Konto bei Protonmail

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version : 68.9.0
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): nein
    • Betriebssystem + Version: Windows 10
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Protonmail
    • Eingesetzte Antiviren-Software: AntiVir free
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keie
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritz Box


    Hallo,


    ein neues Konto einrichten ist bei Thunderbird in der Regel sehr einfach.


    Leider gelingt mir das bei PROTONMAIL nicht.

    Folgende Eingaben habe ich bei Thunderbird eingegeben.



    Fehlermeldung: Konnte keine Verbindung mit dem Mailserver 127.0.0.1 aufbauen, da sie verweigert wurde.


    Was mache ich falsch ?



    --

  • Hallo,


    hast Du die Bridge überhaupt installiert? 127.0.0.1 spricht die lokal installierte Bridge von Protonmail an.

    Zweite mögliche Ursache: bei der Installation der Bridge gibt es einen Hinweis, dass die lokale Firewall für einen Zugriff auf 172.0.0.1 angepasst werden muss (die beiden Ports, über die die Bridge angesprochen wird) - hast Du den Zugriff dabei erlaubt?


    Gruß

    Sehvornix

    Hallo,


    Quote


    hast Du die Bridge überhaupt installiert? 127.0.0.1 spricht die lokal installierte Bridge von Protonmail an.


    Wenn ich wüsste, was eine Bridge ist, könnte ich Dir darauf antworten.


    --

  • Ja .. dann lies doch bitte bei Protonmail nach, was die Bridge ist und warum die für die Nutzung von Thunderbird mit Protonmail Voraussetzung ist. Das Installationspaket wird dort auch bereitgestellt. Allerdings wird für die Nutzung der Bridge ein kostenpflichtiger Account benötigt. Mit der kostenfreien Variante geht es leider nicht.


    Gruß

    Sehvornix

    Hallo,


    Quote


    Allerdings wird für die Nutzung der Bridge ein kostenpflichtiger Account benötigt. Mit der kostenfreien Variante geht es leider nicht.


    Danke. Dann hat sich die Sache ja erledigt,

  • Das muss und mag natürlich jeder für sich entscheiden. Protonmail tritt mit einem bestimmten Anliegen und Versprechen an. Wenn Dir das entsprechend wichtig wäre, finde ich wiederum, dass die dort aufgerufenen Preise für die kleinste kostenpflichtige Variante nicht überzogen sind.


    Gruß

    Sehvornix