Beiträge von pgmende

    Hallo zusammen!


    Ich benutze TB 3.1.2 und rufe damit ein IMAP-Konto ab.


    In der Vorschau der Mail lasse ich mir den USer-Agent (das Mailprogramm) des Absenders mit anzeigen.
    Diese Info steht auch (wenn vorhanden) im Header der Mail unter "X-Mailer:"


    Über dieses Feld würde ich gerne suchen lassen und habe daher unetr "Nachrichten suchen" "anpassen" gewählt und dort den Eintrag "X-Mailer" neu hizugefügt.
    Eine "enthält"-Suche bringt leider nicht das gewünschte Ergebnis. In den Suchergebnissen kam der gesuchte Begriff gar nicht vor, im kompletten Quelltext der Mail nicht.


    Was mache ich hier falsch, bzw. nutze ich die "Anpassen"-Funktion nicht richtig?

    Hallo zusammen!


    Wir benutzen hier TB 3.04, überwiegend mit POP3-Konten und Windows 2000.


    Die Mailordner der Benutzer liegen im jeweiligen Home-Verzeichnis auf dem Fileserver (nicht mehr beim Provider).
    Das Benutzerprofil wird lokal abgespeichert und beim Hochfahren/Runterfahren mit dem Server synchronisiert.


    Bei einigen Benutzern taucht jetzt das Problem auf, daß das Löschen einer Mail extrem lange dauert.
    Z.B.:
    Alle Thunderbird-Ordner sind komprimiert
    Mail wird markiert und "entfernen" gedrückt, danach passiert für 2-3 Sekunden nichts, dann kommt der Ladebalken. Thunderbird arbeitet also. Abhängig von der Mailgröße dauert der Vorgang jetzt > 5 Sekunden bis 70 / 80 Sekunden. Eine 11KB große Mail dauert etwa 5 Sekunden.
    Nach dem Löschvorgang kommt fast immer die Frage, ob jetzt komprimiert werden soll. Aber die Schwelle für Komprimierung ist auf ca. 12 MB eingestellt.


    Mit Thunderbird 2 gabs in dieser Hinsicht keinerlei Probleme, obwohl sich die restliche Konfig des PCs nicht geändert hat.
    Virenscanner sind keine aktiv. Die Globale Indizierung ist ebenfalls deaktiviert.
    Die Index-Dateien wurden schon neu erstellt und komprimiert wurde TB, wie bereits erwähnt, auch.


    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Oder was an TB3 jetzt so grundlegend anders ist als in TB2?
    Oder wie ich den Grad der Protokollierung hochschrauben könnte (Debug-Modus)?

    Hallo rum,


    die alte Suche kenne ich.


    Ich würde schon gerne die neue Suchfunktion mit Indizierung benutzen.


    Allerdings nur für ein Konto und den kompletten Unterordnern.
    Wäre cool, wenn es hierfür einen Workaround gäbe, so daß ich bei bestimmten Konten automatisch auf die alte Suche zurückgreife und die global-search.Datenbank nur mit dem anderen Konto gefüllt wird...

    Hallo!


    Ich benutze TB 3.04 unter Windows XP und habe das Problem, das im Profil unter Dokumenten und Einstellungen die Datenbank für die globale Suche immer größer wird.


    Die Darstellung der globalen Suche finde ich grundsätzlich nicht schlecht, würde sie aber gerne nur auf ein bestimmtes Konto anwenden.
    Hat jemand eine Idee oder kennt jemand ein AddOn, wie ich das bewerkstelligen kann?

    Hallo Jörg,


    Thunderbird musst Du auf jeden Fall beendet haben!! Mache eine Kopie der Datei in einem anderen Ordner.
    wenn Du mit dem UltraEdit arbeitest, solltest Du sicherstellen, daß Du den richtigen Modus benutzt.
    Wenn das in etwa so aussieht:

    Code
    1. 00000000h: 4C 6F 72 65 6D 20 69 70 73 75 6D 20 64 6F 6C 6F ; Lorem ipsum dolo
    2. 00000010h: 72 20 73 69 74 20 61 6D 65 74 2C 20 63 6F 6E 73 ; r sit amet, con


    hast Du den Hex-Modus aktiviert, den brauchst Du aber nicht. Drücke einmal STRG + H
    Jetzt solltest Du die Mails erkennen können. Eine Mail fängt z.B. mit solchen Zeilen an:


    Code
    1. From - Fri Jan 15 15:10:36 2010
    2. X-Mozilla-Status: 0001
    3. X-Mozilla-Status2: 00000000


