Konto updated plötzlich nicht mehr

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.5.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7
    * Kontenart (POP / IMAP):imap
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): hosteurope
    * Eingesetzte Antivirensoftware: avast
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine ahnung


    hallo,


    ich denke ich hatte das problem schon einmal vor geraumer zeit ...


    ohne, dass zutun meinerseits, ist es nun weder möglich e-mails zu senden, noch gelangen e-mails von außen in den posteingang.


    wenn ich auf abonnieren gehe, sind dort auch überhaupt keine ordner mehr angezeigt.


    wie gesagt, das problem war schon einmal da und ich löste es durch neuinstallation, wenn ich mich korrekt erinnere, aber das kann ja nicht der richtige weg sein ...


    wodurch ist das zu erklären.


    nochmals, die veränderung fand von jetzt auf gleich statt, ohne, dass ich etwas an den einstellungen verändert habe.


    die anderen e-mail konten, die ebenfalls mit thunderbird verbunden sind, funktionieren tadellos.


    desweiteren kann ich ausschließen, dass der fehler im e-mail konto selbst liegt, da über ein e-mail programm auf dem smartphone alles wie gewohnt funktioniert.


    hat jemand eine idee?


    hier der screenshot:


  • Guten Tag renricker7,
    und willkommen im Forum!



    Es gibt in den letzten Tagen etliche Beiträge hier im Forum, die sich mit Verbindungsproblemen in Verbindung mit dem aktuellen TB v. 38.5.0 befassen. Bitte mal suchen und durchlesen. Vielleicht wars das schon.
    Eine Möglichkeit dazu wäre auch, zumindest testweise die aktuelle Version zu deinstallieren und die letzte 38.4.x zu installieren. Dein TB-Userprofil wird dabei nicht angefasst.


    Der eigentliche Hauptverdächtige ist aber (wie immer!) die installierten "Sicherheits-"Programme. Der AV-Scanner darf keinesfalls das TB-Userprofil überwachen (=> dort als Ausnahme eintragen!) und die Überwachung der verschlüsselten Verbindungen zu den Mailservern ("Mailschutz") macht ebenfalls mehr Ärger als es echten Schutz bietet => beide deaktivieren und testen.


    Und dann machst du bitte noch den bekannten Test der Erreichbarkeit der Server mittels telnet. Das Ergebnis (deine Konsoleneingaben und die Antworten) bitte hier im Forum posten.



    Und dann noch eine Bitte:
    Durchgängig klein geschriebener Text regt weder zum Lesen noch zum Antworten an. Wenn du also weitere Fragen hast und gern eine Antwort hättest, empfehle ich die Beachtung unserer Nutzungsbestimmungen hinsichtlich Umgangsform.
    Danke!



    Mit freundlichen Grüßen!
    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke für die schnelle Hilfe ...


    Habe nun, soweit wie ich es einsehen kann, alles Vorgeschlagene getan - kein positives Ergebnis soweit.


    Hier die Screenshots:






    Ist das soweit alles korrekt eingestellt?


    Nun las ich, dass es wohl an einer Firewall hängen kann. Ich habe nun Mozilla Thunderbird ebenfalls als Ausnahme hinzugefügt, siehe hier:



    Aber es stellt sich immer noch keine Verbesserung ein.


    Wie bereits gesagt, funktionierte das Programm eben noch und plötzlich nicht mehr.


    An dem alten Laptop funktioniert das Abrufen ebenso perfekt, wie auf dem Smartphone. Zudem wurden keine Einstellungen meinerseits geändert am aktuellen Laptop vorgenommen.


    Andere E-Mail Konten können über das selbe Programm und dem selben Rechner problemlos abgerufen werden.

    Noch irgendeine Idee?



    Danke,


    Rene

  • soweit wie ich es einsehen kann

    Was willst du mir jetzt damit sagen?


