Posts by micmen

    Hi,
    kann mir wer sagen, welches FileLink-AddOn für 78.14.0 (32-Bit) eine Funktion bietet, die so unkompliziert wie irgend möglich ist und der früheren FilLink-Funktion von TB nahe kommt?


    danke :thumbup:


    Hintergrund (Motto "PCs ermöglichen es, Probleme zu lösen, die es ohne PCs nicht gäbe"):


    Ich habe ab und an FileLink verwendet und heute funktioniert das auf einmal nicht mehr. Wenn ich im Mailfenster anklicke, daß die Datei per FileLink verschicken möchte, geht ohne jede Info-Meldung o.ä. eine TB-Konfigurationsseite auf, die keine FileLink-Angebote hat und zum Installieren eines AddOns auffordert. Und das ohne irgendeine Benutzerführung, was von dem angebotenen man wählen soll (oder überhaupt benutzen könnte - einige AddOns setzen voraus, daß man irgendwo irgendein Konto hat).
    Über der Thread Warum funktioniert WeTransfer bei mir nicht mehr? habe ich dann erfahren, das stünde in Zusammenhang mit WeTransfer, die ihre Bedingungen geändert hätten und ihre einfache Einbindungs-Funktion nicht mehr anbieten.
    Der Name kommt mir auch bekannt vor - meine Empfänger hatten da wohl etwas mit "WeTransfer" zum Anklicken angeboten bekommen...


    Warum bekommt der User beim Anklicken des Buttons bei leerer Anbieterliste keine Info, daß diese lang existierende Funktion gestört ist und nicht mehr wie gewohnt verwendet werden kann? Man denkt zuerst ja ziemlich zwangsläufig, man hätte sich etwas zerschossen oder die aktuelle TB-Version hätte einen Bug... das Gesuche nach einer Fehlerursache könnte man den Usern doch ersparen, wo sie den Entwicklern doch bekannt ist?


    Und wie erfährt man, was von den angebotenen AddOns benutzbar, praktikabel und insgesamt empfehlenswert ist?


    Wenn ich irgendweleches größeres Sicherheits-Gedöns habe, dann lade ich meinen Kram selbst wo hoch und verschicke jemandem (per Messenger oder mail) einen Link.
    So eine Anhang-Funktion des Mailprogramms habe ich für Allerweltsgeschichten ohne irgendwelches Brimborium verwendet, so daß auch DAUs ;) unter den Empfängern ohne Zugangsdaten oder was auch immer an die "Anhänge" gekommen sind, so würde ich das gern auch weiter handhaben.
    Zumal man dann auch weiterhin selbst PC-Laien schreiben könnte "schick die Anlagen einfach mit FileLink" und die klicken wo drauf und alles regelt sich benutzerfreundlich.

    Bei der AddOn-Auswahl steht mehrfach was von wegen, damit könnte ich FileLink für "mein Konto" bei XYZ einrichten, aber ich habe keine solche Konten.

    gute Idee, danke!


    ok, Entwickler ist raus, muß wohl ein Bug sein, der zu 100% auf TB 78.8.0 (32-Bit) zurückzuführen ist:

    Habe ReplyWithHeader deinstalliert, TB beendet*, TB neu gestartet, und der Bug ist unverändert da.


    Ich habe anscheinend zeitlich ziemlich gleich mit der Installation des Add-ons einer TB-Aktualisierung zugestimmt und das Update hat den Fehler reingebracht.

    Es ist meist so, daß die Update-Aufforderungen zu einem nicht genehmen Zeitpunkt kommen und ich aus diesem Grund TB hinterher nicht gleich neu starten lasse. Und da ich oft mitten in der Arbeit einpacke und darum exzessiv den Ruhezustand nutze, kann es leicht sein, daß das eigentliche Update erst Tage später ausgeführt wird, wenn ich an die TB-Benachrichtigung und die Installation gar nicht mehr denke...


    *) Dabei ist der TB übrigens abgestürzt: Habe einige Zeit nach dem Beenden (richtig "brav" über's Menü, Datei > Beenden) TB wieder starten wollen und da eine Meldung bekommen, daß TB bereits ausgeführt wird. Also abgebrochen und in den Task Manager geschaut, und dort war er drin - allerdings nicht unter Apps, sondern unter Hintergrundprozesse. Also gewartet, bis er aus der Liste verschwunden war, und da kam die Absturzmeldung.



    Ja, jetzt stimmen bei diesem Thread natürlich weder Titel, noch UFo... ?(
    Verschieben ist für Mods ja kein Problem, aber können die auch aus

    Add-on ReplyWithHeader funktioniert nicht bei "Liste antworten"

    das machen?

