Unerwünschte Mailabsender nach dem @Zeichen sperren - Junk oder Spam

  • • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer) 91.10.0 (32-Bit)

    • Betriebssystem + Version Windows 10 (Home) 21H2

    • Kontenart (POP / IMAP) POP und IMAP

    • Postfachanbieter web.de gmx.net und gmail.com

    • Eingesetzte Antivirensoftware Defender

    • Firewall Windows Firewall


    Servus an alle,

    ich erhalte seit ca. 2 Monaten nur auf web.de (nicht auf gmx.net oder gmail.com) nervige Spam (Junk).

    Ich habe bereits auf web.de die Sperrliste laufend aktualisiert, den Junkfilter bei Thunderbird - er ist aktiviert - laufend benutzt...funktioniert wohl nicht so richtig.

    Trotzdem kommen täglich 3-4 Spam (Junk) Mails.


    Meine Frage:

    Kann ich in Thunderbird nicht einfach die Domain der Mails nach dem @ Zeichen sperren?

    Bei web.de habe ich *@cronoteq-security.com als Filter eingetragen - hilft aber nix.

    Es ist inzwischen sehr lästig geworden, da ich die Maileingänge mit dem Smartphone synchronisiert habe.


    Vielen Dank schon mal,


    uwe51


    Bin für jeden Tipp dankbar. Lasst euch Zeit, ich bin erst morgen wieder hier.

  • Go to Best Answer
  • Lasst euch Zeit

    danke, soviel Großzügigkeit erlebt man selten ;) :P


    Erstmal vorweg: je mehr man beim Provider filtert/blacklistet, um so weniger bekommt der Thunderbird an Futter zum Lernen. Sollte man zumindest im Hinterkopf behalten - ich habe bei der Web.de-Schwesterfirma GMX auch eine Blacklist und dennoch bekommt der TB noch genug zu tun.


    Trotzdem kommen täglich 3-4 Spam (Junk) Mails.

    Insgesamt oder nach dem Web.de-Filter noch im Thunderbird? Und im TB im Posteingang oder bereits im Spamverdacht-/Junkmail-Ordner?


    Bei web.de habe ich *@cronoteq-security.com als Filter eingetragen - hilft aber nix.

    Bei GMX ebenso, diese wildcard-Filter sind weitgehend wirkungslos geworden. Entweder haben die es kaputtoptimiert oder sie fahren still und leise die Funktion für kostenlose Konten zurück.


    Aber wenn du im TB mit der Absenderadresse filterst, müsste das eigentlich klappen.


    MfG

    Drachen

  • Habe die Ehre, Drachen,


    vielen Dank für die Antwort.

    Zu Deiner Frage:

    Es kommen nach den Filtern in web.de täglich noch ca. 3-4 Mails in Thunderbird an.

    Sie sind dann im "Unerwünscht-Ordner", allerdings noch nicht als "Junk" gekennzeichnet.

    Das erfolgt von mir manuell, ich muss die Mails danach in den "Junk-Ordner" verschieben und ergänze meine Filter in Thunderbird.



    Da braucht Thunderbird wohl noch einige Zeit zum Lernen, aber egal, das wird wohl schon mal irgendwann.


    uwe51

  • Sie sind dann im "Unerwünscht-Ordner", allerdings noch nicht als "Junk" gekennzeichnet.

    Den ersten Teil verstehe ich nicht (bei mir bzw. GMX landen als Spam erkannte Mails auch korrekt im entsprechenden Ordner).

    Der zweite Teil ist m.E. völlig normal: Das Verschieben einer Mail seitens des Mailservers des Providers kann der Thunderbird nicht unterscheiden vom Verschieben einer Mail durch dich selbst mit einem anderen Mailclient. Und das "Flämmchen" ist (?) ein TB-spezifisches Merkmal, das setzt weder der Provider noch K9 oder Apple Mail (mit u.a. den beiden greife ich beispielsweise von Mobilgeräten auf meine Postfächer zu).


