GMX Zertifikat wird nicht vertraut

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.6.1 (64 Bit)
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 LTSC (1809)
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX
    • S/MIME oder PGP: PGP
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Kaspersky Internet Security
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern


    Seit langem benutze ich TB in der aktuellen Konfiguration. Aber seit gestern bekomme ich eine Aufforderung, eine Sicherheitsausnahme hinzuzufügen. Dabei wundert mich Folgendes:


    1. Ich benutze IMAP und hier wird nach POP gefragt.

    2. Dem Zertifikatsaussteller (Telekom) wird nicht vertraut.

    3. Das Telekom-Zertifikat (Download von der Telekom-Website) kann ebenfalls nicht verifiziert werden (Aussteller unbekannt).


    Wenn ich Thunderbird neu starte funktioniert alles fehlerfrei, soweit ich das sagen kann. Irgendwann taucht aber die Meldung wieder auf.

    Hat Jemand eine Idee? Ist der Fingerprint des Zertifikats OK?


    Ein Anruf beim GMX Support hat leider nichts ergeben. Man verweist auf den "Fremdprodukt" Support. Von Zertifikaten hatte die Dame keine Ahnung, Diskussion zwecklos!


    Hier die Fenster...




    Danke!

  • Hallo Misterbigs,


    ich vermute Kaspersky als Ursache. Deaktiviere alle Mailschutzfunktionen und teste dann noch mal. Hilft das nichts, deinstalliere Kaspersky temporär und teste nach einem Windows-Neustart.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Home 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | enigmail

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 12 | Apple Mail