    "Liste antworten" funktioniert nicht bei TB 78.8.0 (32-Bit)

    betrifft bei mir ReplyWithHeader Version 2.3.0 in TB 78.8.0 32bit
    (unter Win10Prof64bit, aber das ist wohl weniger relevant)



    Hi,

    unter 78.8.0 (32-Bit) - wobei das evtl. aber Versions-unabhängig ist - kann ich etwa seit dem Zeitpunkt, zu dem ich das Add-on ReplyWithHeader installiert habe, nicht mehr die bei Mailinglisten angebotene Funktion "Liste antworten" benutzen:

    Wenn ich das versuche, werden wahllos die Kopfdaten irgendeines mails eingesetzt (die Formatierung der Kopfdaten ist aber ok - sieht aus, wie es soll).

    Ich muß also immer die normale Antwortfunktion nutzen und daran denken, nachträglich den Empfänger auszutauschen.

    Der Fehler ist unabhängig davon, ob ReplyWithHeader aktiviert ist, oder nicht. also auch die originale Funktionaltät von TB ist jetzt gestört.


    Ist was bekannt, ob an der Beseitigung dieses Fehlers bereits gearbeitet wird?

    Wurde er überhaupt schon gemeldet?


    danke

    Hi,

    inzwischen benutze ich Version 78.8.0 (32-Bit) unter Win10Prof64, aber dieses Problem habe ich seit vielen Jahren, schon unter Win7 und den damaligen TB-Versionen. Seit Win10 keine AV-Software mehr (nur noch der Win-eigene Schutz).


    Seit damals habe ich nie wieder komprimieren lassen, um meine mails zu schützen. Die letzten Tage stiegt die angezeigte mögliche Platzeinsparung über die 1GB-Marke, und da habe ich gestern ein Backup gemacht und direkt danach das Komprimieren aller Ordner erlaubt, damit ich wirklich alle mails im Originalzustand habe.

    Zufälligerweise habe ich gleich heute ein paar gesendete mails benötigt und war geschockt:
    Von ca. 10 mails war nur eins mit Inhalt, alle anderen wurden (wie gehabt bei diesem Fehler) komplett leer angezeigt, oder nur mit etwas von den Quellcode-Strings, die den Usern normal gar nicht sichtbar sind.

    Wenn ich bei den betroffenen mails in die Quellcodeansicht gehe, wird so etwas angezeigt (von dem Teil, der echten Mailinhalt enthält, habe ich das meiste weggelassen, siehe Auslassungszeichen):


    Dabei habe ich die Zahl dieser �-Zeichen oben reduziert, tatasächlich waren es bei diesem mail 14 Mal so viele.
    Und es hörte wirklich so auf, wie hier gezeigt.


    Natürlich fühle ich mich jetzt bestärkt, daß der Fehler durch das Komprimieren verursacht wird...
    Und das Argument, das ich schon bekommen habe, sehe ich als widerlegt: Es handele sich bei leer angezeigten mails nur um mails, die gar nicht mehr existieren, so daß die beim Komprimieren auch gleich aus dem Inhaltsverzeichnis gelöscht werden können. Weil es wird ja für die betr. mails eine Größe angezeigt und eben ein Quelltext?


    will da nach 2½ Jahren nochmal nachfragen...

    habe ich nicht verstanden, "bei denen"...
    ist dieser Thread gemeint?
    oder die Anbieter?
    den Thread habe ich überflogen (enthält je ellenlange Wiedergaben von Code oder Logs, etc.)


    aber hat sich hier erledigt, habe im Prinzip die Infos zum aktuellen Stand und besten Vorgehen


    danke

    iOs ist wirklich nix für mich. Daher Android, aber Google traue ich nicht über den Weg, ich deaktiviere auf den Geräten so viel wie nur irgend möglich.

    Und nein, diese beiden Apps schmeiße ich selbst runter oder deaktiviere sie, wenn sie vorinstalliert sind.
    Wobei ich meine, FB würde wenigstens noch fragen und einem die Wahl geben, die Griffel von den Kontakten zu lassen.



    MPE kann auch das Notizfeld filtern. Je nach dem, wie oft Du diese Suche brauchen würdest, wäre das vielleicht gerade noch ein akzeptabler Workaround.

    ja, danke
    Wie schon anfangs gesagt, einen Workaround habe ich ja (CSV-Export machen, das in Excel konvertieren und dann in Excel suchen). Der ist schon ok, weil so oft muß ich nicht in diesem Feld suchen und so oft ändere ich in diesem Feld die entscheidenden Informationen nicht, die ich über die Suche finden möchte. Also ich sage mal, 3 Exporte pro Jahr (=alle 4 Monate) sollten ausreichen.



