. Das verlief erfolgreich. Aber jetzt erscheint Thunderbird 38.3.0 DOPPELT - mit einem alten und einem neuen Datum. (s. angehängte Grafik)



    Thunderbird funktioniert ... auch die Profildaten (also insbesondere meine e-Mails). Trotzdem würde ich den "Phantomeintrag" gern entfernen. Ich hab im Netz ähnliche Probleme gefunden mit dem lapidaren Hinweis, dass man die Registry updaten soll. Aber ohne genaue Anleitung wage ich mich da natürlich nicht dran.


    LG
    Peter


  • Hallo Peter


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Das ist leider ja bei Win häufiger der Fall, dass die Einträge nicht verschwinden, egal, ob nun von Win oder der Anwendungssoftware verursacht.
    Anderseits ist es aber nur ein kosmetischer Fehler.
    Bei TB tritt das häufig auf, wenn nur ein "kleines" Update (38.2>38.3) durchgeführt wird und beim nächsten Sprung auf die 39 ist das vermutlich wieder ok.



    * Betriebssystem + Version: 38.3.0

    hmm, und ich dachte mit Win 8.1 und 10 wäre ich aktuell :rolleyes:

  • ok ... das war irgendwie verrutscht: Windows 7 und Thunderbird 38.3.0 hätte es lauten sollen.


    Anderseits ist es aber nur ein kosmetischer Fehler.

    Na ja, ich kontrolliere halt mein System sehr sorgfältig. Und wenn - sagen wir mal - Anomalien auftreten, dann gehe ich dem nach. Ich bin paranoid, das gebe ich ganz unumwunden zu ... aber so wie die schöne neue Welt der grenzenlosen Kommunikation sich für mich darstellt, ist das die einzig angemessene Haltung!


    Also ganz so zufrieden bin ich mit dem jetzigen Zustand nicht. Zumal ich ja wohl nicht der einzige bin, dem es so ergeht. Ich hätte das schon gern behoben. Aber gut, wenn es keine Abhilfe gibt, dann warten wir mal auf die nächste Thunderbird Version ... und hoffen, dass dann die Welt wieder in Ordnung ist.


    LG
    Peter

  • Na ja, ich kontrolliere halt mein System sehr sorgfältig....
    ...Ich bin paranoid, das gebe ich ganz unumwunden zu ... aber so wie die schöne neue Welt der grenzenlosen Kommunikation sich für mich darstellt, ist das die einzig angemessene Haltung!

    full ack :D Geht mir auch so, ich räume auch regelmäßig auf und schmeiße überflüssiges raus etc., aber manchmal muss man leider klein beigeben. Grenzenlose Kommunikation: bei mir werden mit normalem Tasten-Handy, kein Social-Media-Account etc. möglichst hohe Daten-Grenzen gesetzt :/

  • Grenzenlose Kommunikation: bei mir werden mit normalem Tasten-Handy, kein Social-Media-Account etc. möglichst hohe Daten-Grenzen gesetzt

    Das Problem mit diesen Verweigerern wird sich wohl spätestens in ~30 Jahren auf biologischem Weg gelöst haben.
    Wenn dann jemand nach "Privatsphäre" gefragt wird, sagt er nur kennichnicht <= bewusst die dann wohl übliche Schreibweise genutzt.



    Es sei denn, die Menschen wachen vorher auf!


    Und ich ergänze noch:
    bei mir ... und mit fast durchgängiger Verschlüsselung meiner Mails, der Verbindung aus dem Netz zu meiner eigenen internen Technik und wo sonst irgendwie möglich ... .



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Yipppeeeeehhhh ! Ich habe mein Problem gelöst !


    Für alle die es interessiert:


    1. Den ersten Thunderbird Eintrag mit "uninstall" entfernen.


    2. Der andere Thunderbird Eintrag ist diesmal erhalten geblieben. Beim "uninstall" dieser Verson kam nun eine Fehlermeldung, weil die Basisdateien nicht vorhanden waren ... Auf die Frage: "Remove entry from list" mit einem beherzten "YES" antworten.


    3. Mit CCLEANER die Registry durchforsten. Da werden eine ganze Reihe von "Thunderbird" Einträgen aufgelistet. Weg damit !


    4. Thunderbird 38.3.0 neu installieren !


    Das war's ... es gibt nur noch einen Eintrag ... Thunderbird funktioniert ... und das Profile (also insbesondere die e-mails) sind auch erhalten geblieben.


    Mein Sonntag ist gerettet!


    Aber nicht vergessen: Das hat bei mir so funktioniert. Ob das in eurem Fall auch so sein wird, kann ich nicht sagen! Deshalb VORHER DATEN SICHERN !


    LG
    Peter

  • So ganz nebenbei: Unsere Begeisterung für solche ominösen Tools wie "CCLEANER" hält sich sehr in Grenzen.
    OK, der Fachmann ... .
    Aber wer nicht weiß, was er tut, sollte besser einen großen Bogen um solche Tools machen.


    Beispiel gefällig?
    Dieses Tool entsorgt zum Beispiel in einer Option so genannte "NULL-Byte-Dateien".
    Diese werden aber in vielen Programmen zur Auswertung bestimmter Zustände gebraucht! Und ONU wundert sich ... . (Und heult sich dann in den Foren aus.)



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Da geb ich dir natürlich vollkommen Recht! An der Registry sollte man nicht rumfummeln! Das könnte einem schlecht bekommen.


    Aber in diesem Fall ist die Sachlage erfreulicherweise etwas einfacher: Nach einem kompletten Deinstall des Donnervogels, darf in der Registry der Name "Thunderbird" nicht mehr vorkommen! Und natürlich darf man nur diese Einträge gefahrlos löschen! CCLEANER nimmt mir hier halt die Arbeit ab, das selbst zu suchen und zu entfernen. Und vor allem wird sichergestellt, dass ich nichts übersehe.


    Aber alle anderen Einträge, da sollte man die Finger von lassen, wenn man nicht genau Bescheid weiß.


    Und natürlich sichere ich IMMER mein System, bevor ich an solche eine Aktion überhaupt nur denke!


    LG
    Peter

  • Nach einem kompletten Deinstall des Donnervogels, darf in der Registry der Name "Thunderbird" nicht mehr vorkommen! Und natürlich darf man nur diese Einträge gefahrlos löschen!

    TB trägt fast nichts in die Registry ein, außer z.B. die Zuordnung als Standardclient und wenn die dann auf einmal fort ist, kommt Win in einen leeren Raum. Das hat schon so manchem die spätere Zuordnung des Clients zerhackt. Ergo: dort, wo TB drin steht, muss ansonsten ein anderer Client rein und wenn dann der Eintrag komplett fehlt, liegt schlimmsten Falls ein undefinierter Zustand vor.
    Ich habe früher regelmäßig die Reg durchforstet und aufgeräumt, heutzutage ist das Zeitverschwendung, auch M$ hat dazu gelernt.