Forum


Hallo geehrte Besucher!
Dies ist der nächste Versuch auf das neue Forum umzusteigen. Ihr findet es unter www.thunderbird-mail.info

Gruß Thunder

GMX Senden fehlgeschlagen

Probleme beim Einrichten der Konten oder beim Senden/Abrufen von Nachrichten

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #16 von mrb » 24. Apr 2013, 21:33

Diese Antwort müsste im Telnetbefehl

Code: Alles auswählen
telnet mail.gmx.net 25
erscheinen:

Code: Alles auswählen
220 mail.gmx.net GMX Mailservices ESMTP {mp004}

Verschlüsselte Ports wie 995, 993 und 465 funktionieren mit Telnet nicht.

Wenn die o.a. Antwort des Servers nicht erfolgt, kann auch Thunderbird keine Verbindung aufbauen.
In den meisten Fällen ist eine falsch eingestellte Firewall die Ursache.
Meine Firewall habe ich während dieser Zeit deaktiviert,

Welche benutzt du denn? Die von Windows macht hier nie Problem.
Bei allen anderen muss man evtl. anders vorgehen und das Starten mit Windows verhindern. Nicht immer reicht eine Deaktivierung, den die könnte ja auch Malware veranlassen.
Gruß
PN ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
Window7 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
Testkonten bei den meisten größeren Mailanbeitern wie GMX, Web.de usw
mrb
Team
Team
 
Beiträge: 20026
Registriert: 13. Jun 2004, 22:36

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #17 von Wolodja » 25. Apr 2013, 10:41

Hallo mrb,
danke für Deine Antwort.
Habe soeben nochmals cmd aufgerufen und folgendes eingetippt:
telnet mail.gmx.net 25
Und siehe da: als Antwort erscheint genau das, was Du mir geschrieben hast, nur das die Zahl ganz am Ende eine andere ist:
220 mail.gmx.net GMX Mailservices ESMTP {mp032}

Der andere Befehl "telnet pop.gmx.net ???" funktioniert dagegen immer noch nicht, da ich nicht weiss, welchen Port ich dahinter eingeben muss.
Habe es hier auch mit Port 25 und mit Port 465 probiert = Fehlanzeige!

Deaktiviert habe ich übrigens die Windows-Firewall und eine andere befindet sich nicht auf meinem Rechner.
LG - Wolodja
Wolodja
 
Beiträge: 7
Registriert: 15. Apr 2013, 18:51

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #18 von muzel » 25. Apr 2013, 12:44

Wenn man sich die Ports nicht merken kann (und Wikipedia nicht kennt), kann man auch die Namen verwenden:
Code: Alles auswählen
telnet pop.gmx.net pop3
telnet mail.gmx.net smtp

Gruß, muzel
Nein, das ist keine Werbung, das ist eine leere Signatur.
muzel
 
Beiträge: 4528
Registriert: 14. Mär 2004, 10:30
Wohnort: Dresden

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #19 von graba » 25. Apr 2013, 13:12

Hallo,
Wolodja hat geschrieben:Der andere Befehl "telnet pop.gmx.net ???" funktioniert dagegen immer noch nicht, da ich nicht weiss, welchen Port ich dahinter eingeben muss.

wenn ich es richtig sehe, ist dieser Befehl momentan uninteressant, da ja kein Empfangs-, sondern ein Sendeproblem besteht.
Gruß
graba

Keine Forenhilfe per PN !
Bild Anleitungen / Fragen & Antworten (FAQ) / Thunderbird-Hilfe
graba
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15021
Registriert: 17. Mai 2006, 19:31
Wohnort: ca. Europa - Mitte

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #20 von Wolodja » 25. Apr 2013, 20:15

Hallo Muzel,
natürlich kenne ich Wikipedia und um die erforderlichen Port-Adressen herauszufinden, genügt schon Google und Wikipedia ist daher nicht unbedingt notwendig. Das Problem ist allerdings, das bei der Suche und den entsprechenden Webseiten meist verschiedene oder mehrer Port-Adressen angegeben werden. So habe ich mir z.Bsp. für den GMX-Postausgangsserver drei Ports notiert: 25, 587 und 465.
Schön und gut, aber welcher ist denn nun eigentlich der Richtige?

