Thunderbird-Ordner viel kleiner geworden??? Werden die Mails jetzt anderswo gespeichert??

  • Hallo Community,


    um meine Mails regelmäßig extern zu sichern, habe ich ein kleines Programm geschrieben, das (u.a.) den Ordner C:/Users/Stefan Bender/AppData/Roaming/Thunderbird in einen zentralen Ordner kopiert, den ich dann extern sichere. Seit vielen Jahren funktioniert das problemlos und ich habe auch schon einen Rechnerwechsel mit den so gesicherten Daten durchgeführt.


    Heute musste ich feststellen, dass der Inhalt dieses Ordners im Vergleich zu vor einigen Wochen deutlich geringer geworden ist (und zwar im Gigabytebereich), ohne dass ich zuvor meine Mails ausgemistet hätte. Ich mache mir ernsthafte Sorgen, dass ich kein Backup mehr von meinen Mails anlegen kann.


    Hat sich in den letzten Wochen / Monaten irgendwas an der Location der gespeicherten Mails geändert? Welchen/welche Ordner muss ich jetzt für die Datensicherung verwenden?


    Wäre echt nett, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte!


    Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen,


    Stefan Bender


    Thunderbird 45.4.0, Windows 10, POP, 1&1

  • Hallo Stefan,

    Hat sich in den letzten Wochen / Monaten irgendwas an der Location der gespeicherten Mails geändert?

    Nein, deine Daten werden weiterhin im Profil im Ordner ...\Roaming\Thunderbird\ gespeichert, es sei denn, du hast Teile des Profils bewusst "ausgelagert".
    Deshalb ist nichts gegen deine Sicherungsstrategie einzuwenden. Auch ich benutze ein selbst erstelltes Programm, das täglich ein vom Kalender gesteuertes automatisches Backup des Ordners 'Thunderbird' anlegt.


    Die Größe eines Profils kann über Wochen erheblich schwanken und ist abhängig von den Gepflogenheiten des Benutzers.
    Wenn Mails gelöscht werden, erhöht sich die Profilgröße, was nur scheinbar ein Paradox ist. Die aus einem Ordner gelöschten Mails werden nunmehr auch im Papierkorb (genauer gesagt in der Mbox-Datei "Trash") gespeichert bis man ihn leert, sie sind aber weiterhin noch in der Mbox-Datei des Ursprungsordners vorhanden, von wo sie erst entfernt werden, wenn man den entsprechenden Ordner in Thunderbird komprimiert.
    Vielleicht hast du in der Zwischenzeit deine Ordner komprimiert, was die Größe des Profilordners erheblich verringern kann.


    Um Klarheit darüber zu bekommen, ob dein selbst erstelltes Programm korrekt funktioniert, kannst du folgenden Test machen (am besten bei beendetem Thunderbird):
    lege zunâchst eine manuelle Kopie des Ordners 'Thunderbird' - oder des Profilordners xxxxxxxx.default, falls nur ein einziges Profil vorhanden - an und starte dann dein kleines Programm. Danach vergleiche die Größe deines aktiven Profils mit denen der manuellen und der halbautomatischen Sicherungen.


    Gruß
    Mapenzi

    Einmal editiert, zuletzt von Mapenzi ()

  • Vielen Dank für die Antwort, werde es ausprobieren, wenn ich wieder gesund bin.


    >>>Vielleicht hast du in der Zwischenzeit deine Ordner komprimiert, was die Größe des Profilordners erheblich verringern kann.


    Ist mir nicht bewusst. Kann es sein, dass Thunderbird das unter bestimmten Bedingungen (Update, Gesamtspeicherverbrauch überschreitet Grenze..) automatisch macht?

  • Hallo Stefan,

    Kann es sein, dass Thunderbird das unter bestimmten Bedingungen (Update, Gesamtspeicherverbrauch überschreitet Grenze..) automatisch macht?

    Ja, ein derartiger Automatismus ist eingebaut, und meines Wissens auch per Default eingeschaltet. Etwas verklausuliert steht da, dass bei der Freigabe einer bestimmten Datenmenge (20MB?) ein automatisches Komprimieren erfolgt.


    Ich halte von diesem Automatismus absolut nichts!
    Wie du ja mittlerweile weißt, werden beim Komprimieren die bislang nur als gelöscht markierten (und damit nicht mehr angezeigten) Mails unwiederbringlich gelöscht. Das ist gut und auch notwendig so! Dieses "Komprimieren", was mit ZIP & Co. nur den Namen gemeinsam hat, ist und bleibt die wichtigste Pflegemaßnahme für die Mbox-Dateien und sollte keinesfalls vernachlässigt werden.
    Andererseits hast du bis zum Komprimieren jederzeit die Möglichkeit eine ungewollte Löschung rückgängig zu machen. Die Mails sind ja noch gespeichert und nur mit einer Löschmarkierung versehen. Ein kleiner Eingriff, und sie sind wieder lesbar. Wir konnten schon manchem User damit helfen.


    Deshalb favorisiere ich unbedingt das bewusst und regelmäßig durchgeführte Komprimieren. Nur du weißt, ob du wirklich die gelöschen Mails entsorgen willst. Dieses Wissen hat kein Automatismus.
    Meine Empfehlung ist das Add-on "Xpunge", welches mit einem einzigen (konfigurierbaren) Klick sämtliche Papierkörbe und JUNK-Ordner leert und alle Mbox-Dateien komprimiert.


    Hier auch noch ein alter Beitrag von mir, wo ich mal was zum Aufheben aufhebenswerter Mails geschrieben habe (wobei es sinnvollerweise um die Nutzung von IMAP ging): Re: [imap+lokal] Suche ideales System für Archivierung



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Kann es sein, dass Thunderbird das unter bestimmten Bedingungen (Update, Gesamtspeicherverbrauch überschreitet Grenze..) automatisch macht?

    Unter Standard-Einstellungen zeigt TB ein Pop-up Fenster an, wenn durch das Komprimieren der Ordner eine Platzersparnis von 20 MB erreicht werden kann.
    Vielleicht hast du in diesem Pop-up den Haken entfernt vor "Immer fragen vor dem automatischen Komprimieren", dann komprimiert TB sozusagen "im Hintergrund".


    Das kannst du überprüfen in Extras > Einstellungen > Erweitert > Allgemein > Konfiguration bearbeiten, dann die Einstellung "mail.purge.ask" suchen:


    der Wert der Einstellung steht standardmäßig auf "true". Falls er bei dir "false" ist, bedeutet es, dass du irgend wann mal den Haken entfernt hast.
    Wenn du das Pop-up vorziehst, kannst du den Wert durch Doppelklick auf "true" ändern.
    TB zwingt nicht zum komprimieren, da man das Pop-up schließen kann, ohne zu komprimieren.