    Man könnte auch den Entwickler kontaktieren. Der kann sicher kompetente Antwort geben.

    P.S.: Ist vielleicht alles gar nicht nötig. Zwei Sekunden Suche bringen u.a. dies zutage https://www.fjsoft.at/forum/vi…=34047&highlight=cardbook

    Da würde ich eher die TB-Entwickler kontaktieren...



    danke zusammen!

    Das Thunderbird-Adressbuch ist immer noch proprietär. Ohne Tool oder Handarbeit lässt es sich in andere Programme übernehmen.

    meintest Du das wirklich so?
    läßt sich ohne Aufwand übernehmen?
    oder fehlte da ein "nicht"...


    Ja, wenn ich dann auch noch den MPE durch was anderes ersetzen muss, das würde dann ja alles heftig...
    Ich will ja nun lediglich ein Feld in der Suchfunktion mit benutzen können, das zur Zeit noch aus der Suchfunktion ausgeschlossen ist.


    Und nein, nie im Leben würde ich meine Kontakte (oder sonst irgendwas) im Hacker-Supermarkt speichern - Daten gehören lokal und nicht ins Internet (es sei denn, das wäre in seltenen Fällen mal wirklich erforderlich oder aber sie wären nicht schützenswert).


    Nein, kein iOs-Gerät (MPE ist für Android geschaffen worden), ist Android.



    danke!

    hmmmmm

    Du meinst also, man kann Cardbook bedenkenlos empfehlen, und es gibt auch keine Inkompatiblitäten mit anderen Tools/AddOns, die darauf eingestellt sind, daß bei Verwendung von TB auch dessen original Adreßbuch verwendet wird?

    Der MPE z.B.? Der ist nämlich mein (einziges) Sync-Tool für Kontakte.


    danke

    Die Erweiterung Cardbook bietet diese Funktion.

    Soweit ich das verstanden habe, ist das nicht so - also diese Erweiterung ändert nichts an den Funktionalitäten des TB-Adreßbuchs, sondern ersetzt das durch ein anderes?
    Ich habe mich über Jahre mehrfach mit Cardbook beschäftigt, aber es nie installiert aus Angst vor Kompatibilitätsproblemen, wenn ich nicht mehr das Standard-Adreßbuch verwende.
    Eigentlich bin ich mit dem ja auch voll zufrieden.

    Ich hatte wohl den Titel nicht ganz unmißverständlich formuliert:
    Statt
    Adressbuch: Suche nach Einträgen in Notizen
    hätte ich wohl schreiben sollen
    TB-Adressbuch: Suche nach Einträgen in Notizen


    danke

    Hi,

    ich weiß, das wurde schon x mal gefragt, aber die meisten Threads sind uralt und so richtig eine Lösung habe ich nicht gefunden (und wenn ja, wer weiß, ob die in meiner 78.7.1 (32-Bit) noch anwendbar sind):

    Ich habe bei vielen Kontakten wesentliche Infos im Feld "Notizen" eingetragen, weil ich kein anderes Feld finde, das sich für diese Einträge zweckentfremden ließe. Für mich ist es daher sehr wertvoll, wenn ich bei einer Kontaktsuche gerade in diesem Feld Notizen meine Treffer bekommen kann, aber dieses Feld ist bei der Suche bis heute unverändert ausgeschlossen.


    Was kann man da aktuell machen?

    Einzige brauchbare Lösung, die ich kenne und nutze, ist, hin und wieder einen CSV-Export zu machen, das in Excel zu konvertieren (um saubere Spalten zu bekommen), und dann in Excel zu suchen.

    Aber so richtig die zeitgemäße Lösung für EDV-gestützte Arbeit mit einer Software ist das ja nicht gerade... ^^


    Ein Problem, das sich nach Jahrzehnten von Nutzung eines Mailprogramms ergeben hat, ist, daß ich immer mal Kontakte sehe, bei denen mir nicht mehr einfällt, wer das überhaupt ist. Darum habe ich bei seltener genutzten Kontakten in den Notizen einen Vermerk, wer das ist ("Bruder von X", "Ex-Kollege von Y", "Gartenzwergeverein", etc...). Und weil ich z.B. bei solchen und auch anderen selten genutzten Kontakten oft die Namen spontan nicht im Kopf habe, muß ich die Notiz-Einträge benutzen, wenn ich so jemanden anrufen oder per mail anschreiben muß).



    danke für Infos

    habe mir grad eine Tapferkeitsmedaille runtergeladen, ausgedruckt und umgehängt


    Wie gesagt, ist es nicht, daß ich das bezweifle, daß man das im Quelltext erkennen kann...