    Mit STRG + ENDE springst Du ans Ende der Datei, UltraEdit sollte Dir ganz links die Zeilennr anzeigen (ggf. über das Menü - Ansicht einstellen). Teile die letzte Zeilennr gedanklich durch 4 und springe mit Bild-auf zu dieser Zeile. Suche in der Gegend, wo Du nun gelandet bist nach einem Mail-Anfang (s.o.) - das kann sich durchaus etwas hinziehen, falls Du gerade einen größeren Anhang betrachtest. Ob Du nach oben oder unten suchst ist da erstmal egal.
    Wenn Du einen "Mail-Kopf" gefunden hast, gehe mit der Maus links vor das "From" und drücke STRG+Shift+Pos1


    Du hast nun alles bis zum Dateianfang markiert. Mit STRG+X schneidest Du das aus. Erstelle nun im Editor eine neue Datei (Datei - Neu), klicke rein und drücke Shift+Einfg.
    Speichere beide Dateien ab, für die neue brauchst Du einen neuen Namen, z.B. Posteingang1. Sie sollte unbedingt im selben Verzeichnis wie die alte Original-Datei liegen. Du hast nun aus einer großen Datei zwei Dateien gemacht. Die originale hat aber immer noch 75% der ursprünglichen Größe, die neue Datei nur etwa 25%.


    Du kannst jetzt mal versuchen Thunderbird zu starten, er müsste Dir dann einen weiteren Ordner, im Beispiel "Posteingang1", anzeigen.
    Wiederhole das Ganze evtl. nochmal mit der alten Datei, bis diese auch nur noch etwa 400 - 500 MB hat.


    EDIT:
    Da fällt mir noch siedendheiß ein: Wenn Du die INBOX.msf gelöscht hast (wie oben beschrieben) wird Thunderbird ja erstmal eine ordentliche Zeit lang brauchen, bis er den Index wieder erstellt hat. Wie gesagt, 4 GB sind ein Wort; ich schätze, Du hast damit mal Grenzen getestet :-)
    Gib dem Vogel also ein bisschen Zeit, wenn Du ihn geöffnet hast...


    EDIT-2:
    Schau mal im Arbeitsplatz bei der Festplatte, auf der Deine Mails gespeichert sind, nach den Eigenschaften. Was für ein Dateisystem steht da? Wenn das FAT32 ist, lag das Problem daran. Das kann nämlich nur mit max. 4GB großen Dateien umgehen.
    Wenn dem so ist - gib einfach nochmal Bescheid, Du solltest dann die Festplatte in NTFS umwandeln...

    Ein Editor ist ein einfaches Text-Programm.
    Gehe auf Start - Ausführen und gib "notepad" ein - das ist ein Editor.
    Aber kein besonders leistungsfähiger.
    Wenn Du mit dem Deine große Datei öffnest, brauchst Du vor nächster Woche nicht mehr an den PC zu gehen :-)
    Außerdem kanns sein, daß der sich formatierungsmäig nicht neutral verhält, möglicherweise macht der noch Änderungen, wo keine hingehören (bin mir aber nicht ganz sicher).
    UltraEdit (google mal danach) ist ein leistungsfähiger Editor, der eine Menge beherrscht. Z.B. "Suchen & Ersetzen" gehen damit tausendmal schneller...
    Kannst auch einen anderen nehmen, schau z.B. unter Winload nach Texteditor, Freeware.
    Evtl. hat der eine oder andere User hier im Forum noch einen Tip. UltraEdit ist nämlich nicht kostenlos.

    Hi!


    Verstehe ich das richtig, Dein Posteingangs-Ordner alleine ist 4 GB groß?
    Wenn ja, könnte hier vielleicht das Problem liegen?
    Such doch in Deinem Profil mal nach dem Problem-Ordner (auf der Platte ists i.d.R.die Datei Inbox).
    Öffne die Datei mit einem gescheiten Editor, z.B. UltraEdit, gehe zwischendurch einen Kaffee holen :-)
    Schau mal bei den ersten paar Mails, ob die den "X-Mozilla-Status: 0009" haben, dann wären die als gelöscht gekennzeichnet und werden normalerweise nicht mehr angezeigt. Google ggf. mal nach X-Mozilla-Status.
    Wenn das der Fall wäre könntest Du den Status auf 1 setzen (Suchen und ersetzen), vorher eine Kopie der Datei anlegen!
    Falls das klappt, solltest Du die Datei auf eine vernünftige Größe bringen :-)
    Ist halt nur 'ne Vermutung...

    Hi!


    Benenne die Ordner auf dem neuen Rechner um, z.B. mit einer "-1" dahinter, aber am Besten direkt im Thunderbird.
    Dann kopiere die alten Ordner in Dein Profil rein, wenn was überschrieben werden soll: nicht zulassen!