Das mit der Eingabe von "telnet pop.gmx.net pop3" habe ich ausprobiert und die Verbindung wurde hergestellt. Aber wie es bereits schon Graba in seiner Antwort sagt und schreibt: das eigentliche Problem ist ja kein Empfangs - sondern ein Sendeproblem.
Möglicherweise sollte ich Thunderbird sauber von meinem Rechner entfernen und dann nochmals neu installieren. Vielleicht funzt dann alles wieder wie vorher und wie gewohnt .......
LG - Wolodja
Wolodja
 
Beiträge: 7
Registriert: 15. Apr 2013, 18:51

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #21 von muzel » 25. Apr 2013, 22:44

Möglicherweise sollte ich Thunderbird sauber von meinem Rechner entfernen und dann nochmals neu installieren. Vielleicht funzt dann alles wieder wie vorher und wie gewohnt .

Das bringt nichts, weil vermutlich äußere Ursachen vorhanden sind. Eigentlich ist es fast egal, welchen Port du nimmst, sofern er zur vorgesehenen Betriebsart paßt. Du wirst sicher festgestellt haben, daß sich der Port umstellt, wenn du z.B. von SSL auf "unverschlüsselt" oder zurück wechselst. Ich habe es gerade ausprobiert, Senden funktioniert bei mir über GMX unverschlüsselt oder mit StartTLS mit Port 25 oder 587, verschlüsselt mit 465.
Und falls das nicht funktioniert, ist eine Firewall oder ähnliches im Spiel.
Mitunter hilft es bei GMX (obwohl ich es in dem Fall nicht glaube) die Kundennummer als Login zu benutzen.

Gruß muzel
Nein, das ist keine Werbung, das ist eine leere Signatur.
muzel
 
Beiträge: 4528
Registriert: 14. Mär 2004, 10:30
Wohnort: Dresden

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #22 von Wolodja » 26. Apr 2013, 08:38

Hallo Muzel,
vielen Dank für Deine Hilfe und Deinen Hinweis, dass eine Neu-Installation von Thunderbird vermutlich das Problem auch nicht beseitigt.
Nun ist es mir natürlich ein Rätsel, welche äußeren Ursachen dieses Problem verursachen, da eine Firewall sicherlich nicht hierfür in Frage kommt.
Und außerdem verstehe ich eines nicht:
mit dem Telnet-Test funktioniert es ja nun und dieser meldet "ok", nachdem die Verbindung zum Eingangs - oder Ausgangsserver aufgebaut ist. Warum und weswegen kann ich demzufolge jedoch keine Emails mehr über meinen GMX-Account in Thunderbird versenden?
Es ist ja auch kein Problem, in Thunderbird ein neues GMX-Konto zu erstellen, was letztlich ohne irgendwelche Port- und Server-Adressen eingeben zu müssen, automatisch erledigt wird. Aber auch in diesem Fall verweigert das Absenden von Nachrichten seinen Dienst.
LG - Wolodja
Wolodja
 
Beiträge: 7
Registriert: 15. Apr 2013, 18:51

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #23 von mrb » 26. Apr 2013, 10:09

Noch mal die Frage nach der Sicherheitssoftware/Virenscanner usw. (außer Windowsfirewall).
Welche ist aktiviert?
Das Konto hattest du schon mal entfernt und neu hinzugefügt?

Gruß
PN ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
Window7 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
Testkonten bei den meisten größeren Mailanbeitern wie GMX, Web.de usw
mrb
Team
Team
 
Beiträge: 20026
Registriert: 13. Jun 2004, 22:36

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #24 von Wolodja » 26. Apr 2013, 21:52

Hallo mrb,
vielen Dank für Deine Mühe und dafür, dass Du helfen willst.
Zu Deinen Fragen:
Als Virenscanner benutze ich Avast Free Antivirus. Dieses Programm habe ich allerdings auch schon vor der Nutzung und Arbeit mit Thunderbird deaktiviert, woraufhin das Absenden von Emails leider auch nicht funktionierte.

