Link mit "-" als letztes Zeichen wird abgeschnitten

  • Ich betreibe Version 52.2.1 (32-Bit): der Link (wird vom Betreiber vergeben)

    https://www.altizure.com/s/Sy79L4IV-wird, sobald via Thunderbird versendet, um das letzte Zeichen "-" (Minus) gekürzt. Alle Zeichen stehen bei mir als gesendet als auch beim Empfänger vollständig da, nur die Unterstreichung , die als Kennzeichnung des Links fungiert, reicht, nur bis zum Zeichen VOR dem Minus. Thunderbird interpretiert also das Minus nicht als Teil des Links und somit öffnet sich beim Empfänger etwas Verkehrtes.


  • Ich bemerke eben, nach dem Absenden meiner Frage, das Firefox das Gleiche macht, in meiner Fragestellung wird das Minus ebenfals nicht als Teil des Links interpretiert.

    So sieht der link innerhalb einer Nachricht aus.

  • In einer Nur-Text-Email wird – wie der Name vermuten lässt – nur Text übertragen. Bei der Anzeige (!) von Mails versucht Thunderbird zu erraten, ob bestimmte Bestandteile der Mail Links darstellen und macht diese entsprechend klickbar. In Deinem Beispiel liegt Thunderbird daneben, ein ähnliches Problem ergibt sich auch bei mehrzeiligen Links.


    Man kann Thunderbird, Outlook und vielen weiteren Mailern jedoch beim Raten helfen: wird eine URI in spitze Klammern eingeschlossen, wird der gesamte Block klickbar und verweist auf diese URI, selbst wenn sie sich über mehrere Zeilen erstreckt oder Zeichen enthält, die andernfalls als Ende des Links interpretiert werden würden. Aber: es gibt Clients (insbesondere Webmailer), die dann komplett falsch raten und die schließende spitze Klammer zum Teil der URI erklären – und auch die Erkennung der etablierten Mailprogramme ist nicht immer perfekt.


    Theoretisch könnte also folgender Link funktionieren:

    Code
    1. <https://www.altizure.com/s/Sy79L4IV->

    Mindestens Thunderbird 45 verschluckt sich dann jedoch am https (die http-Variante würde funktionieren)... riecht mir nach Bug, aber ich stecke in den entsprechenden Standards nicht tief genug drin, um sicher zu sagen, dass es sich hierbei um ein Fehlverhalten handelt.


    Als sauberste Lösung würde ich aufgrund der Problematik raten, eine einfache Weiterleitung einzurichten und auf diese zu verlinken. Dann natürlich darauf achten, dass die URL der Weiterleitung kein Minus am Ende hat ;)

  • Hallo,


    ich meine vor vielen Jahren mal gelesen zu haben, dass manche Zeichen wie eben auch das Minuszeichen nicht als erstes oder letztes Zeichen von Links erlaubt sind, ebenso wie es zumindest vor Jahren mal keine URL ausschließlich aus Ziffern gab. Ist aber wirklich lange her und ich habe das nie weiter verfolgt, weil es mir als rein thoeretische Erörterung vorkam ohne tatsächliche Vorkommen in der Praxis.


    MfG

    Drachen