Link zu einer lokalen Datei einfügen

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.4.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): Firmeneigen
    * Eingesetzte Antivirensoftware: G-Data Security
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows-Firewall



    Guten Tag,



    oft liegt das Problem zwischen den Ohren. Während ich diesen Beitrag schreibe, fällt mir die Lösung ein. Weil ich schon fast fertig war mit dem Beitrag, lass ich ihn stehen: Für folgende Herausforderung hab ich eine Lösung gefunden: Ich möchte einem Arbeitskollegen - unsere Rechner sind natürlich beide mit dem Firmennetzwerk verbunden - in einer E-Mail einen Link zu einer Datei in eben diesem Netzwerk schicken. Im aktuellen Outlook mache ich das mit "Einfügen" -> "Link" -> Datei auswählen. Der Arbeitskollege klickt dann auf diesen Link und die Datei wird geöffnet.
    Bei Thunderbird mach ich das mit Linktext markieren -> strg+L -> "Durchsuchen" -> Datei auswählen. Kann kommt der Dialog "öffnen oder runterladen", funktioniert auch.



    mfg. Bernie

    Einmal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: Fettdruck entfernt

  • Hallo Bernie


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Schön, dass du die Lösung gleich selber gefunden hast, unser Forum hilft halt auf vielfältige, oft unkonventionelle Weise! :sporty:


    Danke, dass du uns an der Lösung teilhaben lässt und auch danke, dass du das "Erledigt" gleich mit erledigt hast.


    Solche User sind für jedes Forum ein Gewinn :thumbsup:

  • Hallo allerseits!


    Als ich die Überschrift dieses Themas gelesen habe, habe ich erst einmal recht erschrocken gestutzt.


    In eine E-Mail den Link auf eine lokale Datei einfügen?!?
    Das würde ja bedeuten, dass der Empfänger dieser Mail über den Link auf den lokalen Client (=> den Rechner des Absenders!) zugreifen könnte - wenn dieses funktionieren würde!


    Zum Glück konnte ich nach dem Lesen des vollständigen Beitrages erkennen, dass es sich nur um die Verlinkung auf eine auf einem Server liegende Datei handelt.
    Hierbei spielt es absolut keine Rolle, ob dieser Server im Intranet einer Firma oder im Internet steht. Es muss lediglich gewährleistet sein, dass der Empfänger dieser Mail den Server über diesen Link erreicht und dort die nötigen Rechte zum Zugriff besitzt.


    Entwarnung ;-)


    BTW: Dieses Verfahren ist sogar der übliche Weg, wenn jemand "Monsterdateien" in seinen Cloudspeicher (z. Bsp. das "Mediencenter" der Telekom) schiebt und seinen Freunden einen Link zum Download verschickt. Viel besser, als diese Monsterdateien per Mail zu verschicken!



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!