    Ich wollte wissen, ob beim aktuellen TB mit seinen Fehlern diese Kennzeichnung via Symbol 100% zuverlässig funktioniert, und ob das nicht auch in den Eigenschaften angezeigt wird. Weil bei jedem Bedarf den Quelltext prüfen ist ja schon etwas umständlich...


    danke

    Ich bekomme sehr oft sehr große Anhänge.


    • Erstens brauche ich das Material dort im Dateisystem, wo es "hingehört" - ich will das Master nicht in TB liegen haben, zumal ich viel weiter bearbeiten muß.
    • Zweitens würden mir diese Dateien gigantischen zusätzlichen Platz in den TB-Ordnern wegnehmen.
    • Drittens will ich nie redundante Daten haben - eine Version im Dateisystem und eine in TB und irgendwann mal passiert es und man öffnet unwissentlich einen falschen Stand.


    Mails sind ein praktisches Transportmittel, aber ein unbrauchbares Aufbewahrungsmedium.

    Nein

    geht um dieses Dingsda... "Realität" :D


    Das sind z.B. Leute, die einen Geschäfts-Laptop haben, den die IT eingerichtet hat, und von dem sie auch von zu Hause private mails verschicken.


    Oder welche, die mal mit Features experimentiert haben, ohne sie richtig zu verstehen...


    naja, ich will mal meinem neuen TB mit seinen gravierenden Fehlfunktionen trauen, daß zumindest dieses Feature 100% zuverlässig ist mit der Kennung via Symbol.

    Bei Absendern nachfragen, das habe ich auch schon gemacht.
    Allerdings wissen einige Menschen gar nicht, daß sie mails signiert versenden... :( Die machen das gar nicht absichtlich.


    Und wie mehrfach gefragt (3x inzwischen):
    Wenn wirklich 100% sichergestellt ist, daß signierte mails diess Symbol bekommen, dann "ok" (wobei ich aber wirklich erwarten würde, daß eine so essentielle Info auch in den Eigenschaften auftauschen sollte?).
    Wegen:

    Leider traue ich der aktuellen TB-Version keinen Meter, seit (...)

    will ich das explizit gefragt haben - nicht daß diese Kennzeichnungsfunktion evtl. nicht ganz zuverlässig ist.

    Nein, Du hilfst mir, ich würde Dich nie verulken!


    Und Dein Tipp: Wie sucht man nach etwas, das NICHT da ist? Klar, man könnte ein wenig hoffen & beten, aber das ist nicht meine Lieblings-Vorgehensweise...

    Ich weiß bei mir fremden Feldern lieber, wohin ich schauen muß, und prüfe, was ganz exakt ich dort vorfinde, und beurteile das dann... Ich wüßte nicht, welcher Suchstring hier sicher zum Ziel führt.


    Und zu dem "schon beantwortet":
    Ich hatte extra meinen Text noch einmal zitiert.

    Hauptsächlich relevant waren in meinem Text das "fest" in "fest verlassen" und die Frage, ob man das denn nicht auch wo wie z.B. in den Eigenschaften nachschauen kann.


    danke !

    Hi,

    ich hoffe, ich bin hier richtig, weil von Name und Untertitel des Forums hier klingt es, als wäre das eher für Versenden von Anlagen gedacht, von Empfang steht dort nirgendwo etwas...


    Gestern habe ich von der Vorversion auf 78.5.1 (32-Bit) geupdatet, aber das Problem ist gleich geblieben (Win10Prof64bit ohne zusätzliche Schutz-Software).


    Und zwar habe ich seit kurzem ein heftiges Problem mit erhaltenen Anhängen, mit inzwischen mehrfach aufgetretenen irreversiblen Datenverlusten.


    Das Problem tritt vor allen Dingen dann in Erscheinung, wenn man eine Anlage erhält und abtrennen möchte, die man mit exakt gleichem Namen schon einmal bekommen und abgetrennt hat. Z.B. weil eine Person einem neue Stände schickt, ohne am Dateinamen etwas geändert zu haben. Aber es betrifft auch grundsätzlich den Fall, daß man eine Anlage nicht 100% exakt unter dem Namen speichern möchte, unter dem sie verschickt wurde (sehr oft sind die Namen zu wenig aussagekräftig).
    Da ich diese Fälle nicht permanent habe, kann ich nicht genau sagen, seit wann das Problem da ist, aber das könnte zeitlich mit dem Update zusammenfallen, seit dem in TB alles anders geworden ist, als man es gewohnt war - 78.?? würde ich mal tippen? Bis vor einem Monat hatte ich das noch nie, und ich nehme beim TB so ziemlich jedes Update innerhalb von Tagen mit.


