TB signalisiert ständig neue Nachrichten, die es gar nicht gibt

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.4.0
    * Betriebssystem + Version: WIN 10
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): private und gmail
    * Eingesetzte Antiviren-Software: ESET


    Hallo,
    ich habe gleich noch ein Rätsel zu lösen.
    Da ich mir vor kurzem einen Laptop angeschafft habe, habe ich mein TB-Profil vom Desktop einfach rüberkopiert. Alles läuft soweit tadellos.


    Mich stört nur das ständige Gebimmel, wenn ich TB bei der Arbeit im Hintergrund offen halte: In unregelmäßigen Abständen kommt das Signal für eingegangene Nachrichten. Der Order "Alles", in dem global meine Emails ankommen, die nicht speziellen Ordnern per Filter zugewiesen sind, erscheint dann in blauer Schrift, die schwarz wird, wenn ich den Posteingangsordner anklicke. Es ist aber gar keine neue Email da.


    Ich habe schon gedacht, vielleicht ist es irgendein Spam, der durch Filterregel gelöscht wird. Dann müsste das aber in einem Filterprotokoll vermerkt sein. Ist es aber nicht. Ich muss schon sagen, das nervt und stört bei der Arbeit. - Da, eben schon wieder. Es wird sogar auch noch das kleine Briefsymbol in der Taskleiste angezeigt.
    Auf meinem PC hab ich das nie und ich wüsste gern, wie ich die Fehlalarme hier abschalten kann.


    Schöne Grüße
    Marieluise

  • Hallo Marieluise,


    also wenn dein TB eine neue Mail signalisiert, dann gehe ich davon aus, dass auch wirklich eine Mail angekommen ist. Nur, wo ist diese geblieben?
    Zuerst aber die folgende Fragen:

    • Du besitzt zwei Rechner. Könnte es sein, dass der zweite ebenfalls online ist?
    • Du nutzt das alte Protokoll POP3, welches für die Arbeit mit zwei Rechnern nur extrem schlecht geeignet ist. Hast du dafür einen bestimmten Grund?
    • Hast du dieses (für POP3 eigentlich überhaupt nicht vorgesehene) Unterdrücken der gewollten Löschung der auf dem Server liegenden Mails aktiv? (Bei POP3 ist es so gewollt, dass die Mails heruntergeladen und danach vom Server gelöscht werden!)


    Unabhängig davon (und der Anregung, vielleicht doch auf das modernere IMAP zu wechseln), würde ich jetzt wie folgt suchen:

    • Per Webmail kontrollieren, ob wirklich Mails im fraglichen Zeitpunkt eingegangen sind. Und dann wirklich auch noch einmal durch alle "Mailordner" gehen und kontrollieren, ob wirklich zum Zeitpunkt keine neue Mail angekommen ist.
    • Deine Filtereinstellungen genau untersuchen. Lässt du wirklich ALLE neu eingegangenen Mails per Filter in diverse lokalen Ordner einsortieren? (Ich mache das so, dass alle ungelesenen Mails erst einmal im Posteingang liegen bleiben und erst nach dem Lesen/Beantworten/Löschen usw. bewusst mit einem Klick auf "Filter anwenden" in die diversen Ordner einsortiert werden. Damit habe ich bessere Übersicht, über neu eingegangene Mails.) Und: deine neuen Mails lässt du doch auch nicht automatisch als "gelesen" markieren? Soll es geben ... .
    • Ist dein JUNK-Filter so eingestellt, dass erkannter SPAM aus den betreffenden (allen) Ordnern in den (am Besten einen) JUNK-Ordner (der in den "Lokalen Ordnern") verschoben werden, und dieser dann auch erst nach einigen Tagen automatisch geleert wird?
    • Wie groß sind denn deine einzelnen Mbox-Dateien auf Dateiebene. Das hat absolut nichts damit zu tun, wie viele Mails du darin im Thunderbird erkennst! Du weist ja bestimmt, dass der Posteingang (INBOX) möglichst immer leer zu sein hat, und alle anderen "Mailordner" (Mbox-Dateien) kleiner als 1GB, besser noch weniger, zu sein haben. Werden deine Mbox-Dateien regelmäßig komprimiert?
    • Es schadet auch nichts, die Indexdateien (.msf) neu aufbauen zu lassen. Entweder mit Rechtsklick auf Mailordner > Eigenschaften > Reparieren oder nach der harten Methode: bei beendetem TB mit dem Explorer nach diesen Dateien suchen und allesamt löschen. Beim nächsten Start des TB wird neu indiziert, was mitunter etwas dauern kann.
    • Du kannst natürlich, um weniger gestört zu werden, die Frequenz des Mailabrufes vergrößern. Ich betrachte 30 Minuten als eine gute Zeit, um nicht vom Mailprogramm versklavt zu werden. (Achtung: beim IMAP puscht der Server von sich aus und auch unverzüglich die Meldung über den Eingang neuer Mails zum Client. Hier fragt der Client nicht nach neuen Mails!
      Du kannst auch zum Eingrenzen, von deinen Mailkonten - bis auf eines - alle Haken für den automatischen Mailabruf entfernen, also bis auf ein Konto alle anderen empfangsmäßig stillegen. Und dann ein paar Tage testen, ob das bei allen Konten oder nur bei einem bestimmten auftritt.


    Ja, so weit ... .



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!