GMX-Emails lassen sich mit Thunderbird 12.0.1 nicht mehr abrufen

  • Hallo zusammen!


    Mit Thunderbird 12.0.1 lassen sich bei mir leider keine neuen GMX-Emails mehr abrufen.


    Die letzte Mail, die ich abrufen konnte, ist vom 28.12.2016 gewesen, und genau diese Mail wird bei jedem Versuch, meine GMX-Mails abzurufen, immer wieder aufs Neue geladen, so dass sie inzwischen bereits über zehnmal im Thunderbird-Posteingang erscheint.


    Nach dem Auftreten des Problems habe ich in den Thunderbird-Servereinstellungen meine GMX-Email-Adresse durch meine GMX-Kundennummer ersetzt, was leider nichts gebracht hat.


    Das Senden einer Emails an meine Yahoo-Email-Adresse hat übrigens funktioniert, und der Empfang dieser Email per Thunderbird-Zweitkonto hat ebenfalls geklappt, nachdem ich aufgrund einer Fehlermeldung in meinem Yahoo-Account eine weniger sichere Login-Methode ausgewählt habe.


    Könnt ihr mir weiterhelfen?


    Viele Grüße und alles Gute im Neuen Jahr!




    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Programm + Version: Thunderbird 12.0.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 7
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avast Free Antivirus
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Betriebssystem-intern

  • Danke für die Antwort!


    In Thunderbird 12.0.1 sind meine seit dem Jahr 2009 gesendeten und empfangenen Emails gespeichert, und ich würde diese gerne in die neue Thunderbird-Version übertragen.


    Welche Ordner/Dateien sind hierfür relevant?


    P.S.: Es handelt sich um Thunderbird Portable.


    Haltet ihr es in meinem Fall für sinnvoller, sämtliche älteren Mails per MailStore Home (Link: http://www.chip.de/downloads/MailStore-Home_30907386.html) zu sichern und Thunderbird Portable ganz neu aufzusetzen?


    Oder würdet ihr zur langfristigen Email-Archivierung auf ein anderes Programm als MailStore zurückgreifen, und falls ja, warum?

  • Hallo,


    da Thunderbird Programm und Userdaten (das sog. "Profil") strikt trennt, kann es sein, dass ein einfaches Neuinstallieren Erfolg hätte.
    Thunderbird löscht grundsätzlich einmal vorhandene Profile nicht.
    Allerdings hat sich seit Vers. 12 so viel im Profil geändert, dass das auch nicht klappen könnte. Ich würde auf jeden Fall auch ein neues Profil anlegen lassen. Verschiebe vor der Neuinstallation einfach das Profil irgendwohin auf die Festplatte und Thunderbird legt automatisch ein ein neues an.
    Allerdings hast du dann ein Problem, weil du das veraltete POP verwendest und vielleicht sogar dein Posteingangsorder wegen Übergröße defekt sein könnte, wenn du diesen als Archiv verwendest, ihn nicht leer hältst und nie komprimierst.
    Wie groß ist der Posteingang des GMX-Kontos?
    Überprüfe die Größe des Posteingangs auf dem Datenträger:
    Rechtsklick auf den Ordner, dann > Eigenschaften > Allgemein > "Größe auf Datenträger"
    Dort kann man ablesen, wie groß der Ordner ist mit wie vielen Mails. Die Anzahl der Mails ist aber in diesem Fall uninteressant.


    Oder man lässt sich dauerhaft die Informationen über Ordnergröße, Anzahl aller und die aller ungelesenen Mails anzeigen, indem man unter Ansicht > Fensterlayout > Ordnerspalte diese aktiviert. Dann kann man in der Ordnerspalte durch Klicken auf das unscheinbare Symbol rechts die gewünschten Spalten auswählen.
    Es ist in Thunderbird nicht möglich auch nur annähernd die Ordnergröße abzuschätzen (etwa anhand der Größe und Anzahl der vorhanden Mails).
    Über die Vorgehensweise beim Import aus dem alten ins neue Profil unterhalten wir uns später. Auf keinen Fall dein altes Profil löschen.
    Lies:
    Profile verwalten (Anleitungen)
    Dateien im Profil kurz erklärt.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke für die ausführliche Antwort!


    Hier nun weitere Infos:


    Inbox (Data ---> profile ---> Mail ---> Local Folders) hat 3,86 GB
    Drafts (Data ---> profile ---> Mail ---> Local Folders) hat 1,64 GB
    Sent (Data ---> profile ---> Mail ---> Local Folders) hat 1,63 GB
    Trash (Data ---> profile ---> Mail ---> Local Folders) hat 46,0 MB
    Inbox (Data ---> profile ---> Mail ---> pop.gmx.net) hat 773 MB


    Das Ganze ist also extrem aufgebläht, weswegen ich momentan über eine Archivierung der gesendeten und empfangenen älteren Mails per MailStore Home nachdenke, um Thunderbird Portable ganz neu & schlank wieder aufsetzen zu können, ohne meine alten Mails zu verlieren. Ich weiß aber nicht, ob diese Vorgehensweise sinnvoll ist bzw. ob es zur dauerhaften Archivierung ein noch besseres Programm gibt. Auch weiß ich bislang noch nicht, wie ich die mails in Mailstore Home importiert bekomme, da ich mit diesem Programm noch nicht vertraut bin.


