Fehlermeldung bei Anhängen

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.1.1 (64-Bit)
    • Betriebssystem + Version: mac os sierra 10.12.1
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): domainFACTORY
    • Eingesetzte Antiviren-Software: -
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:

    Hallo Zusammen,

    erhalte ich Bilder (png, oder jpg) und möchte diese öffnen, erhalte ich folgende Fehlermeldung:

    " Dieser Anhang scheint keinen Inhalt zu haben.

    Bitte klären Sie dies mit dem Absender.

    Firewall- oder Antivirenprogramme in Firmen sind häufig der Grund für gelöschte Anhänge."

    Ziehe ich diese Bilder auf den Desktop, sind sie leer. Anderen Anhänge wiederum sehe ich nur, wenn ich auf "weiterleiten" klicke.

    Andere Nutzer mit einer anderen Thunderbird-Version können diese Bilder problemlos öffnen.

    Über einen Rat würde ich mich sehr freuen :)

    Viele Grüße

    Miriam

    Einmal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: rote Schriftfarbe entfernt

  • Hallo,


    mir scheint ich habe ein ähnliches Problem... kannst du vielleicht von einer betroffenen Mail (welche keine kritischen / persönlichen Daten enthält) den Quellcode (STRG+U) per PN in einer Datei an mich senden?


    bg cschla

  • Hallo Miri88 + Cschla,


    1.

    Was sagen Euch denn die Größenangaben zu den Anhängen bzw. die Gesamtgröße der empfangenen E-Mail ?

    Hat es von der Größe her den Anschein, dass die Daten zum Anhang mit übertragen wurden, oder eher nicht?


    2.

    Analog zu Punkt 1 könnte demnach auch sein, dass unter Einstellungen > Anhänge

    a) das Grafik-Format nicht freigegeben ist (auf default gesetzt)

    b) das angespochene Grafik-Programm (z. B. Irfan-View oder MAC-internes Programm o. ä.) nicht um das Grafik-Format erweitert wurde (bei z.B. dem png-Format)


    3.

    Analog zu 1 + 2:

    Stichwort "Speicherplatz": Konteneinstellungen > Account > Speicherplatz > (Um Speicherplatz zu sparen, nicht herunterladen) ?


    4.

    Wenn nicht durch obige Einstellungen bedingt, dann ja ggf. auch TB-Versions bedingt (?). Eine AV-Software oder ein Netzwerk-Server scheint ja bei miri89 das Problem nicht zu sein. Wenn miri89 aber doch über einen Netzwerk-Server empfängt, dann könnte es auch an einem kürzlichen Server-Update liegen.

    Was für Versionen bzw. Betriebssysteme nutzen denn die TB-Nutzer bei denen -nach miri89- dabei kein Problem besteht? Sind die denn im selben Hause/am selben Netzwerk/am selben Server oder betrifft diese Aussage ganz andere OSs auf einzelnen Workstations andern Orts?


    5.

    Was bringt Dir/Euch ein Update auf die aktuelle TB-Version?

    LG,

    ThunderSparrow

  • Hallo ThunderSparrow,


    zu 1: Zumindest bei meinem Problem sind die Dateigrößen korrekt, nicht nur das, ich weiß sogar dass der Inhalt darin steht (siehe auch den Thread Hier von mir.


    zu 2: in meinem konkreten Fall geht es nicht um Bilddateien, das kann vielleicht mir89 beantworten.


    zu 3: bei mir nicht so konfiguriert (guter Ansatz aber)


    zu 5: hab bereits die neuste Version im Einsatz.


    Das was ich unter Verdacht hätte und mir im Quellcode ansehen wollte ist das Verhalten von Thunderbird wenn Dateien mit einer bestimmten Kodierung und einem (bei miri89 eventuell nicht passenden Content-Type) übermittelt werden... Kann aber auch daneben liegen ;).


    bg cschla



  • hallo cschla,


    was Du hier aber noch nicht benannt hattest (weil Du nicht der Thread-Eröffner warst) ist, ob Du auch (k)eine Anti-Viren-Software einsetzt. Ggf. hat aber eine solche in Deinem Fall etwas gegen angehängte Dateien bestimmter Formate und schickt die Daten in Quarantäne. Die Dateigröße lässt zwar noch einen adäquaten Inhalt erahnen, die Daten selbst sind aber gesperrt(?). Kann passieren, wenn der E-mail Check für die AV-Software eingestellt ist (Einst. >Sicherh.>Anti-V.>AV-Software ermöglichen...)


    Auch könnte vielleicht so etwas ähnliches gegeben sein, wenn unter Einstellungen > Sicherheit die Option für das "Junk-Prorokoll für selbstlernenden Filter aktivieren" angehakt ist.


