Unbeschwerte Linux-Zeiten vorbei?

  • Hallo,


    unbeschwert kann man mit keinem Betriebssystem arbeiten. Windows sticht nur hervor, weil Microsoft beschlossen hat, die Sicherheit dem Komfort zu opfern - wobei deren Sicht von Komfort ohnehin fragwürdig ist. Kümmert man sich aber um die teils unsinnigen Standardeinstellungen, dann nimmt sich das nicht mehr sooo viel. Generell aber werden für praktisch jedes System immer wieder mal kritische Lücken entdeckt.


    Achja, die im dem verlinkten Artikel vom 17.11. beschrieben Lücke wurde am Tag davor gefixt. Man muss die Updates nur installieren und hier finde ich die Anbieter im Linux-Umfeld besser. Sie geben Fixes i.d.R. nach Fertigstellung frei, während diverse andere Anbieter wie Oracle, Microsoft und weitere solche Fixes immer erst an einem Stichtag austeilen. Es wird wohl Zeit, dass ich mich nochmal mit Linux beschäftige und diesmal gründlicher, Windows 10 ist per Design total Datenschutzfeindlich und keine Option für Anwender, die gern die Kontrolle über ihre Systeme und Daten haben.


    MfG
    Drachen

  • Hallo,


    unbeschwert kann man mit keinem Betriebssystem arbeiten.

    so ist es. Mit Linux oder MacOS ist es ein gutes Stück unbeschwerter, es ist aber nicht so, dass man damit gar nicht angreifbar wäre. Noch etwas unbeschwerter surft es sich in einer Sandbox, auch unter Linux.


    Siehe: Firejail: Sandbox für Linux


    Der in dem oben genannten Artikel aufgeführte Angriff funktioniert über eine Drive-By-Attacke. Die sind ziemlich gefährlich, weil sie automatisch ablaufen. Das Aufrufen einer infizierten Seite genügt. Man bemerkt das nicht, bzw. wenn man es bemerkt, ist es schon passiert.


    Gruß


    Susanne