Massenhack bei Yahoo

  • Und täglich grüßt das Murmeltier ... :D

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • ... seit mindestens 2013. Und Yahoo hat angeblich nichts davon bemerkt. Und doch gibt es immer noch viele Benutzer, die denen immer noch ihre Mails anvertrauen. Kaum zu glauben!

  • Es gibt auch genug Leute, die grausig schmeckenden Kaffee in Alukapseln kaufen und dafür ca. 60.-€/kg bezahlen...
    Dummheit stirbt nicht aus!

    ATARI...das waren noch Computer!

  • Zitat von Otto

    Es gibt auch genug Leute, die grausig schmeckenden Kaffee in Alukapseln kaufen und dafür ca. 60.-€/kg bezahlen..


    [noch mehr OT] Es gibt auch Millionen Menschen, die ein Smartphone benutzen, mit nicht deinstallierbarer Spionagesoftware von G****.
    CyanogenMod installieren ist nur was für Experten, und Alternativen sind rar.
    Ich hatte ja mal auf Jolla und Sailfish OS gehofft, das scheinen jetzt die Russen zu übernehmen.
    http://www.theregister.co.uk/2…self_sufficiency_sailfish
    Ob das gut oder schlecht ist, weiß ich noch nicht...[/noch mehr OT]


    @SusiTux: Es gab da eine Hintertür, die sehr wohl bemerkt wurde. Da sich aber herausstellte, dass die üblichen Verdächtigen dahintersteckten, hat man nicht weiter nachgeforscht.


    Grüße, muzel

    Einmal editiert, zuletzt von muzel ()

  • Da sich aber herausstellte, dass die üblichen Verdächtigen dahintersteckten, hat man nicht weiter nachgeforscht.

    Davon, dass die gute Marissa das Scannen der Mails genehmigt hatte, habe ich schon einmal gelesen. Ich weiß nicht mehr wo. Ich habe keine Ahnung, ob das auch so stimmt. Verwunderlich wäre das im Rahmen des Patriot Act sicher nicht.
    Aber mei, wie man sieht hält auch das die Kunden nicht ab, diesem Provider die E-Mails anzuvertrauen.

    Ich hatte ja mal auf Jolla und Sailfish OS gehofft, das scheinen jetzt die Russen zu übernehmen.

    Ich habe mich damit noch nicht näher beschäftigt. Soweit ich weiß übernehmen die Russen aber nicht das Sailfish sondern dürfen in Lizenz daraus ihr eigenes OS entwickeln, indem sie es erweitern. Sie bauen wohl eine Art Ableger.
    Ich werte es mal so: Wenn die Russen darauf vertrauen, dass Sailfish keine Hintertüren enthält, dann kann ich wohl auch beruhigt sein. :)