Terminerinnerungen per Tbsync, CalDav, Lightning verdoppeln sich

    • New


    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer):68.11.
    • Betriebssystem + Version:Windows10; Ubuntu 18.04
    • Kontenart (POP / IMAP): Imap
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): 1und1
    • TbSync-Version und "Provider"-Module dazu: 2.12; Provider für Caldav 1.12
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Avast
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): -


    Ich habe mit Tbsync und Provider für Caldav einige Kalender von einem lokalen Synology-Nas in Lightning eingebunden. Das funktioniert gut bis auf die Terminerinnerungen, die standardmäßig angezeigt werden. Wenn ich diese wegklicke, verschwindet zunächst das Fenster nicht automatisch. Dann habe ich festgestellt, dass die Erinnerung im Nas-Kalender nicht gelöscht wird, nachdem sie angezeigt wurde, sondern bei erneutem Start des Programmes doppelt angezeigt wird und sich danach exponentiell vermehrt. Dies hat bei mir dazu geführt, dass der Kalender nicht mehr funktioniert hat. Wenn ich Erinnerungen unterdrücken lasse. Funktioniert der Kalender einwandfrei.

    Ich habe das Ganze ebenfalls mit einem Kalender aus dem 1und1-Portal probiert, um einen Fehler auf dem Synology-Server auszuschließen. Dort tritt dasselbe Problem auf.

    Mit anderen Mailclients, beispielsweise auf dem Smartphone, besteht das Problem nicht.

  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo martinbolte und Willkommen im Forum.

    Ich habe das Ganze ebenfalls mit einem Kalender aus dem 1und1-Portal probiert, um einen Fehler auf dem Synology-Server auszuschließen. Dort tritt dasselbe Problem auf.

    Das kann ich nicht bestätigen.
    Ich hatte auch das Problem das sich bei Synology die Terminerinnerungen vervielfältigten.
    Aus diesem Grunde bin ich komplett nach 1und 1 gegangen und hier tritt dieses Problem nicht auf.


    Gruß
    EDV-Oldi

  • Ich vermute, das ist ein Synology/Thunderbird Problem und unabhängig von TbSync. Kannst du TbSync mal deaktivieren? Deine CalDAV Kalender werden weiter funktionieren, weil die von Thunderbird direkt verwaltet werden.


    Tritt der Effekt dann immernoch auf?