Filter ausführen: Schnellzugriff/Skript


  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.2.1
    • Betriebssystem + Version: Win 8.1 Prof.

    Hier können Sie Ihren Text schreiben:


    Hallo,


    ich verwende diverse Mail-Konten und ebenso (für einige davon) die Thunderbird-Spam-Filter.

    Da ich aber keine wichtigen Mails versehentlich wegen eines Spam-Filters verpassen möchte, werden Spam-Nachrichten nicht gelöscht, sondern zunächst im "Lokalen Ordner/Papierkorb" gesammelt. Dort schaue ich sie von Zeit zu Zeit durch und lösche sie manuell.


    Nun habe ich aber für den "Lokalen Ordner/Papierkorb" ebenfalls einen Filter definiert, dass immer wiederkehrende, eindeutige Spam-Nachrichten automatisch gelöscht werden und ich nur noch wenige "neue" manuell anschauen muss.

    Dieser Filter kann jedoch nur manuell und vergleichsweise umständlich über "Extras > Filter > ..." gestartet werden, da der lokale Ordner ja keine der verfügbaren Filteraktivierungen erfüllt (es werden ja keine Mails abgerufen).


    Schön wäre es, wenn:

    - man direkt im Thunderbird einen Benutzerdefinierten Button dafür hinzufügen könnte

    - oder diesen Filter automatisch über ein Skript regelmäßig starten könnte


    Weiß jemand Rat?

  • Ich habe mir zwischenzeitlich selbst einen Workarround erarbeitet, aber eine elegante Lösung wäre schon besser. Insbesondere ein immer sichtbarer Button "Filter ausführen".


    Workarround:

    0. als Junk erkannte Mails werden aus sämtlichen Konten in den lokalen Posteingang verschoben (vorher als gelesen markiert) und dort gesammelt

    1. Einrichten eines zusätzlichen POP-Mailkontos

    2. Einstellen, dass der globale Posteingang verwendet werden soll

    3. Automatischer Abruf alle 10 Minuten

    4. Filter für den lokalen Ordner/Posteingang so einstellen, dass er mit jedem Abrufen von Nachrichten ausgeführt wird

    > jetzt werden manuell sicher als Spam definierte Mails gelöscht und der Rest, der als Junk eingestuft wurde, kann nochmal überprüft (und ggf. zum Filter hinzugeführt) und gelöscht werden


    Wo ich noch nicht ganz dahintergestiegen bin ist, ob der Filter jetzt immer alle 10 Minuten ausgeführt wird, oder nur, wenn in dem "Triggerkonto" eine Mail eingeht. In diesem Fall müsste man dort noch einen regelmäßigen Maileingang generieren. :-/

  • Hallo mindscout und willkommen im Thunderbird-Forum,


    noch besser ist es den Junk-Filter zu trainieren. Denn mit manuellen Filtern wirst Du den Kampf gegen Spam verlieren.


    Gruß

    slengfe

    :les: Ein Blick in unser Lexikon hilft beim Erkenntnisgewinn. :thumbsup: 
    Keine Hilfe per PN. Lösungen, die veröffentlicht werden, helfen allen!


    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und Allgemeingültigkeit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit / Thunderbird 32 Bit / Firefox 64 Bit

  • Tu ich ja, dennoch wird so ein System nie 100%ig sicher Spam von normalen/wichtigen Mails trennen können, daher will ich jede "neue" Spammail selbst begutachten und nur mehrfach wiederkehrenden Spam automatisch und sofort löschen.


    Eine andere Lösung außer dieses zweistufige, teilautomatisierte System gibts da für mich noch nicht.

    Aber das funktioniert prinzipiell ganz gut und sicher! :) Es nervt nur, das Thunderbird mit den Filtern so unflexibel ist. Denn grade die sind ein sehr mächtiges Werkzeug.


    Edit:

    Noch einfacher wäre es, gleich einen manuellen Filter für Spam zu verwenden, aber ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, einen Postfachübergreifend zu definieren. Filter gelten immer nur für das jeweilige Konto.

    DAS ist die eigentliche Problematik, warum ich den Umweg gehen muss -.-

    Hier ist Thunderbird sehr..frustrierend.


  • Hallo mindscout,

    daher will ich jede "neue" Spammail selbst begutachten und nur mehrfach wiederkehrenden Spam automatisch und sofort löschen.

    aber das kannst Du doch auch mit dem Junk-Filter. Schau einfach in den Ordner in den TB den Spam einordnet. Voraussetzung ist natürlich, dass Du den Spam nicht sofort löschen lässt.

    dennoch wird so ein System nie 100%ig sicher Spam von normalen/wichtigen Mails trennen können

    Noch weniger wird ein manuelles Filtersystem das können. Letztlich ist es Deine Entscheidung.


    Gruß

    slengfe

    :les: Ein Blick in unser Lexikon hilft beim Erkenntnisgewinn. :thumbsup: 
    Keine Hilfe per PN. Lösungen, die veröffentlicht werden, helfen allen!


