Disturb a running system - Umstieg von gcontactsynch

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: aktuell
    • Betriebssystem + Version: win10pro
    • Kontenart (POP / IMAP): alle möglichen

    Hallo,

    ich nutze schon länger gcontactsync. Habe aktuell aber mal wieder Probleme damit (Einrichtung eines neuen Google-Kontos, angeblich Google-Anmeldung für diese App deaktiviert). Gucke ich hier ins Forum und stoße auf TBsync, was sich sehr gut anhört.


    Nun habe ich zur Zeit nur begrenzt Nerven und Zeit, aber wenn sich das in Zukunft auszahlt und keine größreren Probleme beim Umstieg zu erwarten sind, wurde ich das gern machen.


    Ich bräuchte eine Risiko-Einschätzung und vielleicht auch Tipps, wie ich vorgehen soll.


    Danke und Grüße

    Elke

    Probleme hab ich genug - ich brauche Lösungen!:thumbsup:

  • gContactSync benutzt eine proprietäre Google API, um auf deine Kontakte zuzugreifen. TbSync benutzt den CardDAV Standard. Leider ist Google der letzte Mist und hat die CardDAV Schnittstelle nur mangelhaft umgesetzt:

    * keine Gruppen

    * keine frei definierbaren Felder


    Ich hab Google nur wegen der ständigen Nachfragen eingebaut. Empfehle es aber nicht. Viel mehr empfehle ich einen Wechsel weg von der Datenkrake Google hin zu einem deutschen CalDAV/CardDAV Anbieter, wie:


    * fruux.com (Firma hinter SabreDAV, was von allen Nextclouds und OwnClouds benutzt wird)

    * Posteo


    Für diese gibt es auch direkte Setup-Unterstützung in TbSync


    Hinweis: TbSync ist kostenlos. Ich erhalte finanzielle Unterstützung von den oben genannten Anbietern, dafür dass ich sie in TbSync integriert habe.

  • * keine Gruppen

    * keine frei definierbaren Felder


    Ich hab Google nur wegen der ständigen Nachfragen eingebaut. Empfehle es aber nicht. Viel mehr empfehle ich einen Wechsel weg von der Datenkrake Google hin zu einem deutschen CalDAV/CardDAV Anbieter, wie:

    Danke für die Antwort. Ich brauche leider unbedingt Gruppen.


    Hatte auch schon einmal einen Versuch gestartet, die Kontakte von der privaten NAS zu synchen, leider erfolglos. Ich behalte das im Auge, habe aber momentan weder Zeit noch Nerven für Bastelei.


    Dann muss ich versuchen, das Problem mit gcontactsync zu lösen...


    Grüße!

    Probleme hab ich genug - ich brauche Lösungen!:thumbsup:

  • Ich nochmal mit einer Nachfrage.


    Leider habe ich weder von Google noch von gcontactsync noch sonstwo irgendwie Unterstützung bekommen können.


    Gibt es einen Workaround für die Google-Mail-Listen/Gruppen/Labels in TBsync? Mehrere Adressbücher in einem Konto oder sowas? Ich habe das noch nicht durchblickt, welche Möglichkeiten der Thunderbird da bietet (mehrere Adressbücher und auch Listen, so wie ich das sehe) und wie das mit Google (Labels heißt das da) funzt und was davon TBsync abgleichen kann.


    Wäre dankbar, wenn mir jemand das kurz erläutern könnte.


    Grüße

    Elke

    Probleme hab ich genug - ich brauche Lösungen!:thumbsup:

  • Thunderbird selbst unterstützt:

    - mehrere Adressbücher

    - Listen


    Wobei Listen keine Kontakte enthalten können, die keine E-Mail Adresse haben, weil sie als Verteilerlisten konzipiert sind. Also kein echtes Äquivalent zu Gruppen.


    Das AddOn CategoryManager erlaubt es einem Kontakt ein oder mehrere Kategorien zuzuordnen, äquivalent zu Gruppen.


    TbSync ist kompatibel mit dem CategoryManager und synct Kategorien, wenn der Server das ebenfalls unterstützt (sabreDAV, owncloud, Nextcloud, exchange Active Sync).


    Google über TbSync (carddav) unterstützt das nicht.


    Meine Empfehlung: Google -> Müll