Lightning und Let's Encrypt und Owncloud

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.5.1
    * Lightning-Version: 4.0.5.2
    * Betriebssystem + Version: Win 10 Home
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avast
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):-


    Hallo zusammen,
    ich habe bei einem Shared Hoster eine Owncloud installiert. Den Kalender habe ich in Lightning importiert. Insgesamt habe ich drei Kalender aus Owncloud in Lightning per Caldav angelegt und auf dem Hosting ein selbstsigniertes Zertifikat abgelegt. Alles funktionierte gut, bis ich auf dem Hosting ein Letsencrypt-Zertifikat erstellt habe. Nun möchte Lightning den Kalender nicht mehr anzeigen, ich sehe ein gelbes Warndreieck und die Meldung, dass der Kalender momentan nicht verfügbar sei. Ich vermute, dass es etwas mit den Zertifikaten zu tun hat. Wie kann ich Lightning überreden, dass es meine Kalender wieder zeigt?


    Danke und Gruß,
    fl

  • Hallo fieseline!

    Alles funktionierte gut, bis ich auf dem Hosting ein Letsencrypt-Zertifikat erstellt habe.

    Hast du auf deinen Clients auch das Intermediate Certificate ("Zwischenzertifikat") von Let’s Encrypt (Let’s Encrypt Authority X1) und das root-Zertifikat (ISRG Root X1) sowie das zur Crosszertifizierung genutzte Zertifikat (DST Root CA X3) installiert und diesen das Vertrauen ausgesprochen?
    (Oder anders gesagt, die vollständige Vertrauenskette aufgebaut?)



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,
    danke für die Antwort.
    das root-Zertifikat (ISRG Root X1) habe ich nicht gefunden. Wie kommt das auf meinen Rechner?


    Gruß, fl