Posts by Thomas S.

    Lösungsvorschlag

    Hat bei mir mehrmals so funktioniert. Hatte ebenfalls Probleme, aus einem gesicherten Profil die Adressbücher wieder herzustellen.


    - Wie heißen die alten Adressbuch-Dateien? Alle alten Dateinamen abook.mab bis abook-n.mab müssen im neuen Profil existieren.

    Das bedeutet, man muß neue (leere) Adressbücher anlegen, bis die Zahl n erreicht ist. Vorhandene defekte ggf. besser erst löschen.

    - Dann TB beenden.

    - Alle alten Adressbücher abook.mab bis abook-n.mab ganz platt auf die neuen Dateien kopieren.

    - TB starten und ggf. leere oder gesperrte Adressbücher wieder löschen. Fertig.

    Letztlich könnt auch nur Ihr ausprobieren, was direkt mit einem aktuellen Thunderbird bezüglich Import (wieder) möglich ist.

    Das wäre theoretisch möglich, aber ich bin von TB vollständig wieder weg.

    Nur unter Linux noch als "Rückfallsicherheit" am laufen.

    Ebenso von Outlook 2016 (!).

    Der Rest vom Office Pro 2016 ist aber OK.

    Bleibe aus diversen Gründen bei Outlook 2010 32bit - leider.

    Was helfen Lizenzen für neue Versionen mit Support, wenn diese nicht mehr die Funktionen bringen, die man oft benötigt und sehr gerne seit mehr als einer Dekade nutzt...

    Altes Profil sichern (kopieren).

    8 Adressbücher (abook.mab + abook-1.map + abook-2.map etc)

    Bei mir hat es geholfen, dem "neuen" TB neue (leere) Adressbücher anlegen zu lassen, bis die "alten" Dateinamen (*.mab) alle identisch zu den "alten" existieren.

    Dann TB beenden und die "alten" Dateien mit den Adressen auf die "neuen" kopieren.

    TB starten - paßte.

    Dann ggf. noch leere ungenutzte Adressbücher entfernen...

    Das Problem könnte an der Version Outlook 2019 und / oder 64bit liegen.

    Die damit verbundenen Registry-Einträge werden vom Import-Assistenten in TB in einer alten 32bit Version wahrscheinlich gar nicht erkannt, weil es diverse "Umleitungen" für das 32bit Subsystem in Windows 64bit gibt bzw. gänzlich andere Pfade angelegt werden, die TB (alt) nicht kennt. Und damit fehlt der Zugriff auf die in Outlook-Profilen verwendetet *.pst-Dateien mit den Emails.


    Ich habe ein altes Outlook 2010 32bit parallel zu Outlook 2016 64bit unter Win10 Pro 64bit installiert, es werden völlig unterschiedliche Profile in der Registry mit gänzlich anderen Pfaden angelegt (anders wäre die Parallelinstallation auch nicht möglich).

    2010: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows Messaging Subsystem\Profiles\"PROFILNAME"

    2016: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Profiles\"PROFILNAME"


    Man kann allerdings von beiden Versionen auf die notwendigen *.pst zugreifen (wenn so eingerichtet, was ich aber aus diversen Gründen dringend ausdrücklich nicht als Dauerlösung empfehle).


    Mit Outlook 2010 auf WinXP funktionierte der Import in TB einwandfrei, was hier als Info aber natürlich nicht wirklich hilft...

    Ich habe das ehrlich gesagt aufgegeben. Die Termine sind derart mit Elementen verschachtelt, das es beim Ändern der Ansicht immer irgendwo nicht richtig paßt. Zumindest habe ich das nicht vollständig hinbekommen. Vielleicht können andere Dir hier weiter helfen.

    Kannst Du bei deinem WIN 7 nicht auf einen Systemwiederherstellungspunkt vor dem 24.11.2019 zurückstellen?

    Seit wann bitteschön ist ein Systemwiederherstellungspunkt ein Datenbackup?

    Wenn das so einfach wäre! Ich garantiere keinen Erfolg.


    Da laut Schilderung bereits die Partition einen Knacks weg bekommen hat, ist da ohne forensische Tools, die die Daten in verlorenen Bereichen suchen und die Partition oder auch nur die Daten wiederherstellen können, nichts zu machen. Erst recht nicht (mehr) nach den diversen Versuchen, die die (möglicherweise) noch vorhandenen Daten sicherlich überschrieben haben.

    Bei so einem Schaden wird eine Platte sofort außer Betrieb gesetzt und erst nach Systemneueinrichtung auf einer Reserveplatte nur noch lesend eingehängt (oder besser noch geklont). Immerhin kann auch ein Hardwaredefekt der alten Platte vorliegen, daher ist die Vorgehensweise hier besonders wichtig.

    Kann ich bestätigen (unter Linux Mint).

    Das scheint ein Bug zu sein, der in die allgemeine Problematik "Toolbarbuttons verlieren Position" einzuordnen ist.

