Kontaktbilder gehen beim Umbenennen von TB verloren

    • Thunderbird-Version: 52.9.1 (Apps alle aktuell9
    • Betriebssystem + Version: Win 10 x64
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP

    Ich nutzte schon lange CardBook und immer im Zusammenhang mit einer Portable-Version von Thunderbird.

    Bei größeren Versionsänderungen benenne ich das Verzeichnis von Thunderbird um, meist um eine neue Version zu testen (leider funktionieren ja dann oft einige Apps nicht mehr).


    Jedenfalls funktionieren dann in CardBook die Kontaktbilder nicht mehr (siehe Screenshot im Anhang).

    Wenn ich den Kontakt dann so speichere, ist das Bild weg.


    Einzig logische Erklärung für mich ist, dass da absolute Pfade verwendet werden.
    Und es sieht so aus, als ob da Daten in falsche oder nicht vorhandene Felder geschrieben werden.


    Weiß jemand eine Lösung? Vielleicht irgendwo irgendwelche Pfade oder ähnliches manuell ändern?
    Ich schrecke da auch nicht vor SQLight zurück, habe aber auch dort nichts gefunden
    (..\Portable_Thunderbird__xxx\Profilordner\storage\permanent\chrome\idb\849787125CkaorodB.files)


    Alles exportieren und neu importieren will ich vermeiden. Ich arbeite schon lange sehr gut mit Own-/Nextcloud. Solche Sache machen lieber dort, aber ich habe hier ein Thunderbild-Problem.


    Besten Dank

    Mathew

  • Hallo mathew,

    Bei größeren Versionsänderungen benenne ich das Verzeichnis von Thunderbird um

    meinst Du das Installationsverzeichnis? Das ist glaube ich keine gute Idee (wie Du ja selber merkst).


    Wenn Du eine andere Version nur testen möchtest, mache eine Kopie des Profilordners und installiere die neue Version. Reicht danach eine Installation der alten Version nicht auch (weil es Änderungen im Profil gab), dann löschst Du den Profilordner eben und kopierst die Sicherung dorthin.


    Gurß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Einzig logische Erklärung für mich ist, dass da absolute Pfade verwendet werden.

    Das ist möglich, beträfe dann aber wohl nur die Pfade zum lokalen Speicher. Der URL zum CardDAV-Speicher ist in jedem Fall absolut. Dieser ändert sich bei der Installation einer neuen Version jedoch nicht.

    Alles exportieren und neu importieren will ich vermeiden. Ich arbeite schon lange sehr gut mit Own-/Nextcloud.

    Wenn die Adressbücher in der Owncloud liegen und über CardDAV eingebunden sind, muss weder ex- noch importiert werden. Gerade die Verfügbarkeit auf unterschiedlichen Geräten und Programmen ist eine Intention von CardDAV.


    Vielleicht irgendwo irgendwelche Pfade oder ähnliches manuell ändern?

    Wenn die Pfade im Paket fest vorgeben sein sollten, dann kann man sie natürlich direkt im Code der Erweiterung leicht ändern. Sinnvoll ist das nicht. Die Änderung müsste ggf. nach jedem Update wiederholt werden.


    Sinnvoller wäre die Verwendung der normalen Version des Thunderbird. Auch damit lassen sich unterschiedliche Versionsstände mit eigenen Profilen parallel betreiben.

  • Das hilft mir nicht weiter, auf installierte Version wechseln. Habe unzählige portable Programme laufen. Bei TB funktionieren ja auch diverse Add-Ons (inkl. Mail Merge), nur nicht CardBook mit Bildern. Bei portablen Programmen muss sich immer nicht nur das Verzeichnis, sondern auch der Pfad ändern lassen, ist ja Sinn und Zweck der Sache.


    Habe CardBook und die eingebundenen Adressbücher jetzt komplett deinstalliert, CardBook-Verzeichnis im Profilordner gelöscht.

    Dann CardBook neu installiert, Netzwerk-Adressbücher auch neu angelegt und synchronisiert. Gleiches Problem.


