Werden TB Einstellungen (auch) im Profil gespeichert?

  • Ich nutze TB die meiste Zeit auf einem Desktop PC. Das Profil habe ich erfolgreich zu einem Notebook übertragen und es wurden dort auch korrekt alle Konten und offenbar auch Einstellungen übernommen (v.a. auch die Add-Ons die wohl eindeutig im Profil gespeichert werden und nicht im Programm-Ordner).
    Nun habe ich aber im Laufe der "Arbeitswochen" am Desktop PC ein paar Einstellungen verändert, einige betreffen die eMail Konten, andere sind jedoch global (zB für den Junkfilter eMails beim manuellen markieren automatisch in den jeweiligen Junk Ordner schicken); andere wiederum betreffen das manuelle Bearbeiten der Einstellungen, zB für die Spalte "Gegenseite" (mail.threadpane.use_correspondents = TRUE).


    Nun die Frage: wie bekomme ich all diese kleinen Veränderungen auf mein Notebook? Könnte ich am Notebook den Profilinhalt vollständig löschen und jenen vom Desktop PC "rüber kopieren"? Oder ist es besser den Profilinhalt nicht vollständig zu löschen sondern mit dem Inhalt vom DesktopPC Profil zu überschreiben?
    Bzw. werden auch Veränderungen an den globalen Einstellungen im Profil gespeichert oder gibt es doch "Überschneidungen" mit dem Programmordner? Bitte um einen kurzen Hinweis, vielen Dank.


    lg aus Wien
    Roland Schweiger

  • EDIT1: was ich bislang rausgefunden habe zB hier
    http://kb.mozillazine.org/Prefs.js_file
    die Konfigurationsdatei prefs.js wird also eindeutig im Profil gespeichert, das ist schon mal gut.
    Die Frage von oben bleibt aber: kann man wirklich nach dem Verändern unterschiedlicher Einstellungen sowohl an den IMAP Konten als auch an globalen Einstellungen, das Profil vom "Hauptcomputer" zu einem Notebook übertragen? Und wenn ja: ist es dann besser auf dem Notebook den Profilinhalt vorher zu löschen oder sollte man ihn einfach überschreiben?
    lg von
    Roland Schweiger

  • Guten Tag Roland! <= Ist doch schön, begrüßt zu werden, oder?


    Ich glaube, ich muss mich im Namen des Teams bei dir entschuldigen.


    Warum?
    Wir verstecken nämlich derartige wichtige Informationen vor unseren Nutzern in unserer Hilfe & Lexikon. Ist doch gemein, oder?


    Aber wenn ich schon mal dabei bin, eine Antwort zu schreiben:
    Beim Thunderbird wird (fast) ALLES, was nicht das eigentliche Programm ist, im TB-Userprofil des jeweiligen angemeldeten Users gespeichert. Fast deshalb, weil eigentlich nur die Einstellung des Thunderbird als Standard-Mailclient bei einer WinDOSe in der Registry gespeichert wird.
    Du musst jetzt entscheiden, was dir mehr "Mühe" bereitet: die Einstellungen bei deinem anderen Client händisch vorzunehmen oder das komplette Profil auf den andere Rechner zu kopieren.
    Bei bestimmten Einstellungen reicht es auch schon aus, die dafür relevanten Dateien zu übernehmen, bspw. bei den Adressbüchern (abook.mab), den Kalendern, Filterkriterien oder gar die zentrale Konfigurationsdatei "prefs.js". Gerade bei letzterer solltest du aber wissen, was du tust - also zumindest unsere Anleitungen gelesen und verstanden haben.


    Und dann noch eine Bitte:
    Wenn du wieder eine Frage stellst, dann lösche die von uns gestellten Fragen nicht einfach weg, sondern beantworte diese möglichst vollständig. Wir fragen wirklich nicht ohne Grund.



    Mit freundlichen Grüßen!
    Peter


    edit nach Erhalt deiner zweitern Frage:
    Du kannst immer ein vorhandenes Profil auf einen anderen Rechner übertragen. Gerade bei IMAP ist das sehr einfach. Dass dabei der Thunderbird vorher beendet wurde, dürfte klar sein.
    Du kannst auch problemlos mehrere Profile (bspw. "Arbeitsprofil" und "Testprofil") benutzen, und zwischen ihnen wechseln.
    Ich empfehle, das vorhandene Profil einfach umzubenennen (<acht_Zufallszeiche>.default in <acht_Zufallszeichen>.bak) Damit kann dann absolut nichts passieren. Das ist (bei allen "Operationen" am Profil!!!) deine Rückfallposition.
    Es gibt verantwortungsbewusste User, die ihr Profil täglich (natürlich automatisch) sichern.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Guten Nachmittag Peter, und vielen Dank für die rasche Antwort.
    Kritik angenommen, außer jene in Bezug auf ToFu denn das habe ich vermieden. :-) Ich hatte mich sehr wohl schon detaillierter mit TB befasst und es auch schon (nutze es seit ca. 3 Wochen) auf mehreren Rechnern "verteilt" und es ging auch fast alles glatt, aber beim "Feintuning" war ich mir trotz lesen nicht sicher, gerade was das Kopieren der Profile betrifft ob man (nach Erstellen eines Backups) den Profilinhalt löschen sollte oder einfach *ersetzen* wo ja evtl. Dateien "übrig bleiben".
    Ich war sicher übervorsichtig aber es ist schön zu wissen dass wirklich fast alles in den Profilen gespeichert wird, eben auch besagte prefs.js
    Beim Wechseln des update-Kanals (channel-prefs.js) sieht es anders aus, diese steht wirklich im Programmverzeichnis und es versteht sich dass ich möglichst alle Clients auf die gleiche Version bringen sollte vor dem Kopieren der Profile. Danke jedenfalls für die Hinweise.
    lg
    Roland Schweiger


    OS = Windows 7 (64 bit)
    TB Version = 45.2 (beta)
    Storage Format : MAILDIR
    AddOns : Lightning, ProviderForGoogleCalendar, gContactSync, ManuallySortFolders, ImportExportTools, dictionaries
    Konten : IMAP (keine POP3), NNTP, Feeds, Chat

  • Hallo,

    Zitat

    gerade was das Kopieren der Profile betrifft ob man (nach Erstellen eines Backups) den Profilinhalt löschen sollte oder einfach *ersetzen* wo ja evtl. Dateien "übrig bleiben".

    .
    Bei einem gerade erstelltem neuen Profil braucht man das meiner Ansicht nicht, weil ja alle Dateien überschrieben werden.
    Hast du aber z.B. in einem Profil 5 Adressbücher (default nur eins), dann hast du als Resultat in dem Profil ebenfalls 5 Adressbücher, von denen du 4 nicht brauchst.
    Ich würde daher grundsätzlich den Inhalt des neuen Profils (in das kopiert wird) vorher löschen.
    Wenn du es vergisst, wird das aber keine gravierenden Auswirkungen haben außer der, dass Profil dann viel größer sein kann, als das gesicherte Profil. Das würde mich schon stören.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw