Mailadressen werden bein BCC-Versand vertauscht

  • Hallo,


    zunächst die Pflichtangaben:
    * Thunderbird-Version: 45.6.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): alphazalpha, tonart, gmx
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Avira
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern


    Jetzt mein Problem:
    Öfter kommt es vor, dass beim Versenden von Mails über BCC der Empfänger die Mail zwar bekommt, in der Antwortmail aber steht:
    Gesendet: Dienstag, 17. Januar 2017 um 00:12 Uhr

    Von: "Susi Sorglos" <spielplatz@xxx.de


    Das passiert unabhängig von der Zahl der Empfänger...


    Weiß jemand die Ursache und Problemlösung?


    Grüße
    Gabi

  • Moin,


    die 'AN'-Adresse stand schon in der ursprünglichen Mail, und der Empfänger stand als 'BCC' drin?
    Dann wäre die Aussage doch korrekt.
    BCC-Adressen werden zum Glück aus dem Mail-Header gelöscht, das ist ja der Sinn der Sache.
    Und die Gegenseite benutzt keinen Thunderbird, sondern (ich rate mal) Outlook?


    Gruß, muzel

  • Hallo,
    daher sollte man - wenn man Bcc in einer Mail benutzt unter "An" seine eigene Mailadresse dort wiederholen.
    Erstens kennt die sowieso jeder und zweitens wird so nicht eine vielleicht nicht bekannte Mailadresse dem Empfänger zugänglich gemacht, die er vielleicht nicht wissen sollte,
    Das "An"-Feld dagegen leer zu lassen, ist auch keine gute Idee, weil diese dann evtl. von einem Mailserver als Spam erkannt wird und die Mail so gar nicht die Empfänger erreicht.
    Dass eine Mail an einen oder mehrere Bcc-Empfänger versendet wurde, lässt sich aber leider nicht verheimlichen.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • @ Muzel: "die 'AN'-Adresse stand schon in der ursprünglichen Mail, und der Empfänger stand als 'BCC' drin?" NEIN.
    Die vertauschten Adressen waren als BCC später eingetragen als die im AN-Feld.


    Noch mal: Geschickt habe ich die Mail an ca. 15 Empfänger; außer an Dieter Dummi auch an Doris Schnepfe (vielleicht die 4. BCC-Stelle, weil ich die Adressen alphabetisch angeklickt habe) Die hat die Mail auch erhalten, nur stand in ihrer Antwortmail an mich:
    Von: "Susi Sorglos"
    An: "Dieter Dummi"


    Das ist doch wohl ein Bug! Oder?


    Grüße
    Alphazalpha

  • Und Susi Sorglos stand als BCC oder AN/CC-Adresse in der ursprünglichen Mail?
    Falls "AN" wäre das richtig, wenn auch etwas verwirrend, falls BCC falsch.


    Und...

    muzel schrieb:

    ...die Gegenseite benutzt keinen Thunderbird, sondern (ich rate mal) Outlook?

    Ich denke nicht, daß sich Thunderbird so verhält, da entsteht beim Antworten standardmäßig sowas:


    Thunderbird schrieb:

    Susi<susi@sorglos.de> schrieb am 14.7.2016, 21:47:10:

    Wenn du es als Bug siehts, dann nicht im TB.


    Gute Nacht,
    muzel

    Einmal editiert, zuletzt von muzel ()

  • Jetzt hast du es doch geschafft, mich zu verwirren.
    Also nochmal richtig: Susi Sorglos schrieb eine Mail AN: Dieter Dummi BCC: Doris Schnepfe.
    In der Antwortmail von Doris an Susi steht das auch genauso drin, nur die BCC-Informationen wurden, wie es üblich ist, aus Datenschutzgründen entfernt.
    Auch wenn du auf mehrfache Nachfrage nicht beantwortet hast, welches Mailprogramm Doris verwendet, gehe ich davon aus, daß es nicht Thunderbird ist.
    ("weiß nicht" wäre auch eine Antwort).

  • Alles korrekt.
    Wie ich schon drei- oder viermal geschrieben habe, die Mail wurde (auch) An: "Dieter", aber nicht An: "Doris" gesendet - sondern BCC: Doris

    Die BCC-Information wird aus Datenschutzgründen aus der Mail gelöscht.
    Was dann das unbekannte Mailprogramm (sicherlich Outlook o.ä.) von Doris mit der übriggebliebenen Information (VON und AN, evtl. CC) macht, siehst du im Mailtext ihrer Antwort.


    Thunderbird würde, wie auch schon mal erwähnt, standardmäßig nur so etwas wie


    "Susi<susi@sorglos.de> schrieb am 14.7.2016, 21:47:10:"
    erzeugen.
    Also wo liegt das Problem?