    Und möglicherweise prüft der Junkfilter auch nur im Posteingang und nicht auch in deinem Unerwünscht-Ordner - soll heißen: u.U. würde er die Mails selbst korrekt als Spam markieren, wenn sie im Posteingang statt in einem separaten Ordner landen würden. Bin mir dessen nicht sicher, war mir bislang egal und nicht der Mühe wert, mich darüber "aufzuschlauen" :)


    MfG

    Drachen

    • Best Answer

    Bei web.de habe ich *@cronoteq-security.com als Filter eingetragen - hilft aber nix.

    Es ist inzwischen sehr lästig geworden, da ich die Maileingänge mit dem Smartphone synchronisiert habe.

    Sobald die Nachrichten durch den Mailserver aus dem Posteingang verschoben werden, greifen die Filter in TB nicht mehr:

    Automatisch ausgeführte Filter werden nur auf Ihren Posteingang angewendet, mit Ausnahme solcher Filter, die erst beim Archivieren oder nach dem Senden von E-Mails greifen.

    Nachrichten über Filter organisieren | Hilfe zu Thunderbird


    Ich würde die Filter beim Provider deaktivieren und TB den Job überlassen, denn die Filtermöglichkeiten sind sehr umfangreich und flexibel.


    Die Junkerkennung muß m. w. gesondert aktiviert/konfiguriert werden Für mich lohnt sich das nicht, da ich nur alle 2-3 Monate eine Spammail erhalte – auch ohne Spam-/JunkFilter auf dem Mailserver.

  • Danke euch allen für die Hilfe.

    Sollten wieder Mails dieser Art kommen, mache ich einen Screenshot, damit es nachvollziehbarer wird.

    Im Moment ist aber Ruhe eingekehrt.


    Grüße aus Bayern von

    uwe51

  • Sollten wieder Mails dieser Art kommen, mache ich einen Screenshot, damit es nachvollziehbarer wird.

    Falls du Schwierigkeiten hast, die Hinweise nachzuvollziehen, kannst du gerne konkrete Fragen zur Umsetzung stellen. Ein Screenshot ist dazu m. E. nicht notwendig.

  • Aloah zusammen,

    ich habe jetzt alle eigenen Filter bei web.de gelöscht und auch die Erkennung von web.de zurückgesetzt.

    Mal schauen, was ab jetzt passiert.


    Wenn sich was Negatives ergeben sollte, dann melde ich mich wieder.


    Bis demnächst,

    uwe51

  • uwe51

    Selected a post as the best answer.
  • Servus zusammen,


    ein ganz kurzes Fazit nach etwas mehr als einer Woche:

    inzwischen ist wieder alles im "grünen Bereich". :thumbup:

    Es gibt keine Spam- oder Junkmails. Eine übliche Paypal-Fishing-Mail war dabei, aber das war's auch schon.


    Vielen Dank an die Helfer, es passt wieder alles.


    Grüße aus Bayern,

    uwe51


    Edit: würde die Moderation bitte diesen Thread als erledigt markieren?

    Klappt bei mir irgendwie nicht.

    Danke.

  • Bei GMX ebenso, diese wildcard-Filter sind weitgehend wirkungslos geworden. Entweder haben die es kaputtoptimiert oder sie fahren still und leise die Funktion für kostenlose Konten zurück.


    Aber wenn du im TB mit der Absenderadresse filterst, müsste das eigentlich klappen.

    Die Filterei läuft sich immer mehr tot. Auch wenn man in TB versucht, die von bestimmten Absender Domains kommenden Mails zu filtern, erzeugt man fast immer neue Probleme ... das Einrichten von Filtern in TB ist ziemlich umständlich und zeitraubend. Und bei mehreren Konten kann man nicht bestimmen, ob ein Filter nur für ein Konto, einen Ordner, oder für alles gültig ist. es bräuchte auch einen Ordner "gefilterte Mais" in dem man Kopien von allen gefilterten Mais findet und wo man sehen kann, wo die gelandet sind.