    Je nach Startvariante (normaler Start / Restart / Restart mit leeren Cache) kommt es zu unterschiedlichen Ausprägungen.

    Beim Restart bleibt die Einstellung erhalten, normal gestartet ist sie weg...

    oder ein anderer Code.

    Definitiv nicht, geprüft.


    Der folgende Code ist bei mir notwendig, um dieses Aussehen zu erzielen.



    Die Farbe wird aus den normalen TB-Lightning-Optionen übernommen und kann daher dort wie üblich festgelegt werden.

    Hier für nur eine einzige Kategorie (Urlaub):

    Vielleicht habe ich das Problem wirklich totgeredet. Na ja, wenn's hilft.

    Hast Du - möglicherweise :/. Denn bei vielen Funktioniert es trotz aller Versuche (inkl. Deinem Vorgehen) nicht vollständig.

    Worin besteht also der tiefere Sinn der Rede? Denn der abgesicherte Neustart wurde bereits oft angesprochen, hier und in anderen Foren.

    Aber schön für Dich, wenn es wenigstens bei Dir funktioniert, ich gönne es Dir durchaus!

    Keine Ahnung warum Dich eine Diskussion zum Thema so nervt

    Weil es ausdiskutiert ist, solange nicht irgendwas Neues zu vermelden ist. Wiederholungen ohne Ende.

    Mach doch einen neuen "ich teste sonstwas thread" auf.

    Es gibt keine neuen Erkenntnisse, aber reden hilft vielleicht?!


    Doof nur, das durch solche undisziplinierten Threads die Abofunktion keinen Sinn mehr macht.

    Und eine Suche nach einer wirklich benötigten Hilfe unötig erschwert wird.

    Denke mal an die User, die eine Lösung zu MSF suchen und dann auf diesen Thread stoßen, lesen und lesen und dann doch nicht geholfen wird...

    Das ärgert mich hat, und das gebe ich wieder.

    Soll ich Beruhigungspillen empfehlen?:/


    Sorry dafür, aber es wird nicht wirklich besser, wenn bekannte Probleme weiter diskutiert werden, wenn man keinen Einfluß auf den Fehler selbst hat. Auch Intensivdiskussionen helfen da nicht, sie bringen nur ein abboniertes Thema immer wieder völlig unnötig on Top und das stört, weil nichts Neues rumkommt.

    Es nutzt gar nichts, wenn bestimmte Einstellungen eine (Fehl-) Funktion so oder so beeinflussen.

    Würde nur helfen, wenn man selber das AddOn betreut und entsprechend anpassen könnte.


    Es ist und bleibt ein BEKANNTER BUG (ich SCHREIE das jetzt mal raus!), allein die Ursache dafür (AddOn oder TB?) ist unbekannt.

    Das habe ich doch auch schon geschrieben

    Und ich habe das durchaus gelesen. Die Idee mit dem Ausblenden der "kleinen" Kategoriemarkierung ist auch daher.

    Die entsprechenden Codes für die Kategorie mit Umlauten und die Farben (als Variable) stehen so 1:1 in der Entwicklerkonsole, die ich auch intensiv zum finden der Codes nutze:


    Habe noch etwas experimentiert...

    Nur mit diesen beiden einfachen Ausdrücken funktioniert das:

    CSS
    /* Termin-Farben in der Terminliste */
    [categories="pers-uxf6-nlich"] {
    --item-backcolor: #cc66cc !important;
    color: #000000 !important;
    }
    calendar-category-box [categories~="pers-uxf6-nlich"] {
    display: none !important;
    }

    Das funktioniert bei mir für die Termine der Kategorie "Persönlich".


    Anmerkung: insgesamt ist diese CSS-Anpassung der Termine so eine Sache.

    Bei mir (unter Linux) wird hin und wieder mal

    - der Kalender nicht vollständig geladen (Tabbeschriftung "Kalender" fehlt, Tage mit Termin im Minikalender nicht fett, ...)

    - Terminbeschriftungen ggf. unsichtbar u.s.w.

    Da hilft auch kein "Restart", der Code macht einfach Probleme.

    der blöde Rahmen hat nämlich immer noch die Kalenderfarbe

    Das ist kein Rahmen sondern die (Hintergrund-) Farbe der gesamten Box, die der Farbe des jeweiligen Kalenders entspricht.

    Die Box ist größer und erscheint im Hintergrund dann als "Rahmen".

    Habe dafür auch keine wirkliche Lösung, da sich diese Box nicht mit der Kategorie ansprechen läßt.


    Nur völlig "Entfärben" dieser Box geht mit .calendar-color-box {background-color: #ffffff !important;} (hier bei weißen Hintergrund), dadurch entfällt der lästige Rahmen - aber das gilt für alle Termine - und macht nicht wirklich Sinn.


    Habe nicht weiter dazu gefunden...