Zu Deiner zweiten Frage: ja, ein neues GMX-Konto habe ich erstellt, allerdings ohne das bereits schon bestehende GMX-Konto vorher zu löschen, was betreffs Erstellung auch tadellos funktionierte.
Aber das Versenden von Emails ging leider auch im neu erstellten Konto nicht .....

Liebe Grüsse und Danke nochmals - Wolodja
Wolodja
 
Beiträge: 7
Registriert: 15. Apr 2013, 18:51

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #25 von mrb » 27. Apr 2013, 12:46

Es gibt aber Firewalls und Virenprogramme, die sich nicht wirklich deaktivieren lassen.
Schon mal versucht, es zu deinstallieren mit anschließendem Windows Neustart?
Erst dann würde ich deine Hand ins Feuer legen, und behaupten, dass es Avast nicht war.

Ich würde Folgendes machen:
ein neues TB-Profil erstellen mit einem GMX-IMAP-Konto.
4 Ein neues Profil erstellen.
Das Konto vom Kontenassistenten einrichten lassen und eine Mail darüber versenden.
Vorher Avast nicht wieder installieren.

Gruß
PN ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
Window7 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
Testkonten bei den meisten größeren Mailanbeitern wie GMX, Web.de usw
mrb
Team
Team
 
Beiträge: 20026
Registriert: 13. Jun 2004, 22:36

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #26 von schlingo » 27. Apr 2013, 15:18

mrb hat geschrieben:Es gibt aber Firewalls und Virenprogramme, die sich nicht wirklich deaktivieren lassen.

Hallo :)

oha, welches dieser Programme (außer von M$) ist denn nach einem sauberen Neustart noch aktiv? Ich kann mir das (rein technisch) momentan kaum vorstellen.

Gruß Ingo
schlingo
 
Beiträge: 2808
Registriert: 20. Jul 2009, 17:04

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #27 von mrb » 27. Apr 2013, 15:29

Hallo schlingo,

ich bin nicht von einem sauberen Neustart ausgegangen, sondern von einem Normalstart.

Ich hatte vor gefühltem einem Jahrzehnt eine Zeit lang Zonealarm laufen und ich hatte mich geärgert, dass dieses trotz Deaktivierung und trotz Neustarts trotzdem bestimmte Links blockierte.
Um dieses zu ändern musste ich es deinstallieren und später neu einrichten, was ziemlich mühselig war.
Ich gehe daher davon aus, dass das auch heute möglich ist.

Gruß
PN ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
Window7 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
Testkonten bei den meisten größeren Mailanbeitern wie GMX, Web.de usw
mrb
Team
Team
 
Beiträge: 20026
Registriert: 13. Jun 2004, 22:36

Re: GMX Senden fehlgeschlagen

Beitrag Beitrag #28 von schlingo » 28. Apr 2013, 11:07

mrb hat geschrieben:ich bin nicht von einem sauberen Neustart ausgegangen, sondern von einem Normalstart.

Hallo :)

ok.

Ich hatte vor gefühltem einem Jahrzehnt eine Zeit lang Zonealarm laufen

Grusel.

und ich hatte mich geärgert, dass dieses trotz Deaktivierung und trotz Neustarts trotzdem bestimmte Links blockierte.
Um dieses zu ändern musste ich es deinstallieren und später neu einrichten, was ziemlich mühselig war.
Ich gehe daher davon aus, dass das auch heute möglich ist.

Sicher. Aber ein sauberer Systemstart dürfte auf jeden Fall deutlich einfacher und schneller sein. Und die Neukonfiguration entfällt auch.

Gruß Ingo
schlingo
 
Beiträge: 2808
Registriert: 20. Jul 2009, 17:04

Vorherige

Zurück zu Konten einrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Suchen
Foren-Zugang
Foren-Links
Werbung