Separate, voneinader unabhängige Thunderbird Installationen

  • Hallo,
    ich nutze auf meinem PC Thunderbird unter Windows 10. Ab und zu muss ich noch auf dem Firmenrechner meines Vaters die Mails kontrollieren und reagieren. Dieser Rechner läuft aber noch unter XP, und ich traue mich nicht mehr, mit XP ins Netz zu gehen. Betriebssystemwchsel ist nicht möglich, da auf dem Rechner einige XP spezifische Programme installiert sind...

    Daher würde ich gerne von dem Windows 10 Rechner aus das Konto des Firmenrechners übernehmen, ABER ich will die Konten strikt GETRENNT halten, um meinen Rechner nicht mit den Dutzenden Unterordnern usw. zuzumüllen, die auf dem Firmenrechner sind...

    Am liebsten wäre es mir, wenn man Thunderbird zwei Mal installieren könnte, und jede Installation nur die eigenen Konten nutzt.

    Ist das möglich? Macht das Sinn oder gibt es eine bessere Lösung?

    Danke, Hendrik

    PS: Habe die Festplatte des XP Rechners testweise in ein externes Gehäuse eingebaut, wenn ich davon dann Thunderbird starte, wird trotzdem mein Konto genutzt...

  • Dieser Rechner läuft aber noch unter XP, und ich traue mich nicht mehr, mit XP ins Netz zu gehen.

    Hallo Hendrik und willkommen im Forum :)


    das ist wirklich vorbildlich :thumbup:

    Am liebsten wäre es mir, wenn man Thunderbird zwei Mal installieren könnte, und jede Installation nur die eigenen Konten nutzt.

    Ich habe es selbst nicht ausprobiert, aber das soll möglich sein. Jedoch...

    Macht das Sinn oder gibt es eine bessere Lösung?

    Eher nein, und ja, (mindestens) zwei. Entweder Du erstellst in Windows ein eigenes Benutzerkonto => Erstellen eines lokalen Benutzer- oder Administratorkontos in Windows 10.


    Oder (einfacher) Du richtest in Thunderbird einfach ein zweites Profil ein.

    Danke

    Bitte und HTH

    Gruß Ingo

  • Nun gut, ein paar Tage existiert mein Konto noch, weil es beim Löschen diese Bedenkfrist gibt. Versuche ich also, mich in der verbleibenden Zeit noch ein Mal nützlich zu machen.


    Ich habe auch noch ein paar alte XP-Rechner und teile die Sorge um die Sicherheit. Ich habe mir eine Lösung gebaut, bei der diese Rechner nur noch die Updates der Virensignaturen aus dem Internet bekommen. Alles andere habe ich blockiert. Mails kommen ausschließlich von einem eigenen Server, der wiederum nur interne Mails empfängt. Manchmal gebe ich explizit den Browser frei, dann aber nur in einer Sandbox und nur für mich.
    Dieses Modell ist in deinem Fall nicht praktikabe und auch nicht nötigl. Es gibt aber weitere Möglichkeiten:


    - Ein eigener Windowsbenutzer mit einem dazugehörigen Profil. Dann hättest du dein Konto sauber von dem deines Vaters getrennt. Das wäre die einfachste Lösung. Den Müll bekommst du dann natürlich trotzdem auf deinen Rechner, allerdings liegt er im Home des neuen Benutzers. Andere bekommen ihn nicht zu sehen.
    Das wäre die saubere Lösung.


    - Du kannst zwei getrennt Profile benutzen und jedes über eine eigene Verknüpfung anlegen. Darin startest du den Thunderbird mit der Option no-remote, also so: Pfad\thunderbird.exe -no-remote -p Profilname. Dann kannst du zwei Thunderbirds parallel laufen lassen.
    Das wäre die gewünschte und bequeme Lösung.


    - Du beschränkst die Internetnutzung des XP-Rechners auf Mail. Den Thunderbird kannst du in eine Sandbox stecken. Sollte ein schädlicher Anhang kommen, kann er erst Schaden anrichten, wenn du ihn außerhalb der Sandbox abspeicherst und von dort ausführst. Das ist ein bewusster Vorgang und kann nicht aus Versehen passieren.

    Anhänge, die du direkt aus dem Thunderbird öffnest, bleiben innerhalb der Sandbox und haben keinen Zugriff nach außen.

    Das wäre eine ebenfalls bequeme Lösung.


    - Wenn die benötigten Programme auch in einem XP laufen, das in einer VM installiert ist, und wenn der Rechner das packt, kannst du auch ein Linux oder neueres Windows installieren und darin das XP virtualisieren.

    Das wäre die sichere Lösung.


    Alles hat sein Für und Wider. Such dir etwas aus.


    Wie gesagt, mein Konto ist demnächst weg. Weitere Erklärungen müssen dann andere geben. Vielleicht der Super-Experte Sen-No (kleiner Scherz, diese Revanche gönne ich mir einfach noch.)