    Übrigens funktioniert dein zweiter Link (Dateien im Profil kurz erklärt.) bei mir nicht.


    Gruß

  • Inbox (Data ---> profile ---> Mail ---> Local Folders) hat 3,86 GB

    Ja, da hatte ich ja den richtigen Riecher.


    Posteingänge (inbox) sollten leer(!) und komprimiert sein.
    Andere Ordner nie größer als max. 800 MB.


    Links zur Wartung des Profils:


    http://www.thunderbird-mail.de…-_Grund_f%C3%BCr_Probleme
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Ordner_komprimieren
    http://www.thunderbird-mail.de…ware_-_Datenverlust_droht!
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html
    http://www.thunderbird-mail.de…FAQ:Korrupte_Indexdateien


    Führe meinen Tipp aus.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo graba und mrb,


    danke für eure Antworten!


    Da ich momentan beruflich ziemlich im Stress bin, komme ich erst jetzt dazu, etwas Neues zu schreiben.


    Mittlerweile habe ich mich etwas in die Materie eingelesen (wobei zwei der Links von mrb nicht funktionieren).


    Inzwischen habe ich mein bisheriges "Thunderbird Portable" (den kompletten Ordner) auf zwei externen Festplatten gesichert, so dass ich jetzt ein neues Thunderbird Portable (und zwar: ThunderbirdPortable_45.6.0_German) mit einem komplett neuen Profil anlegen werde. Meine bisherigen (alten) Mails kann ich mir in Zukunft ja immer noch im alten Thunderbird Portable ansehen.


    Und wenn ich möchte, kann ich die alten Mails zu einem späteren Zeitpunkt ja immer noch in mein neues Thunderbird importiren. Falls dem nicht so sein sollte, könnt ihr mich ja korrigieren.....


    Was haltet ihr von meiner geplanten Vorgehensweise?


    P.S.: Ich habe mich übrigens dazu entschieden, POP3 beizubehalten, da mir die dauerhafte Speicherung meiner Mails auf einem externen Server per IMAP nicht geheuer ist....


    Wo ich jetzt so gar nicht durchblicke:
    Unter "Konto-Einstellungen -----> Kopien & Ordner" kann ich auswählen, ob unter meiner Email-Adresse oder aber im lokalen Ordner gespeichert werden soll.
    Was sollte ich hier auswählen? In meinem alten Thunderbird habe ich übrigens "Lokaler" Ordner ausgewählt gehabt.
    Wenn ich hier meine Email-Adresse auswähle, wird dann die gesendete Email etwa nicht auf meinem Computer im Thunderbird-Ordner gespeichert?


    Gruß
    Matty2

  • Hallo thunderstruck1!

    Was haltet ihr von meiner geplanten Vorgehensweise?

    Ehrliche Antwort?
    => Absolut nichts!
    Ich betrachte es als sinnfrei, auf einem Rechner eine portable Version zu "installieren". Die Nachteile überwiegen. Und zwar bis hin zur fehlenden Integration in das Betriebssystem und zur fehlenden (sauberen) Updatefähigkeit. Portable Versionen sollten nur dafür genutzt werden, wofür sie auch entwickelt wurden. Also speziell, wenn man ab und an mal an einem fremden Rechner dieses Programm benötigt und der (unbedarfte und nichts von Sicherheit verstehende) Besitzer dieses Rechners den Anschluss eines USB-Sticks nicht untersagt.




    P.S.: Ich habe mich übrigens dazu entschieden, POP3 beizubehalten, da mir die dauerhafte Speicherung meiner Mails auf einem externen Server per IMAP nicht geheuer ist....

    Ebenfalls "sehr kurz gedacht"!
    Nirgendwo sind deine Mails besser vor Datenverlust geschützt, als auf den Servern eines seriösen (!) Providers. Mal ganz abgesehen davon, dass dich niemand daran hindern wird, wichtige aufhebenswerte Mails zusätzlich zur Speicherung auf dem Server des Providers noch lokal zu speichern. Auch ist es nur mit IMAP auf saubere Art und Weise möglich, dein Mailkonto mit mehreren Clients zu verwalten.
    (Den jetzt garantiert kommenden Hinweis, dass auf dem Server "ungewollte Dritte" deine Mails lesen können, habe ich schon so oft widerlegt, dass ich hier auf die Forensuche verweise.)



    Deshalb meine gut gemeinte Empfehlung:


    • Installiere den Thunderbird richtig und verzichte auf die port. Version.
    • Richte dein Mailkonto als IMAP-Konto ein.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ein wirklicher Nachteil von IMAP besteht auf jeden Fall darin, dass mich diese Option bei GMX Geld kosten würde, zumal da ich den GMX-Account als meinen Erstaccount behalten möchte.