Startprobleme bei IMAP

  • * Thunderbird-Version: 38.5.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 pro
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): lokal (postfix, fetchmail, dovecot)
    * Eingesetzte Antivirensoftware: AntiVir
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): extern (IpFire)


    Halllöle an alle,
    in der Firma haben wir einen Domänenserver von Univention. Der erledigt
    mittels fetchmail, dovecot und Postfix auch den Mailverkehr. Seit der Umstellung
    auf IMAP startet Thunderbird auf einigen Arbeitsplätzen unregelmäßig im
    kaputten Zustand. Das äußert sich wie folgt:
    - Menü unvollständig (zBsp. kein "Hilfe"-Menü)
    - Keine Darstellung der Mails (in keinen Postfach/Verzeichnis)
    - keine Versenden möglich


    Wenn ich zBsp. den Posteingang mit rechter Maustaste anklicke und "im neuen
    Tab öffnen" anwähle, werden die Mail angezeigt.
    Habe schon ein neues Profil erstellt und dann alle Konten und Mails
    wiederhergestellt. 3 Tage später trat der Fehler wieder auf.
    Andere Möglichkeit, die Anzeige zu reparieren, ist die Wiederherstellung
    des gesamten Profiles (aus dem Server-Backup vom Vortag). Ein paar Tage
    später ist auch hier der Fehler wieder da....


    Gruß Torsten


    Edit: Was ich schon getan habe: Das Profile-Verzeichnis als Ausnahme bei AntiVir eingetragen

  • Hallo Thunder
    Erstmal Danke für die schnelle Hilfe.


    "Lightning" ist tatsächlich überall installiert. Ich werde (spätestens) am Freitag
    das AddOn deinstallieren und dann warten der Dinge, die da kommen... :-)


    Bin gespannt, ob es hilft.
    Vielen Dank, Torsten