    Du hast jetzt die Ordner doppelt, einmal <originalname> und einmal <originalname-1>.
    Du kannst jetzt die neuen Mails von den -1 Ordern in die alte rein verschieben.
    Wenn Du das alles gemacht hast, kannst Du die umbenannten, leeren Ordner löschen (vorher vergewissern!).

    Da solltest Du auf jeden Fall mit IMAP arbeiten, alles andere bringt nichts.
    Bei IMAP hast Du den Vorteil, daß Deine gesamten EMails auf dem Server liegen bleiben, auch Deine gesendeten. Dabei ist es egal, ob Du die über Thunderbird oder über das Webinterface (Internet Explorer oder Firefox) verschickst.
    Du hast von überall aus dann jederzeit Zugriff auf Deine Mails.
    Schau mal hier:http://www.google.de/#hl=de&tb…oQpwU&fp=58f63fc8fdffec64


    Wenn Du keine besonders wichtigen Mails verschickst oder empfängst, könntest Du's mal mit Google probieren.
    Dort habe ich z.B. auch meinen Kalender liegen.
    Viele Leute werden Dir möglicherweise davon abraten, weil Google als Datenkrake gilt und man ja nicht weiß, ob und was die damit anstellen. Mußt Du entscheiden. Aber darüber würde ich mir nur dann Gedanken machen, wenn ich kein Windows einsetzen würde, MS ist m.E. auch so 'n Sammler...

    Hi!


    Zu Problem2:
    Kommen die Duplikate gelichzeitig an oder versetzt?
    Wenn versetzt, prüfe mal die Einstellung Extras - Konten-Einstellung - Server-Einstellungen.


    Ansonsten könntest Du mal in den Eigenschaften der Ordner mit den Duplikaten den "Index wiederherstellen" lassen.
    Das würde bedeuten, daß die Emails nicht doppelt vorhanden sind, sondern nur doppelt angezeigt werden...

    Kommando teilweise zurück:


    Nach einem weiteren Neustart (obwohl schon mehrere durchgeführt wurden) war Quicktext auf einmal installiert.
    Ich kanns mir nicht erklären, warum das nicht schon früher passiert ist. Eigentlich wollte ich andere Addons deaktivieren, doch dazu kams nicht, weil die Installation nach dem Öffnen von TB dann erfolgt war.


    Das Problem, daß ein Client Addon-Updates findet und ein anderer nicht, besteht aber weiterhin...

    Hallo!


    Unter TB 2.X (Windows XP Prof.) habe ich Quicktext zum Einfügen von Signaturen benutzt.
    Nach Update auf TB 3.0 musste das Addon upgedatet werden.
    Hierzu meine erste Frage:
    Auf einem Client konnte durch Drücken von "Aktualisieren" im Addon-Manager Quicktext auch aktualisiert werden. Ein anderer Client (ebenfalls Win XP Prof.) fand das Update (trotz Internet-Verbindung) nicht. Die manuelle Installation funktionierte dagegen.
    Ein weiterer, dirtter Client nun (ebenfalls Win XP Prof.) fan das Update auch nicht, eine manuelle Installation schlug fehl:


    Nach dem manuellen Installieren erscheint normalerweise die Meldung "TB muß neu gestartet werden". In diesem Fall kam die Meldung nicht, das Addon-Fenster blieb einfach leer. Die Meldung zum Installieren, einschl. des obligatorischen Countdowns, war vorher allerdings zu sehen.
    Auf dem Problem-Client taucht im Profil-Ordner das Verzeichnis staged-xpis auf, in dem in einem weiteren kryptischen Unterordner die Quicktext.xpi, in der richtigen Version, liegt. Mehrmals neustarten von TB (habe unter Prozesse nachgesehen, daß der auch richtig beendet war) hat die Installation ebenfalls nicht fortgeführt.


    Hat jemand bitte noch eine Idee oder einen Tipp, woran das liegen könnte und was ich noch prüfen könnte?
    Und weiß jemand, warum manchmal ein Addon-Update entdeckt wird und manchmal nicht, obwohl es doch unter addons.mozilla.org auftaucht?

    Hallo Peter,


    vielen Dank für Deine Antwort.


    Bei der Suche bezüglich Masterpasswort bin ich nur über die Geschichte mit dem Abfragen, obwohl nicht gesetzt, gestolpert.


    Tatsächlich ist es so, daß in meinem Fall NUR der Kalender die Probleme macht.
    Wenn beim Start von TB die MPw-Abfrage abgebrochen wird und es erst später (wenn die Emails abgefragt werden) nochmal angefordert wird, können danach auch ohne wiederholte Eingabe die Kalender empfangen werden.


