profiles.ini

Wenn Sie plötzlich keine E-Mails mehr empfangen können

Bitte lesen Sie die Hinweise zu den beiden derzeit häufigsten Problemursachen!

Hier bitte klicken!

Diese rote Box verschwindet, wenn Sie in der rechten oberen Ecke auf das X klicken.

  • Die Datei profiles.ini enthält die Einstellungen des Profil-Managers inkl. der Speicherorte der Profilordner.

    1 Wozu dient die Datei profiles.ini

    Die Datei profiles.ini ist eine einfache Textdatei, in welcher der Speicherort der einzelnen Profilordner im Dateisystem und die (wenigen) Einstellungen des Profil-Managers gespeichert werden. Diese Einstellungen beinhalten, ob beim Programmstart des Thunderbird der Profil-Manager angezeigt werden soll, um aus mehreren Profilen auswählen zu können, oder ob ohne Nachfrage automatisch ein bestimmtes Profil geladen und verwendet werden soll. Die profiles.ini liegt im Anwendungsordner.


    Achtung

    Wenn die Datei profiles.ini gelöscht oder beschädigt wird, kann es sein, dass Thunderbird mit einem neuen leeren Profil startet, obwohl das vorherige Profil auf dem Datenträger noch vorhanden ist.

    2 Beispielhafter Inhalt der profiles.ini

    Wenn man die Datei profiles.ini mit einem Texteditor öffnet (Thunderbird zuvor beenden!), könnte diese ungefähr so aussehen:


    Im Beispiel wird ersichtlich, dass ein nachträglich umbenanntes Profil (Zeile 11) "Ein-umbenanntes-Profil" zwar mit dem neuen Namen in die Datei profiles.ini eingetragen und auch im Profil-Manager angezeigt wird, aber der Profilordner auf dem Datenträger und der Pfad zum Profilordner (Zeile 13) "uhw3n4dw.Test-Profil" bleiben unverändert.


    • StartWithLastProfile
      Der Wert 0 sorgt dafür, dass der Profil-Manager beim Programmstart geöffnet wird - auch wenn nur ein Profil vorhanden ist. Der Wert 1 würde das als Standard (Default=1) markierte Profil ohne Nachfrage laden.
    • Profile0, Profile1...
      Die Profile sind intern nummeriert. Dabei wird mit der Nummer 0 angefangen.
    • IsRelative
      Der Wert 1 wird verwendet, wenn der Pfad zum jeweiligen Profilordner relativ zum Anwendungsordner angegeben ist. Der Wert 0 erfordert, dass man den kompletten Dateipfad angibt. Der Wert 1 (also relativ) ist seit langer Zeit üblich; ganz zu Beginn der ersten Thunderbird-Versionen war noch die absolute Pfadangabe notwendig.
    • Path
      Dies ist der relative oder absolute Dateipfad des jeweiligen Profilordners.
    • Default
      Mit Default=1 wird das Profil markiert, welches automatisch geladen wird, wenn der Profil-Manager beim Programmstart nicht geöffnet werden soll.

    3 Siehe auch


    Beteiligte Autoren

    Graba, Thunder