    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und Allgemeingültigkeit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit / Thunderbird 32 Bit / Firefox 64 Bit

  • Und die Antwort bleibt dabei die selbe...

    :les: Ein Blick in unser Lexikon hilft beim Erkenntnisgewinn. :thumbsup: 
    Keine Hilfe per PN. Lösungen, die veröffentlicht werden, helfen allen!


    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und Allgemeingültigkeit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit / Thunderbird 32 Bit / Firefox 64 Bit

  • Und nützen mir weiterhin nichts, weil man dem automatischen Standard-Junkfilter nie 100% vertrauen kann und somit entweder


    a) die Nachrichten nicht direkt löschen lässt, aber so ALLE Nachrichten manuell überfliegen/sichten muss

    oder

    b) erkannten Junk sofort löschen lässt, dann aber immer die Gefahr hat, wichtige Mails mit zu verlieren.


    Im Schnitt werden bei mir pro Monat 2-4 Mails fälschlich als Junk erkannt, also ist b) keine Option.

    Bleibt nur a) mit manuellem Filter als Vorauswahl, wo ich wieder bei meiner Fragestellung bin.

  • Und bisher prüfst Du wieviel Prozent Deiner Nachrichten? Nur 50%? Oder nur jede vierte? Oder doch auch alle? Der Unterschied erschließt sich mir aus Deinen Ausführungen einfach nicht. Aber mach' was Du willst.


    Gruß

    slengfe

    :les: Ein Blick in unser Lexikon hilft beim Erkenntnisgewinn. :thumbsup: 
    Keine Hilfe per PN. Lösungen, die veröffentlicht werden, helfen allen!


    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und Allgemeingültigkeit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit / Thunderbird 32 Bit / Firefox 64 Bit

  • Hallo mindscout,


    du suchst nach der Quadratur des Kreises. Der automatische Filter erkennt Spam - aber woran soll er erkennen, ob das neu ist oder häufiger vorkommt? Du kannst ihn nur trainieren wie von slengfe schon erwähnt.


    Ein zweistufiges System können eventuell rein theoretisch funktionieren, wenn du eine Statistik führen würdest - aber um die nach den Kriterien zu erstellen, anhand derer eine mail als Spam eingestuft wurde, ist sichrlich enormer Aufwand. Und nun das Beste von allem, die praktische Realität: Die Spammer ändern ihren Müll ständig. Formulierungen ändern sich, beworbene Artikel ändern sich, Anhänge und sogar Absenderadressen. Deine schöne Statistik kann und wird also auch nichts bringen, denn es kommt immer wieder neuer Müll und nicht derselbe wochen- oder jahrelang.


    Und mit manuellen Filtern hast du auch keine Chance, dann dann müsstest du manuell erfassen, was deiner Meinung nach bekannter Spam ist und gelöscht werden kann und was du noch nicht kennst und doch lieber erst besichtigen willst. Und dass der bekannte Spam dann kaum nochmal kommt und dafür ständig neuer, hatte ich ja bereits ausgeführt.


    Einen separaten Button wie anfangs von dir erwähnt halte ich für nicht machbar - Junk ist Junk, da gibt es keine Stufen mehr wie Junk, Junk-Junk (oder Kategie-A-Junk und Kategierie-B-Junk) und in 5 Monaten vielleicht schon Junk-Junk-Junk-Junk (oder Kategorie-F-Junk) usw.


    Ich kann nur noch einmal slengfes Ausführungen bekräftigen: automatischer Junkfilter, Verschieben des Spams in einen separaten Ordner und Löschung von Mails aus diesem Ordner nach sagen wir 7 Tagen (vor einem Urlaub solltest du die Frist ggf. hoch- oder das Löschen aussetzen). Du musst nur mindestens einmal wöchentlich den Ordner durchsehen, was nach Betreff und Absender womöglich ein sog "false positive" sein könnte, den Rest lässt du einfach nach Fristablauf löschen und fertig ist es.


    Warum umständlich, wenn es auch einfach geht?!


    MfG

    Drachen

  • Ich versuche es mal an einem Beispiel zu verdeutlichen.


    ----Beispiel----

    - Ihr habt 10 Mailkonten, in jedem ist der automatische Junkfilter aktiv. Dieser löscht nicht, sondern alle Junk-Mails landen gemeinsam im lokalen Ordner.

    - Nun nehmt ihr euch die Zeit, diese so ca. 1x Pro Woche zu überfliegen (nach wichtigen Mails) und dann zu löschen.


    Dann habt ihr bei dieser Sichtung angenommen im Schnitt 100 Mails durchzusehen.


    Jetzt taucht in diesen Mails z.B. 10 Mal im Betreff "Viagra" auf , 12 haben den Absender "Media Markt", 6x Absender "Rewe" oder Ikea ..usw. Insgesamt sagen wir 92 Mails mit jeweils mehrfach auftauchendem Betreff/Absender, der diese eindeutig als Spam erkennen lässt.


