E-Mail an BCC kommt nicht an

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.2.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 Professional
    * Kontenart (POP / IMAP): vermutlich IMAP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Outlook
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Emsisoft Internet Security 11
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows Firewall
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Tp-7200


    Erstmal "Hallo"!


    Problem:
    Wenn ich E-Mails als BCC an eine oder mehrere Adressen schicke (ins "An"-Feld also meine Eigene), kommen sie nicht an.
    Ich bekomme trotz Übertmittlungs- und Empfangsbestätigung keinen Fehler gemeldet und die Kopie an mich selbst kommt auch
    an. Weiß jemand, woran das liegen könnte? Stelle auf Anfrage auch weitere Information bereit (weiß nicht, was ich noch mehr
    schreiben könnte).


    Gruß
    Flame_TiJ

  • Hallo Flame_TiJ, und willkommen im Forum!


    Wenn du bei jedem Sendevorgang die Mails auch per "AN" an dich selbst sendest (sehr wichtig und total korrekt!), und du diese gesendete Mail auch immer nach ein paar Sekunden als Eingang erhältst, dann ist das für mich der Beweis, dass der SMTP-Server deines eigenen Providers diese Mail korrekt empfangen und auch weitergeleitet hat. Oder anders gesagt, dass der Sendevorgang grundsätzlich erfolgreich war. Mehr gibt das alte SMTP-Protokoll nicht her. Und du kannst auch keine Einstellungen ändern usw. IMHO hast du alles richtig gemacht.


    Es gibt allerdings vielerlei Gründe, warum eine Mail ihren Empfänger nicht erreicht. (Dafür gibt es nirgendwo eine irgendwie geartete Garantiert, dass alle E-Mails ankommen müssen. Trotzdem kommen wirklich fast alle an!)


    Bei fast allen (aber eben nicht bei allen!) Problemen beim Transport kommen auch recht aussagefähige Fehlermeldungen.
    Einige wenige mögliche Ursachen:

    • Überschreitung der vom Provider vorgegebenen Anzahl an Adressaten. (Aus Gründen der SPAM-Vermeidung legen die Provider hier eine enge Grenze fest. Das kann schon bei mehr als 10 Adressaten passieren!)
    • Verwendung einer ungültigen Adresse. Bei einer Sammelmail reicht schon eine einzige, und es kommt nichts an! Auch hier: deutliche Meldung.
    • Missbrauch der E-Mail zum Versand von Monsteranhängen. Viele Provider begrenzen hier schon bei einigen wenigen MB.
    • Die betreffenden Mails bleiben in irgend einem der SPAM-Filter der vielen beteiligten Stellen hängen.

    Du solltest also zuerst einmal die von dir verwendeten Adressen einzeln testen.
    Wenn es sich um Menschen handelt, die sich kennen, besteht vlt. auch die Möglichkeit, einmal an AB oder CC zu senden. => Ausschließen, dass BCC eine Ursache ist. Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass dies so sein kann.
    Überprüfen, ob es auch bei Mails mit bzw. ohne Anhang vorkommt.
    Betrifft das wirklich alle Adressaten? Hast du das wirklich hinterfragt? Was gibt dir die Sicherheit der Feststellung, dass die Mails nicht ankommen?


    Ich bekomme trotz Übertmittlungs- und Empfangsbestätigung keinen Fehler gemeldet

    Die Fehlermeldungen (s oben) kommen (fast immer) bei Problemen beim Sendevorgang. Egal ob zu viele Adressaten, Monstermails oder falsche Adressen - es kommt fast immer eine deutliche Meldung.
    Das hat aber absolut nichts mit der Übermittlungs- oder Empfangsbestätigung zu tun!!
    Kaum ein normaler Provider bietet den Service einer DSN - das ist fast nur bei Mails an Firmen üblich, wo deren eigener Mailserver diese verschickt. Und eine MDN bekommst du nur von Menschen, die selbiges noch nicht deaktiviert haben. Von mir und fast allen Menschen die ich kenne, wirst du niemals eine MDN bekommen. Was geht es den Absender an, wann ich seine Mail gelesen habe ... .
    Großen Erfolg habe ich mit einer kleinen höflich formulierten Bitte, mit den Empfang zu bestätigen. Erfolgsquote fast 100%!



    BTW: Ob du deine Mailkonten mit dem alten POP3 herunterlädst oder mit IMAP verwaltest, solltest du schon wissen. Die Benutzung der beiden Protokolle hat solch große Unterschiede, dass du auf das Wissen welches Protokoll genutzt wird, keinesfalls verzichten solltest.
    Selbstverständlich hat das auf das Senden (und darum ging es dir ja in deiner Frage) keinerlei Einfluss, denn der Sendevorgang läuft immer über SMTP.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter!


    Ich hatte nicht erwähnt, dass die Mails alle ankommen wenn ich sie aus Outlook direkt verschicke.


    Überprüfen, ob es auch bei Mails mit bzw. ohne Anhang vorkommt.

    Alle E-Mails wurden ohne Anhang versandt. Ich bezweifle, dass ich einen Anhang anhängen muss, damit es funktioniert.


