Gemeinsames Teil-Profil Windows / Linux auf DualBoot Laptop

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Programm + Version: Thunderbird 38.5.1
    * Betriebssystem + Version: Ubuntu 15.10 & Windows 7 Professional
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): Profihost
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avast (Win)
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): win-intern / shorewall


    Moin Leute,
    nachdem ich viele Jahre mit einem gemeinsamen Windows/Linux Profil für TB auf meinem Notebook gut gefahren bin, stelle ich fest, dass die bislang genutzte Lösung nicht mehr sinnvoll ist.


    Das liegt m.E. zum einen daran, dass ich verschiedene Verzeichnisse für Addins-benötige, weil die z.T. nicht cross-Plattform kompatibel sind, zum anderen möchte ich z.T. auch leicht angepasste Einstellungen nutzen. Ausserdem hatte ich in der Vergangenheit auch mehrfach Ärger damit, dass z.B. in der Prefs.js Pfade gespeichert werden, die ja unter Windows und Linux ganz unterschiedlich sind.


    Status:
    Ich habe auf meiner neuen Kiste unter Windows das TB Profil auf ein separates NTFS Laufwerk verlagert und getestet. - Das läuft alles so, wie es soll und ich kann von Linux darauf zugreifen. - Gut!


    Hier die Pfade:


    - Windows: D:\mozilla\thunderbird\Profiles\xxxxxxxx.default
    - Ubuntu: ~/Daten/mozilla/thunderbird/Profiles/xxxxxxxx.default



    Mein Plan geht so weiter:
    - ich kopiere das Windows-Profil nach ~/Daten/mozilla/thunderbird/Profiles/xxxxxxxx.ubuntu
    - ich lösche ~/Daten/mozilla/thunderbird/Profiles/xxxxxxxx.ubuntu/Mail
    - ich erzeuge einen Symlink auf den Mail Order im Windows Profil. Also z.B. im ubuntu Ornder xxxxxxxx.ubuntu: ln -s ../xxxxxxxx.default/Mail Mail


    ... das funktioniert so weit auch schon mal - Prima.


    Ich werd' jetzt gleich noch mal unter Ubuntu die Prefs.js auf Windows-Pfade checken. Da ich meine Adressbücher und Kalender über Online-Konten Synchronisiere, sollte damit kein weiterer Anpassungsbedarf bestehen. -- Oder hat noch jemand einen heißen Tipp worauf ich noch achten sollte? Gibt es weitere Verzeichnisse oder Dateien, die ich besser per Symlink gleich halte?


    Anders gefragt: Bietet dieses Setup Risiken, die mir jetzt nicht bewusst sind, die zum Verlust des Mail-Achivs unter D:\mozilla\thunderbird\Profiles\xxxxxxxx.default\Mail führen könnten?


    Das einzige Problem was ich im Moment noch habe, ist dass ich im Ordner gesendete Mails eine korrekte Liste der gesendeten Mails angezeigt bekomme, aber ich kann sie nicht öffnen, bzw. den Inhalt sehen. Hat dazu noch wer einen heissen Tipp?


    Danke schon mal ... und ich hoffe das dies anderen Dual-Boot-Usern ggf. ein hilfreicher Ansatz ist.


    LG


    Hegi.

  • Hallo hegi,


    Lightning für Windows und Linux unterscheiden sich in jedem Fall. Wenn Synchronisation von Kalenderdaten für Dich wichtig sind, dann solltest Du darauf bezogen ein gemeinsames Profil vergessen.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Feuerdrache,


    das war z.B. einer der Gründe, warum ich die Profile quasi "geforked" habe:

    hegi schrieb:

    Da ich meine Adressbücher und Kalender über Online-Konten Synchronisiere, sollte damit kein weiterer Anpassungsbedarf bestehen.

    Das Einzige, was im Moment gemeinsam genutzt wird, ist die Mail-Ablage.


    Und wenn ich den Kalender sowohl von Win als auch von Linux die jew. separate lokale Datenablage über die Cloud synce, sollte ja alles gut sein ...


    Gruß


    Hegi.

  • Hallo Hegi,


    das Problem mit solchen Lösungen ist, dass sich Laien in Sachen Thunderbird damit ziemlich schnell große Probleme einhandeln können. Deshalb sind wir hier etwas zurückhaltend mit solchen Empfehlungen.
    Bei jemandem, der weiß, was ein Symlink ist, gehe ich jetzt einmal davon aus, dass er weiß, was er tut.


    Vom Prinzip her sollte Deine Idee funktionieren. Was Du aber nicht machen darfst ist


    ich kopiere das Windows-Profil nach ~/Daten/mozilla/thunderbird/Profiles/xxxxxxxx.ubuntu

    Indem Du das Profil kopierst, übernimmst Du auch alle Erweiterungen. Das geht im Falle von Lightning (noch) schief. Du musst also unter beiden OS jeweils ein eigenes Profil anlegen und ggf. entsprechende Symlinks setzen.


    Besser wäre es, wenn Du Deine Konten auf IMAP umstellen und die TB-Funktion benutzen würdest, die Lokalen Ordner an einem anderen Ort abzulegen. Dann könntest Du auf die Symlinks verzichten.



    In beiden Fällen bedeutet das aber, dass die beiden Profile nur den Ordner "Mal" bzw. die Lokalen Ordner teilen. Die Einstellungen musst Du in beiden Profilen pflegen. Beim Backup musst Du darauf achten, dass das Du nun zwei Profile + ggf. die geteilten Ordner sicher musst. Tools wie Mozbackup oder die ImportExportTools genügen dann nicht mehr.


    Gruß


    Susanne