    Früher (also bis mindestens vor einem Monat) konnte man beim Abtrennen einer Anlage frei den Dateinamen vorgeben und dann wurde die Anlage auch wirklich mit dem Namen gespeichert, den man im Dateidialog angegeben hatte.
    Und bekam man die gleiche Datei nochmal, konnte man sie im gleichen Verzeichnis nach Sicherheitsabfrage überschreiben (wenn man wußte, der alte Stand ist ungültig und nutzlos), oder ihr einen anderen Namen wie z.B. mit angehängter Laufnummer geben. Dann war es zwar ab und an so, daß die anders benannte Datei von TB heraus nicht mehr gefunden wurde, weil TB zwar im richtigen Verzeichnis, aber unbeirrt nach dem alten Original-Dateinamen geschaut hat. Aber im Dateisystem war immer alles sauber, alles korrekt vorhanden.


    Jetzt ist es so, daß TB meistens (nicht immer) den in dessen Dateidialog eingegebenen Dateinamen komplett ignoriert und stattdessen die Dateien unter ihrem Originalnamen speichert, als hätte man im Dialog gar keinen expliziten Namen vorgegeben.

    Viel schlimmer ist aber, daß wenn man die erste Fassung der Datei unter ihrem Originalnamen gespeichert hatte und danach den Dateien einen abgeänderten Namen gibt, TB zwar wie erwartet keine Sicherheitsabfrage für Überschreiben des Original bringts, sondern lautlos speichert, dabei aber das Original ungefragt überschrieben wird, statt unter dem eingegebenen Namen eine neue Datei anzulegen.

    Danach ist die erste Anlage unwiederbringlich verloren:
    Weder ist sie im mail noch drin, weil man hatte sie ja abgetrennt. Noch ist sie aus dem mail heraus aufrufbar, weil TB öffnet dann die andere Fassung der Datei, die man später abgetrennt hatte. Noch ist die Datei im Dateisystem zu finden, dort findet man nur noch die neuere Fassung, und zwar mit dem Namen der ersten Fassung, aber mit dem Zeitstempel, wann die zweite Fassung abgetrennt wurde.


    Wo wurde dieser Fehler (bzw. eigentlich ja 2 Fehler) denn bisher beschrieben, ich habe gar nichts gefunden?

    Gibt es einen Workaround, wie man sich behelfen kann, bis der Fehler behoben wurde?


    danke

    Das ist witzig. Du weißt gar nicht, ob die Mails überhaupt signiert sind?

    Na, wenn Du das witzig findest.............. :D

    Aber ja, genau das ist doch das Subject dieses von mir eröffneten Threads, wie man herausfindet, ob ein mail signiert ist, oder nicht?
    Also klar weiß ich es nicht?
    Es schreiben einem die Leute ja auch nicht mit im Text "übrigens, dieses mail hier hatte ich signiert"...


    Und bei Deinen Ausschnitten weiß ich halt nicht, wo ich das suchen soll. Content-Type ist klar, aber wo würde das andere stecken, wenn vorhanden?


    Aber es wäre ja sehr mühsam, ab jetzt jeder Nachricht in den Quelltext zu schauen, um diese kurze Info zu haben.


    Und man kann sich bei meiner Version fest darauf verlassen: Sieht man nicht irgendwo (wo genau eigentlich? und wirklich ausschließlich in der Vorschau und nicht, wenn man das mail geöffnet hat?) ein solches Symbol, dann ist das mail unsigniert? Aber in den Eigenschaften oder sonstwie wird das nicht konkret angegeben?

    abgesehen von "Quelltext" wäre das noch aktuell...


    danke !

    danke und nein, "vergessen" kann man nicht sagen - ich weiß gar nicht, wie ich das herausfinde, welche Methode da benutzt wird/würde...


    Und man kann sich bei meiner Version fest darauf verlassen: Sieht man nicht irgendwo (wo genau eigentlich? und wirklich ausschließlich in der Vorschau und nicht, wenn man das mail geöffnet hat?) ein solches Symbol, dann ist das mail unsigniert? Aber in den Eigenschaften oder sonstwie wird das nicht konkret angegeben?
    Sähe man es vielleicht wenigstens im Quelltext? Leider traue ich der aktuellen TB-Version keinen Meter, seit ich weiß, daß die ungefragt Anhänge auf Nimmerwiedersehen vernichtet...