Maximale Größe

  • Thunderbird-Version: 45.2.0
    Betriebssystem: Windows 7
    Kontenart: IMAP
    Postfachanbieter: GMX
    Eingesetzte Antivirensoftware: Eset NOD32 8.0
    Firewall: Windows eigene


    Hallo zusammen!


    Habe folgende Frage:


    Es ist ja immer die Rede von einer sinnvollen Maximalgröße des Profils. Da sind mir 4 GB in Erinnerung.


    Bezieht sich diese Maximalgröße bei einem IMAP-Konto nur auf die Konten? Sprich deren Ordner mit Inhalten? Oder zählt der lokale Ordner auch dazu?


    Welche Größe welcher Datei(en) sollte ich mir also anschauen, wenn ich diese mit den genannten 4 GB berücksichtigen will?


  • Guten Tag Mental!


    Die interessierende Größe ist die jeder einzelnen Mbox-Datei und nicht etwa die des gesamten Profils.


    Eine einzelne Mbox sollte "nur wenige Hundert MB" (unsere aus Erfahrung erteilte Empfehlung: max. 800MB) groß werden.
    Und das mit einer Ausnahme: dem Posteingang (INBOX). Im Posteingang sollten nur die neuen, ungelesenen und unbearbeiteten E-Mails liegen. Die gelesenen, bearbeiteten usw. Mails sind wie in einem ordentlich geführten Büro in Ordnern aufbewahrt werden. (Du archivierst ja im Büro bzw. zu Hause deine Snailmails ja auch nicht im Hausbriefkasten oder dauerhaft im "Posteingangskörbchen".


    Begründung hierfür:
    Der Posteingang (zur Erinnerung: eine einzige Mbox-Datei) steht in exponierter Stelle in deinem eigenen Mailsystem. Wenn dort irgend etwas schief geht (bspw. ein falsch konfigurierter AV-Scanner vermutet darin Schadcode und löscht "die befallene Datei"), dann kann es passieren, dass die gesamte Mbox geshreddert wird. Oder wie es bei vielen bequemen Nutzern ist, die ihren Mboxen die wichtigste Pflegemaßnahme - das Komprimieren - nicht zukommen lassen, bis dann eben nichts mehr geht.
    Deshalb verdient diese sensible Datei auch eine besondere Pflege: indem du sie immer schön klein hältst und regelmäßig komprimierst.
    Sollte jetzt damit was passieren, dann ist der Schaden von Hause aus minimiert oder = NULL.


    Ergänzung:
    Es soll ja Leute geben, die (warum und wie auch immer) GB-weise Mails angehäuft haben.
    Da die Anzahl der im TB einzurichtenden Ordner und Unterordner (zumindest bei lokaler Speicherung) nicht begrenzt ist, kannst du die Begrenzung bei den einzelnen Mbox-Dateien locker umgehen, indem du viele Ordner und Unterordner anlegst. Manche User hier (auch ich) haben weit über 100 Ordner!
    Damit umgehst du nicht nur die Gefahren der zu großen Mboxen, sondern du schaffst auch Ordnung in deinem Mailbestand.


    OK?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Eine einzelne Mbox sollte "nur wenige Hundert MB" (unsere aus Erfahrung erteilte Empfehlung: max. 800MB) groß werden.

    Was genau ist mit Mbox gemeint? Ein einzelner IMAP-Ordner? Oder z.B. der ganze Ordner imap.gmx.net?



    Und noch mal zum lokalen Ordner. Dafür gibt es keine Größenbeschränkung?


  • Was eine Mbox ist, findest du hier: Hilfe & Lexikon
    Ich denke, nach 3 1/2 Jahren Mitgliedschaft im Forum könntest du das eigentlich mal gelesen haben.
    Dort steht auch, was der Unterschied zwischen einem Mailkonto und den "Lokalen Ordnern" ist.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Da muss ich dir natürlich zustimmen.


    Habe mich eingelesen und danke dir für deine Hilfe!