    Die Einstellungen des AV-Scanners betrachte ich als korrekt. Du hast das System nach dem Ändern der Einstellungen noch einmal neu gestartet?
    In hartnäckigen Fällen empfiehlt es sich sogar (als Ausschlussprinzip zum Eingrenzen des Fehlers) sämtliche "Sicherheits-"Programme zumindest temporär zu deinstallieren.


    Bei dem Test mit telnet gehe ich davon aus, dass zwar keine Antwort vom Server kam, aber der Kursor geblinkt hat. Ist das so? Dann hat dein Client den Server auch erreicht. Wegen der verschlüsselten Verbindung wurde nur nichts lesbares gesendet. Auch der Timeout deutet darauf hin, dass eine Verbindung bestand. Also erreicht dein Client den Server.


    Bei den Einstellungen der Windows-Firewall bin ich vorsichtig mit einer Aussage. Ichhabegarkeinwindows ... . Ich würde testweise mal beim TB den zweiten Haken setzen.


    Und dann habe ich dir ja gleich am Anfang meines ersten Beitrages noch etwas anderes geschrieben. Auch darauf erwarte ich eine Antwort. Ich hoffe, dass du wenigstens mal danach gesucht hast.


    Wenn andere Mailkonten auf dem gleichen Rechner und mit dem gleichen TB problemlos funktionieren, dann würde ich auch einmal auf die Webseite des Hosters gehen und die dort verlangten Einstellungen mit den Einstellungen in deinem TB penibel vergleichen. Es reicht schon, wenn dort ein Zertifikat agelaufen ist und der Admin verpennt hat ... .
    Aber das musst du selber herausbekommen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    Bei dem Test mit telnet gehe ich davon aus, dass zwar keine Antwort vom Server kam, aber der Kursor geblinkt hat. Ist das so? Dann hat dein Client den Server auch erreicht.

    Die Meldung auf dem Screenshot sieht für mich nicht nach einem normalen Timeout aus. Mir scheint, dass die "Bye-Meldung" vom Mailserver stammt, weil die Umleitung auf die genannte IP-v6-Adresse nicht geklappt. Das wäre dann ein Problem bei hosteurope.
    Ich kann den Server per Telnet erreichen. Das klappt auch unter Windows, ohne das bekannte Telnet/SSL-Problem. Wenn es also ein Problem bei hosteurope war, dann ist es jetzt behoben. -> Einfach noch mal probieren, beides: TB und telnet.


    Gruß


    Susanne

  • Danke euch!


    Wie ich bereits schrieb, kann ausgeschlossen werden, dass es an Hosteurope lag, denn auf einem anderem Rechner lief das Abrufen desselben Kontos tatellos.

    ... mittlerweile hat sich aber das Problem sowieso in Luft aufgelöst, weil plötzlich wieder alles, ohne Zutun funktioniert.


    @Peter Ja, der Rechner wurde auch zwischenzeitlich mal runtergefahren ... aber ohne Resultat.


    Wie auch immer nun geht es wieder. Mal sehen wann das Problem wieder auftritt ...


    Danke Euch nochmals!


    Rene

  • mittlerweile hat sich aber das Problem sowieso in Luft aufgelöst, weil plötzlich wieder alles, ohne Zutun funktioniert.

    Wie oben geschrieben, dachte ich mir das schon, weil ich den Server erreichen konnte. Aufgrund der Fehlermeldung vermute ich aber, dass dies ein intermittierender Fehler im Loadbalancer beim Provider war. Die Tatsache, dass Du die E-Mails von einem anderen Rechner aus abrufen konntest, stellt dazu keinen Widerspruch dar.

  • Hi Susi,


    ... damit hast du mich gerade verloren :-)))


    Keine Ahnung wovon du sprichst.


    Dennoch danke für den Einsatz!


    Rene

  • Hallo Rene,


    damit Du mich wieder einholst ...
    Was ich schon in Beitrag 6 schrieb ist, dass die Ursache für Dein Problem nicht auf Deiner Seite oder dem TB lag sondern sehr wahrscheinlich bei Hosteurope. Die Fehlermeldung, die Du bei dem Telnet bekommen hast, deutet sehr darauf hin.


    Gruß


    Susanne