    Auch die Junk Filter sind eigentlich Zensur der übelsten Art.

    Wir experimentieren jetzt mit gezielter Selektion und anschließender doppelter Filterung.


    Aber das geht nur mit einer lokalen Installation von Thunderbird. Wir sind dabei zu experimentieren, ob es nicht möglich ist, die TB Daten auf eine Cloud zu legen, wo sie dann von beliebig vielen Rechnern parallel bearbeitet werden können.

  • Die Filterei läuft sich immer mehr tot. Auch wenn man in TB versucht, die von bestimmten Absender Domains kommenden Mails zu filtern, erzeugt man fast immer neue Probleme ... das Einrichten von Filtern in TB ist ziemlich umständlich und zeitraubend.

    Mal davon abgesehen, dass das Thema bereits erledigt war und wir hier nun wirklich OT werden: ich kann das nicht nachvollziehen. Wenn man mit Filtern gegen Spam vorheben will, muss und wird man scheitern, aber ansonsten sind die Filter fix eingerichtet und arbeiten prima. Und neue Probleme erzeugt man nur, wenn man die Filterkriterien schlecht überlegt hat, also zuviel filtert oder wenn damit sehr komplexe Sortierungen erledigen will und die Reihenfolge nicht passt.


    Auch die Junk Filter sind eigentlich Zensur der übelsten Art.

    Sorry: das ist mal totaler Quatsch. Mach dich mal schlau, was "Zensur" konkret bedeutet, denn du operierst hier offenbar mit den dümunüberlegtesten aller Stammtischparolen.


    Wir experimentieren jetzt mit gezielter Selektion und anschließender doppelter Filterung.

    Du hast sowas schon zuvor in einem anderen Thread angerissen, aber ich verstehe es noch immer nicht.


    Aber das geht nur mit einer lokalen Installation von Thunderbird. Wir sind dabei zu experimentieren, ob es nicht möglich ist, die TB Daten auf eine Cloud zu legen, wo sie dann von beliebig vielen Rechnern parallel bearbeitet werden können.

    Wenn du mit den "TB-Daten" nur die Mails meinst, wäre IMAP das passende Stichwort; das funktioniert seit Jahren.

    Aber du meinst wohl eher das Profil und dort - dem Kontext des Threads nach - u.a. die eingericheteten Filter. Ich fürchte, dass das nicht klappen wird; es gab hier schon einige Berichte, dass der TB schon zickig wid, wenn sein Profil nur im lokalen LAN legt, z.B. auf einem NAS. Andere haben keine Probleme damit, ich habe bisher noch keinen Thread o.ä. gesehen, der sich mit den verschiedenen Konfigurationen dafür befasst. In einem NAS-Forum wurde lediglich mal eher nebenbei angerissen, dass es Unterschiede mit u.a. den Zugriffsrechten gibt, wenn man per UNC oder SMB oder was-weiß-ich zugreift.

    Bei Cloud dürften hier auch Signallaufzeiten o.ä. negativ reinknallen. Andererseits kommen ja nun doch allmählich mal wirklich schnellere Internetanschlüsse und so ein Cloud-Versuch mag dann wirklich interessant werden.

    Sofern das ganze Profil online liegen soll, wird der Vorteil aber gering bleiben, weil wohl bislang kein paralleler Zugriff mehrerer Clients auf ein Profil möglich ist bzw. dies wieder zu eigenen Problemen führt.


    Ich drücke euch dennoch die Daumen und wenn es irgendwann halbwegs klappt, kannst du ja vielleicht mal das "Setting", die Stolpersteine und Lösungen in einem eigenen Thread skizzieren, also was schließlich funktioniert und was nicht.