Neuinstallation -> Passwort/Benutzernamen falsch


  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: neueste gerade heruntergeladen
    • Betriebssystem + Version: Windows 10
    • Kontenart (POP / IMAP): pop oder Imap
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Telekom und debian/postfix
    • Eingesetzte Antiviren-Software: unbekannt
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): unbekannt
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritzbox

    Ich habe versucht auf einem fremden Rechner Thunderbird zu installieren.

    Bei einem Telekom Postfach (Pop3) und bei einem Postfach auf meinem Server (IMAP) kam immer die Meldung: Passwort oder Benutzername falsch

    Meldung auf im Syslog des Servers: SASL LOGIN authentication failed: authentication failure

    Die Konfiguration zu mindesten bei dem Postfach auf meinem Server war richtig. habe ich das Postfach auf meinem (Debian) Pc eingerichtet gab es keine Probleme.

    Ich habe alle Einstellungen verglichen sie sind Identisch. Passwort bei beiden Rechnern vom gleichen Textfile mit copy/paste eingegeben oder auch mehrmals getippt


    Ergänzung: Auf einer virtuellen Maschine mit Windows 10 auf meinem PC funktioniert es auch einwandfrei

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von kkrueger ()

  • Hallo!


    Teste doch bitte mal andere Kombinationen der Passwort-Übertragung und der Verbindungssicherheit (also Verschlüsselung).


    Und verrate uns doch bitte welche Kombination jeweils für Posteingang und Postausgang bei Dir bisher funktioniert hat und es jetzt nicht mehr macht.

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!

  • Server, wie im DNS Record eingetragen

    Benutzername: Maiadresse wie auf dem Server nötig

    Port 995

    Verbindungssicherheit SSL/TLS

    Authentifizierungsmethode: Passwort - normal


    Alles andere nimmt der Server nicht an



    Ich bin bei einem Account (IMAP siehe oben) der Mail-Server Administrator. Verschlüsselung Passwort-Übertragung sind richtig eingestellt.

    Bei Mailzugang des Servers den ich betreue habe ich ausprobiert:

    Linux Client mit den gleichen Einstellungen, Benutzer und Passwort -> funktioniert

    Windows 10 Client mit exakt gleichen Einstellungen, Benutzer und Passwort -> funktioniert

    Webinterface: Benutzer und Passwort -> funktioniert

    Ich denke ich kann davon ausgehen dass die Zugangsdaten stimmen


    Besagter Windows 10 Client -> mit den gleichen Einstellungen, Benutzer und Passwort -> funktioniert nicht.

    Zusätzlich meldet der Telekom Zugang auch den gleichen Fehler: falsches Passwort auch da ist alles so eingetragen wie in diversen Foren beschreiben wird und es stimmt überein mit dem was Thunderbird alleine herausgefunden hat.


    Port müsste freigeschaltet sein, sonst würde nichts zum Server kommen.

    Es ist mir schleierhaft warum am Server authentication failure kommt.


    Kann es ein Trojaner auf dem Client sein? Wäre allerdings merkwürdig, weil man Trojaner ja nicht bemerken soll

  • Hallo kkrueger,


    Dir ist die Tatsache bekannt, dass T-Online verschiedene Passwörter voraussetzt?


    T-Online unterscheidet zwischen dem Passwort für den Webmail-Auftritt via Internet-Browser und einem separaten Passwort für den E-Mail-Client, wie zum Beispiel Thunderbird, Outlook usw.


    Wenn letzteres nicht besteht, muss es via Webmail-Auftritt in den Einstellungen von T-Online angelegt werden.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Kann es ein Trojaner auf dem Client sein?

    Kann es vielmehr sein, dass da Ein Virenscanner als "Man-in-the-middle" dazwischen funkt? Du gibst oben für die AV-Software an: "unbekannt"?

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!

  • Hallo kkrueger,


    Dir ist die Tatsache bekannt, dass T-Online verschiedene Passwörter voraussetzt?

    Danke für den Hinweis, das werde ich morgen dem Nutzer sagen. Ich nutze kein t-Online. er hat bisher nur mit web gearbeitet also vermute ich das er das gleiche Passwort verwendet hat.

  • Kann es ein Trojaner auf dem Client sein?

    Kann es vielmehr sein, dass da Ein Virenscanner als "Man-in-the-middle" dazwischen funkt? Du gibst oben für die AV-Software an: "unbekannt"?

    Möglich - ich muss mal mit Fernzugriff nachsehen. Der Benutzer hat wenig Ahnung. Allerdings ... warum sollte ein Virenscanner die Passwörter nicht durchlassen, den Zugriff auf den Server aber schon. Ich kann auf der Serverkonsole einen normalen Zugriff sehen, wie er auch von Linux oder vom Win 10 Testsystem mit Thunderbird aussieht. Nur das das Passwort/Benutzername nicht passt .... laut Server Konsole. Es ist seltsam

  • Hallo kkrueger,


    er hat bisher nur mit web gearbeitet


    das lässt eher darauf schließen, dass er kein Passwort für ein E-Mail-Programm eingerichtet hat.


    Hier mal ein Link:

    E-Mail-Passwort ändern oder erstellen - Telekom-Hilfe.


    Dort heißt es beim Abschnitt "Wozu benötige ich das E-Mail-Passwort?":


    Telekom hilft schrieb:

    Das E-Mail-Passwort benötigen Sie, um Ihre Mails mit einem E-Mail-Programm (Outlook, Windows Live Mail, Mozilla Thunderbird oder Apple Mail), einem Smartphone oder Tablet abzurufen und zu versenden.

    Beachten Sie: Das E-Mail-Passwort ist nur für E-Mail-Programme wichtig.

    Es ist nicht identisch mit dem Passwort des Telekom Logins, das Sie für den Zugriff auf das E-Mail Center, MagentaCLOUD, Kundencenter und andere Web-Dienste verwenden. Das E-Mail-Passwort wird separat angelegt und genutzt.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier