Posts by pedrito

    Aus meiner Sicht haben die Messenger halt einen riesengroßen Vorteil gegenüber E-Mail. Messenger laufen auf exakt einem Endgerät und niemand erwartet von mehreren Endgeräten auf seine Chats zugreifen zu können.

    Du meinst mit Vorteil, dass dies die Verschlüsselung im Vergleich zu E-Mail einfacher macht? Oder hältst du es generell für einen Vorteil, wenn Nachrichten zunächst nur auf einem Gerät zu Verfügung stehen?

    Ne, nur den Vorteil, dass es Verschlüsselung einfacher macht, weil man sich nicht darum kümmern muss, private Schlüssel auf mehreren Endgeräten vorzuhalten. Bei den Standard-Messengern erwartet halt keiner, dass er sie ohne QR-Code einscannen etc. am PC benutzen kann. Bei E-Mail erwartet jeder, dass E-Mail-Adresse + Passwort dafür ausreichen, auf E-Mails zuzugreifen. Komfort, der einmal existiert, ist halt für den Standard-Nutzer schwer wieder wegzunehmen. Es leben ja alle sehr gemütlich auch ohne verschlüsselte Mails.


    Falls das nicht klar geworden ist, ich bin sehr für dezentrale Systeme und auch für Verschlüsselung. Mir fehlt aber irgendwie die Fantasie, dass sich das in der breiten Masse noch durchsetzt.

    Transportverschlüsselung ist auch bei eMail heute Stand der Technik.

    Whatapp und andere benutzen längst eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

    Aus meiner Sicht haben die Messenger halt einen riesengroßen Vorteil gegenüber E-Mail. Messenger laufen auf exakt einem Endgerät und niemand erwartet von mehreren Endgeräten auf seine Chats zugreifen zu können. Für die Nutzung auf anderen Endgeräten ist der Nutzer gewillt zu akzeptieren, dass das Endgerät mit dem Smartphone synchronisiert werden muss.

    E-Mail nutzer sind es gewohnt sich nur mit Passwort mit verschiedenen Clients von verschiedenen Herstellern einzuloggen. Nicht nur das eigene Phone, PC, sondern ggf. auch mal auf einem Drittrechner etc.

    Verschlüsselung als Default wird denke ich daran scheitern, dass der 0815-Nutzer nicht gewillt ist diese Bequemlichkeit für Sicherheit zu opfern. Wenn jemand E2E-Verschlüsselung per default einführt, wird das denke ich zu einem Aufschrei führen...

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 91.12
    • Betriebssystem + Version: Manjaro Linux
    • Kontenart (POP / IMAP) : Imap
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): Hetzner
    • Eingesetzte Antivirensoftware: keine
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software); Betriebssystem
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritzbox


    Ich habe ein kleines Problem. Früher wurde mir wenn ich eine *.ics Datei per Mail empfangen habe, eine Einblendung gezeigt, dass ich den Event direkt in meinen Kalender hinzufügen konnte. Leider habe ich dicke Finger und habe auf "Diesen Dialog nicht mehr zeigen" geklickt. In den Einstellungen und unter about:config finde ich leider nicht den Punkt, dies wieder rückgängig zu machen.

    Kann mir dabei jemand behilflich sein?

    Wenn ich aufnehmen könnte, welche Änderungen in about:config gemacht werden, wenn ich irgendwo drauf drücke, könnte ich das Problem auch selber lösen, indem ich mit einem neuen Profil erneut auf "Diesen Dialog nicht mehr anzeigen" klicke

    obwohl meine Haupt-Mailadresse bei gmx ist, habe ich meine Kontakte auf meinem Android-Handy bei google.

    Ich hoffe, dass ist für dich jetzt nicht am Thema vorbei: Aber auch Gmx unterstützt CardDav - ich würde behaupten in einer Version die Standard-konformer ist als Google.