    Zum Thema ProfilePasswort:
    Mir ist der zweifehlafte Schutz schon klar, außerdem habe ich die Trennung der Benutzerkonten auf OS-Ebene.
    Nur falls ich mal am PC angemeldet wäre, könnte jeder meinen TB starten und in meine bereits vorhandene Mails schauen, das kann man mit dem ProfilePasswort zumindet erschweren.


    Weiterhin kommt mir da eine Idee:
    Wenn ich KEIN Masterpasswort verwende kann sich ein unbefugter User im TB meine Passwörter ansehen (sofern gespeichert).
    Mit einem ProfilePasswort-Schutz kann ich das ja ebenfalls erschweren, d.h. bis der "Bug" (oder das Feature) behoben ist, könnte man damit arbeiten.
    Meinungen dazu?

    Hallo!


    Also man kann Emails auf Netzwerkplatte (oder Netzwerkfreigabe) speichern.
    Aber trivial ist das nicht. Vor allem gibts Probleme, wenn Du mit beiden (oder mehreren) PCs darauf zugreifen willst - das kann Dir einiges zerstören.
    Falls Du aber sicherstellen kannst, daß Du immer nur entweder mit dem PC ODER mit dem Laptop zur gleichen Zeit zugreifst, kann ich Dir da behilflich sein. In dem Fall einfach nochmal melden.


    Ansonsten ist IMAP wirklich die eindeutig bessere Lösung.
    Mir ist zwar auch nicht bekannt, daß das bei web.de kostenfrei wäre, aber bei 12MB Speicher braucht man auch nicht weiter drüber nachdenken...

    Hallo!


    Ich habe hier im Forum schon mehrere Threads zum Thema Master-Passwort gelesen, konnte aber keine Lösung für mein Problem finden.
    Zur Konstellation:
    Thunderbird 3.0 auf Windows XP Prof., das TB-Profil ist mittels Profile-Passwort geschützt. Es werden mehrere Konten und auch Google-Kalender abgerufen.
    Normalerweise erscheint beim Starten von TB die Abfrage für das Profil-Passwort, wenn die TB-Oberfläche geladen wurde, wird nach dem Master-Passwort gefragt. Das ist auch OK so, ich habe ja eines vergeben.


    Nach dem Update auf 3.0 erscheint aber beim Starten zwar die Profil-Passwort-Abfrage, das Fenster wird aber sofort "Master-Passwort-Abfrage-Fenstern" überlagert.
    Wenn ich den ganzen Schmonzes eingegeben habe wird die TB-Oberfläche geladen und die Master-Passwort-Abfrage erscheint erneut. Ich gebe jedesmal das korrekte Master-Passwort ein und kann daher auch auf alles zugreifen bzw. abrufen.


    Aber wie stelle ich ab, daß TB für jeden Furz das Master-PW abfragt? Das muß doch einmal pro Session reichen, oder? In der 2er-Version war das jedenfalls genug. Wo liegt denn da der Fehler und wieso fragt TB jetzt das Master-PW ab, bevor das Profil "entsperrt" wurde?
    Hat da jemand einen Tip, wo ich da nachschauen könnte? Die Dateien cert8.db und key3.db habe ich bereits gelöscht und die Passwörter neu (ohen Master-PW) eingerichtet. Nach Setzen des Master-PWs geht aber die Fenster-Orgie wieder los....

    Hallo zusammen!


    Ich benutze hier TB 2.0.0.21 uaf Windows XP SP2.


    Habe nun eine Mail erhalten, bei der unter "User Agent"

    Code
    1. Produced By Microsoft Exchange V6.0.6603.0

    angezeigt wird.
    In der Mail sind Umlaute enthalten. Klicke ich nun auf "Antworten" wird die Mail (eingebunden) korrekt angezeigt, will ich die Mail jedoch weiterleiten, kommt dann sowas vor:

    Code
    1. können, kostet 26,00 �, bezÌgl


    Meine Einstellungen unter Extras - Einstellungen - Verfassen - Allgemein:
    Nachrichten weiterleiten: eingebunden
    Bei Nachrichten mit 8-bit "quoted printable" verwenden - ist deaktiviert
    Unter Ansicht - Zeichenkodierung ist UTF-8 ausgewählt, bzw. "Autom. bestimmen - Universell".


    Unter den HTML-Sendeoptionen habe ich "Nachrichten als Reintext und HTML senden" eingestellt.
    Allerdings wird die Mail schon blöd angezeigt, bevor ich überhaupt einen Empfänger zum Weiterleiten ausgewählt habe.


    Hat jemand noch eine Idee, was ich noch überprüfen könnte?