    2.

    Analog zu Punkt 1 könnte demnach auch sein, dass unter Einstellungen > Anhänge

    a) das Grafik-Format nicht freigegeben ist (auf default gesetzt)

    b) das angespochene Grafik-Programm (z. B. Irfan-View oder MAC-internes Programm o. ä.) nicht um das Grafik-Format erweitert wurde (bei z.B. dem png-Format)


    zu 2: in meinem konkreten Fall geht es nicht um Bilddateien, das kann vielleicht mir89 beantworten.


    Aber auch Formate wie PDF, .doc, .xls usw. können dort ausgeschlossen bzw. nicht mit eingeschlossen sein (DropDown-Menü: z. B.= Aktion gelöscht).

    Eine andere Variante dort wäre ein nicht mehr aktueller "Öffnen mit"-Verweis auf eine Software die mittlerweile deinstalliert ist und/oder durch eine favorisierte Ersatzsoftware abgelöst wurde. Das kann also easy mal passieren, wenn man z. B. seinen bisherigen PDF-Reader gegen was "besseres" ersetzt hat und den alten deinstalliert hat.

    Ob dabei das OS dann immer den aufklärenden Hinweis dazu gibt, weiß ich nicht....


    Ein zunächst letzter Hinweis dazu -- ganz banal:
    Einst. > Sicherh. > "Externe Inhalte in Nachrichten erlauben" ja/nein (?) + den zugehörigen Ausnahmefilter anschauen.


    LG,

    ThunderSparrow

  • Hallo,

    zunächst würde ich überprüfen, ob der Anhang überhaupt in der Mail vorhanden ist.

    Dazu die Emailgröße im Spaltenkopf anzeigen lassen. Im Zweifel den Quelltext der Mail überprüfen. Anhänge erkennt man

    sehr langen scheinbar sinnloser Zeichen (=kodierte Ascii-Zeichen). Hier die Ergebnisse posten.

    Ist kein Anhang vorhanden,wurde dieser entweder von einem Server oder einem Virenscanner abgetrennt.

    Ursachen können sein:


    1) Anhang ist gar nicht vorhanden, wohl aber die Kennzeichnung des Anhangs. M

    2) Die Deklarierung wurde nicht normgemäß vorgenommen (Mailprogramm, Webseite).

    Die Deklarierung sollte etwa so aussehen (Quelltext (Strg+U) öffnen):

    3) Das Betriebssystem hat einen Defekt im Dateisystem

    4) Die Thunderbird-Datei mimetypes.rdf ist defekt und muss bei geschlossenem Thunderbird gelöscht werden.

    Evtl. gemachte Dateitypzuordnungen müssen neu erstellt werden.

    5) Dem Virenscanner sollte das Abscannen des Thunderbird-Profils untersagt werden und die Email-Protection (zus. Mailüberwachung) sowie die Überwachung verschlüsselter Verbindungen/Emails sollte permanent abgestellt werden.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Antworten.

    Zumindest im meinem Fall kann ich das dazwischenfunken von einer Antivirensoftware definitiv ausschließen (vorhanden, aber durch mich administriert).

    Die Sache mit dem Junkprotokoll und der Zuordnung der Dateiendungen / mimetypes.rdf sind gute Ansätze, treffen aber zumindest in meinem Fall auch nicht zu...

    Hingegen ist die Sache mit der Deklarierung für mich eher der Übeltäter, aber hierzu gibt es einen eigenen Thread hier von mir, daher möchte ich Doppelgleisigkeiten vermeiden und zumindest mein Problem hier nicht weiter ausführen - dies wäre eben mein Ansatz für miri89 gewesen welchen ich ansehen wollte.


    Vielleicht warten wir auf die Antwort von miri89 um ihr Problem anzusehen - eventuell ergibt sich dann auch eine Parallele zu meinem.


    bg cschla

  • Hallo,


    welche "Speichermethode" wird bei den betroffenen Leuten benutzt: "Maildir" oder "Mbox"? Schaut bei Extras > Konten-Einstellungen > Server-Einstellungen fast ganz unten nach.


    Im Falle von Maildir: Hier versagt Thunderbird bisher bei den Dateianhängen, wenn die E-Mails verschoben wurden. Man kann/muss die betreffenden Mails dann schlichtweg in einen Ordner kopieren/verschieben, der die Mbox-Technik nutzt (beispielsweise die "Lokalen Ordner"). Dann kann man den Dateianhang wieder korrekt speichern bzw. öffnen. Es gehen also keine Daten verloren.

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!

  • Hallo und danke für die Antwort.

    Zumindest bei mir handelt es sich um das mbox Speicherverfahren...


    bg cschla