    Da Android CardDav nicht nativ unterstützt um Nutzer in Richtung Google-Konto zu stoßen, benötigt man dann allerdings die OpenSource App DavX5 aus dem PayStore oder frei gegen Spende aus dem F-Droid Store.

    nein, das liegt meistens an den Zeiteinstellungen.

    Das heißt alle Zeitangaben in Deinem System müssen auf die selbe Zeitzone eingestellt werden.

    Überprüfe bitte alle Einstellungen, also die in Thunderbird und Deinem Betriebssystem.

    Ist das nicht ein bisschen zu einfach dies auf unpassende Einstellungen zu schieben? Also mir scheint es auf den ersten Blick auch so, dass es einen Zusammenhang mit den Zeiteinstellungen gibt. Aber sollte Thunderbird nicht in der Lage sein, die aktuelle Zeit inkl. Zeitzone auszulesen und dies dann entsprechend an den Caldav-Server zu senden? Sonst könnten internationale Teams ja schlicht nicht mit CalDav arbeiten.

    Ich weiß nicht, was dein Ziel ist, aber ggf. ist für dich auch die Export/Import-Profil-Funktion in Thunderbird 91 von Interesse? Da gab es zumindest kürzlich aber noch Probleme unter Windows. Keine Ahnung ob das schon behoben ist.

    Es gibt leider mehrere Bugs. Selbst wenn ich wollte, ich wüsste ich gar nicht, in welchen eintragen. Das soll dann bitte einer machen, der mehr Leidensdruck hat.

    Wenn wir Glück haben, ist das von Altstadt beschriebene Problem mit der 78.12. behoben. Ihr könnt ja mal testen und berichten, sobald in den nächsten Tagen verfügbar.

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1560151

    Hallo,

    Meine Frau und ich haben beide Thunderbird und nutzen, bis jetzt, den gemeinsamen Kalender Timetree.

    Welche Features Timetree genau hat, keine Ahnung

    Ich habe mir einige Beiträge hier angesehen zu dem Kalender. Bei mir ist ein Kalender bei Thunderbird mit dabei. Ist dieser Kalender dann "Lightning"?

    Genau. Früher war Lightning ein Addon, was man separat installieren bzw. deinstallieren konnte. Später wurde es automatisch mitinstalliert, man konnte es aber noch deinstallieren. Heutzutage, ist Lightning in den Kern von Thunderbird gewandert. Aus Tradition wirst du wohl aber häufig noch "Lightning" hören.



    Wie bekommen wir es hin, dass wenn ich einen Eintrag mache, dieser im Kalender meiner Frau automatisch synchronisiert wird?
    - Falls es von Relevanz ist: wir haben im Büro eine Synology NAS stehen, mit der unsere PCs und Laptops verbunden sind.

    Das Zauberwort für dich heißt CalDav. Dies ist ein Standard, bei dem ein Server z.B. dein Synologie die Kalender verwaltet und verschiedene Clients (z.B. Handy, Thunderbird etc.) darauf zugreifen können. Du würdest also 2 Kalender anlegen (für dich und deine Frau) in deinem Synology NAS, welches dann als Server arbeitet und kannst diese Kalender dann im Thunderbird einbinden.

    3) Sind wir dann auch in der Lage per Smartphone auf den Kalender zuzugreifen, sodass wir dann auch Termine eintragen können, wenn wir unterwegs sind?

    Für Android wird eine App benötigt um CardDav zu unterstützen. Üblicherweise wird DavX5 verwendet (auch gegen freiwillige Spende im F-Droid Appstore erhältlich). Apple unterstützt Caldav glaube ich nativ. Termine eintragen könnt ihr auch von unterwegs. Diese werden dann allerdings erst synchronisiert, sobald ihr Verbindung zum Caldav-Server habt, also falls das Synology nicht direkt aus dem Internet erreichbar ist, erst wenn du wieder zu Hause bist.

    Ansonsten kann man auch nochmal darüber nachdenken einen anderen Anbieter für als CalDav Server zu benutzen, z.B. bieten viele Mail-Anbieter einen CalDav Server an.