    Jetzt erstellt man einen "manuellen" Filter für den lokalen Sammelordner und wenn man diesen dann eine Woche später ausführt, hat man nur noch ca. 8 statt 100 Nachrichten manuell zu selektieren.


    Von den 8 kann man gleich wieder 1 oder 2 neue Begriffe in den Filter schreiben und so reduziert sich der Aufwand zunehmend, bzw. hält sich fortlaufend in Grenzen.

    ---Beispiel Ende---


    Was jetzt halt nervt ist, dass dieser zweite Filter nicht automatisch startet, sondern umständlich über das Menü mit mehreren Klicks gestartet werden muss.

    Nun könnte man sagen, man benutzt gleich anstelle der Junkfilter die "manuelle" Filterfunktion, die dann in den Konten auch automatisch getriggert werden kann. ABER: diese Filter sind immer auf das jeweilige Konto beschränkt, man muss also jeden neuen Begriff 10x eintragen (für jedes Konto seperat).

    Und genau diese Tatsache frustriert mich. Es gäbe zwei sehr schöne Möglichkeiten, dem Spam Herr zu werden und trochtzdem keine wichtige Nachricht zu verpassen. Aber beide Varianten gehen nicht so gut wie sie könnten, weil Thunderbird mit den Filtern nicht bis zu Ende denkt.

  • Hallo nochmal,


    ich habe mehr als 10 Konten, der Junkfilter schiebt alle Treffer in den Papierkorb der Lokalen Ordner und dieser wird beim Beenden des Programms gelöscht. Das Durchsehen des Ordners ist fix erledigt - die Mehrzahl des Spams erkennt man auch ohne Öffnen der jeweiligen Mail und beim Rest reicht dann das öffnen und ein Blick auf die tatsächlich Absenderadresse aus. Klar könnte ich auch eine Aufbewahrungsfrist von beispielsweise 7 Tage festlegen und mir damit mehr zeit zum Durchsehen des Papierkorbs einräumen, für mein Nutzungsszenario und Spamaufkommen ist das aber überflüssig. Außerdem würde ich bei so einer Frist unweigerlich damit beginnen, dieses Durchsehen vor mir her zu schieben, denn jetzt gerade passt es bekanntlich niemals, wenn es auch später geht. Und dann verpasse ich die Frist und Mails werden automatisch ungelesen gelöscht, womit ich nichts gewinne.


    Manuelle Filter sind kontraproduktiv, da rennst du der Entwicklung dauerhaft hinterher und der Aufwand wird definitiv niemals geringer. Wie gesagt, auch die Stichworte ändern sich, einerseits durch Wort-Variationen wie "V*iagra", Viag-ra" oder ähnlich und andererseits ändern sich auch die Inhalte generell. Viagra ist beispielsweise schon seit Wochen oder Monaten kein Thema mehr, aktuell geht es oft um angebliche Gutscheine, Freiflüge o.ä. oder ich soll mein Passwort für Dienste kontrollieren, bei denen ich kein Konto habe, Häufig sind auch angebliche Rechnungen zu prüfen, die aus (doppelt) gezippten Programmen bestehen, nunja.

    Der Junkfilter ist da erfreulich zuverlässig, übersieht wenig und nur ca. alle 6 bis 10 Monate mal landet eine echte Mail im Junk-Ordner.


    Mit manuellen Filtern wirst du verlieren bzw. hast es längst. Die Frage ist da eigentlich nur noch, wann du es dir selber eingestehst. Der Erfolg manueller Filter ist in etwa so hoch wie beim Anhalten von Wolken mit bloßer Hand vom Boden aus.


    Die Filter wirken beim Mailabruf und und nicht mal eben zwischendurch, was aber nicht ungewöhnlich ist für Mailclients. Ich persönlich finde das ok, denn damit ist mir der auslösende Trigger bekannt und es werden nicht spontan mittendrin mal eben Mails herumgeschubst.


    MfG

    Drachen

  • Also Leute, dass jeder anders mit Spam umgeht ist ja gar keine Frage und erst Recht nicht das Thema hier.


    Inhalt des Threads sollte sein, wie man Filter per Skript startet oder einen selbstdefinierten Button hinzufügt. Order wie man einen Filter für alle Konten zum Laufen bekommt. Ich hoffe dass sich vielleicht doch noch jemand mit Ahnung zu meiner Fragestellung meldet.


    Ich dachte eigentlich solche Funktionen haben selbst über meinen Anwenduungsfall hinaus ein gewisses Nutzerinteresse.

  • Hallo mindscout,


    ich fürchte, dass Filter immer nur manuell gestartet werden können. Ich wüsste auch keine Möglichkeit für einen Button (obwohl's sicherlich geht).


    Gruß

    slengfe

    :les: Ein Blick in unser Lexikon hilft beim Erkenntnisgewinn. :thumbsup: 
    Keine Hilfe per PN. Lösungen, die veröffentlicht werden, helfen allen!


    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und Allgemeingültigkeit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit / Thunderbird 32 Bit / Firefox 64 Bit