    Was mir hier aber aufgefallen ist, die neue Adressbücher im Netzwerk werden immer im vCard 4.0 Standard angelegt, und das geht nicht zu ändern. Nur bei lokalen Adressbüchern.

    Im alten TB 45-8 haben die Netzwerk-Adressbücher noch vCard 3.0.


    Beim Update der alten 45-8 Version auf 52.9.1 blieben die Netzwerk-Adressbücher bei vCard 3.0 erhalten (aktuelles CardBook 32.0).


    Damit würde mich die aktuelle TB und CardBook-Version zwingen, in Verbindung mit externen Kalendern auf vCard 4.0 zu konvertieren.

    Kostet alles ewig Zeit, am besten ich bleibe bei alten TB 45-8.


    Beste Grüße

    Windows 7 + 8.1 (32 bit), Firefox + Mozilla in aktueller Version, Owncloud 8

    Einmal editiert, zuletzt von mathew ()

  • Das hilft mir nicht weiter, auf installierte Version wechseln. Habe unzählige portable Programme laufen.

    Deine Entscheidung. Ich kenne keinen sachlichen Grund, der dafür sprechen würde, den Thunderbird auf einem Rechner in der portablen Version zu benutzen. Nenne mir einen, schließlich kenne ich deine spezielle Situation nicht und lerne auch gern dazu.


    Wie geschrieben: du kannst beliebig viele normale Versionen installieren und sogar gleichzeitig starten. Sie sollten nur jeweils ihr eigenes Profil haben.


    Oftmals machen portable Versionen früher oder später Probleme , die man mit der installierten Version nicht hätte. Hinzu kommt, dass es verschiedene portable Thunderbirds gibt.

    Damit will ich nicht sagen will, dass dein Problem mit der Portable oder mit einem fest kodierten Pfad in Zusammenhang steht. Letzteres ist deine Theorie. Ich werde mir allerdings keine portable Version herunterladen, um das Problem näher zu untersuchen.


    Was mir aufgefallen ist, die neue Adressbücher im Netzwerk werden immer im vCard 4.0 Standard angelegt, und das geht nicht zu ändern.

    Soweit mir bekannt kann Cardbook gar keine neuen CardDAV Adressbücher anlegen sondern nur bestehende als neu integrieren. Das Adressbuch wirst du also selbst zuvor im Format 4.0 angelegt haben!

    Es könnte auch sein, dass du die CardDAV-Funktionalität der Owncloud gar nicht benutzt sondern rein file-basiert auf die Datei zugreifst. Dann hätte ich allerdings erwartet, dass du dies auch erwähnst, weil das ungewöhnlich wäre.


    Cardbook ist auch kein Konverter. Welcher Standard benutzt wird, steht in der vcf-Datei selbst, z.B.

    Code
    1. BEGIN:VCARD
    2. VERSION:3.0


    Das übernimmt Cardbook und ändert das selbstverständlich nicht, denn das Format ist zwar abwärts kompatibel, kann aber nicht aufwärts kompatibel sein. Optionen, die es nur in Version 4 gibt, könnten zu Fehlern führen, wenn man nur die Version händisch auf 3 ändert.


    Beim Update der alten 45-8 Version auf 52.9.1 blieben die Netzwerk-Adressbücher bei vCard 3.0 erhalten (aktuelles CardBook 32.0).

    Dass die lokalen Adressbücher des Cardbook bei einem Update des Thunderbird nicht angetastet werden, liegt auf der Hand. Diese Adressbücher gehören nicht zum Core-Thunderbird.

    Dass ein Update des Thunderbird deine Adressbücher, die auf einem CardDAV-Server liegen, verändert, halte ich für ausgeschlossen.

    Der Thunderbird weiß nicht einmal, dass diese existieren und enthält selbst keine Routinen, um auf solche Adressbücher überhaupt zugreifen zu können. Sonst bräuchte man die Erweiterung Cardbook nicht.


    Was immer die Ursache deines Problem ist, sie scheint mir hausgemacht zu sein. Mangels weitere Informationen, habe ich keine Idee, wo du suchen solltest.