    Ich kann dir leider mit deinem Problem nicht weiterhelfen, habe aber gelesen, dass die Designer bei Thunderbird überlegt haben ein Adressbuch-Redesign durchzuführen. Das Ziel war glaube ich mal, dieses in die Thunderbird-Version zu bringen, welche auch CardDav unterstützen wird (Thunderbird 91?).


    Ich habe aber keine Ahnung ob die Pläne noch aktuell sind...

    Hast du dir den Octopus mal angeschaut?

    Nein, ich habe das auch nur gelesen. Wäre mir persönlich auch zu viel Gefrickel, dass manuell anzupassen. Im Zweifelsfall läuft es dann bei einer zukünftigen Version nicht und man muss wieder korrigierend eingreifen.


    Ich denke allerdings, dass wenn Red Hat das übernimmt, hier wohl über enstprechende Repositories in Zukunft eine Version zur Verfügung gestellt wird, die dann auch hinreichend stabil ist. Und ich gehe mal davon aus, dass da auch Absprachen mit den Thunderbird-Entwicklern gelaufen sind, dass Octopus langfristig wartbar ist.

    Ich hoffe, dass ist jetzt nicht zu weit Offtopic, aber vielleicht für einige die mit der neuen Thunderbird-Verschlüsselung unzufrieden sind interessant.


    Scheinbar wird von Leuten die scheinbar Kontakt zu Red Hat Linux haben, an einer Ersetzung des Thunderbird-Verschlüsselungs-Moduls gearbeitet. Näheres hier auf Englisch:


    https://thunderbird.topicbox.c…encryption-in-thunderbird

    Die erwähnte Kalenderfunktion war/wurde sehr wohl bereits vor der Zustimmung aktiviert.

    Es könnte allerdings sein, dass es diesbezüglich Unterschiede zwischen einem Freemail-Account und einem Bezahl-Account gibt.

    Wurde bei mir bei Freemail nicht aktiviert. Meiner Meinung wäre das bei einem lange existierenden Postfach ohne vorherige Zustimmung zu den neuen Bedingungen auch illegal. Allerdings versucht Gmx natürlich auch alles, damit Kunden aus Versehen etwas anklicken.


    Vielleicht kann es sein, dass Gmx das bei neueren Accounts automatisch aktiviert?


    OT: Bin ich froh, dass ich nur noch mein Alt-Postfach bei dem Verein habe.

    damit dem stärkeren Datenschutz unterliegende - Anbieter wie gmx.net, telekom.de und vermutlich auch web.de.

    Dazu möchte ich nur kurz anmerken, dass man bei Gmx und Web.de bei einer datenschutzfreundlichen Konfiguration allerdings auch böse auf die Nase fallen kann. Stichwort: "Intelligentes Postfach".

    https://www.faz.net/aktuell/wi…ails-gucken-15716288.html


    Also nicht blind irgendwelche Popups im Webmail abnicken...

    jein, siehe z.B.

    die Vorschläge in Word sind Identisch mit meinem Deutschen Wörterbuch im Thunderbird und im LibreOffice 7.1 bekomme ich noch mehr Vorschläge.

    Machen denn alle Entwickler die selben Fehler?

    Sorry, keine Ahnung wie man ein zitiertes Zitat hier einbindet :/


    Für Libreoffice muss man auch eine Erweiterung einbinden (https://extensions.libreoffice…ensions/show/languagetool), also hat das nichts mit dem "Standard" Libreoffice zu tun.


    Für Firefox gibt es eine Erweiterung: https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/languagetool/

    Für Thunderbird gab es eine Extension: https://addons.thunderbird.net…ammar-checker/?src=search, man kann wohl auch die Firefox-Extension installieren, die hat dann aber wohl keinen Effekt beim Mail-Schreiben (https://forum.languagetool.org…port-to-thunderbird/207/9)