    Betrifft das wirklich alle Adressaten? Hast du das wirklich hinterfragt? Was gibt dir die Sicherheit der Feststellung, dass die Mails nicht ankommen?

    Nun ja, ich habe an meine beiden anderen Adressen geschrieben und es kam nichts an. Ich habe an einen Freund geschrieben, bei ihm kam auch nichts an. Die E-Mail-Adressen sind richtig, da Mails mit den Adressen im An-Feld ankommen (hatte extra 2 in kurzem Abstand geschickt, einmal im An- und einmal im BCC-Feld). Deswegen bin ich mir zu 100 % sicher, dass die Nachrichten nicht ankommen.


    Großen Erfolg habe ich mit einer kleinen höflich formulierten Bitte, mit den Empfang zu bestätigen. Erfolgsquote fast 100%!

    Ich habe das Zitat mal aus dem Kontext gerissen. Dazu: Ich habe die Nachrichten ja per Outlook selbst verschickt (s.o.) und weiß, dass sie ankommen, da ich (aufgrund fehlender Sende-, Lese- oder Empfangsbestätigungsmöglichkeit in Outlook) wie du sagtest einfach um Rückmeldung gebeten habe.



    Kurz (denn das Ganze ist etwas unübersichtlich, entschuldige bitte):
    Mails kommen...
    ...per Thunderbird im "An"-Feld an.
    ...per Thunderbird im "BCC"-Feld nicht an.
    ...per Outlook im "An"-Feld an.
    ...per Outlook im "BCC"-Feld an.
    Anhänge: Keine
    Ungültige Adressen: Auszuschließen, da es bei Outlook funktioniert und mit weniger gegengetestet wurde (3 statt 21)
    Fehlermeldung: Keine
    Schlussfolgerung: Thunderbird BCC funktioniert (bei mir) nicht.



    Öh, das müsste es erstmal sein.


    #Edit:
    Lösungsversuch: Neuinstallation und -einrichtung von Thunderbird.


    #Edit2:
    Benutze IMAP


    #Edit3:
    Nach Neuinstallation kommt per BCC auch nix an. Habs auch mal mit und mal ohne Anhang probiert. Hab mir testweise eine Mail geschickt, einmal im An- und einmal im BCC-Feld (in der gleichen Mail) die müsste ich doch eigentlich zwei mal bekommen, oder? Habe sie auf jeden Fall nur einmal bekommen...


    MfG
    Flame

    2 Mal editiert, zuletzt von Flame_TiJ ()

  • Dann muss ich leider passen. Aber vielleicht weiß ein anderer Helfer mehr.
    Mit ist das jedenfalls noch nie zu Ohren oder unter die Augen gekommen. Ich wüsste auch nicht wie das "funktionieren" sollte. Jedenfalls bin ich auf weitere Kommentare anderer Helfer gespannt.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,
    ich habe noch eine Frage dazu:
    Wenn du eine Mail als Bcc versendest welche Mailadresse schreibst du ins An-Feld? Vielleicht gar keine?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb!

    (ins "An"-Feld also meine Eigene),

    so hat er geschrieben.
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie so etwas passieren soll. Auch Einschränkungen des Providers schließe ich aus, denn per Ausgugg soll es ja gehen.
    Sehr sonderbar ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Sorry Peter, das hatte ich dann wohl falsch verstanden. Ich dachte, er habe eine Mail mit "An" und eine andere mit"Bcc" versendet. Und bei Letzterer wollte ich gerne den Inhalt des "An"-Feld wissen.
    Wenn es so ist, wie du es verstanden hast, wüsste ich allerdings auch n keinen logischen Grund für das Nichtankommen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Und das da:

    Mails kommen...
    ...per Thunderbird im "An"-Feld an.
    ...per Thunderbird im "BCC"-Feld nicht an.
    ...per Outlook im "An"-Feld an.
    ...per Outlook im "BCC"-Feld an.

    macht für mich das ganze völlig undurchsichtig.
    Ich gehe davon aus, dass er mit den beiden Clients an jeweils die gleichen Empfänger und eben mal alle per AN und mal per BCC und immer an die eigene Adresse per AN gesendet hat.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ich gehe davon aus, dass er mit den beiden Clients an jeweils die gleichen Empfänger und eben mal alle per AN und mal per BCC und immer an die eigene Adresse per AN gesendet hat.

    Genau


    Ich dachte, er habe eine Mail mit "An" und eine andere mit"Bcc" versendet. Und bei Letzterer wollte ich gerne den Inhalt des "An"-Feld wissen.

    Das hatte ich Testweise gemacht. Im "An"-Feld stand dann meine Adresse.


    Hmm, komisch :/


    Nun ja, trotzdem Danke für eure Hilfsbereitschaft!

  • Es hat sich herausgestellt, dass es nicht an Thunderbird lag, sondern an Outlook. D.h. dass ich auch von Outlook selbst keine Mails an BCC-Adressen schicken konnte (bzw. sie einfach nicht ankommen), von anderen Anbietern allerdings schon; da hat es auch per Thunderbird funktioniert.
    /close