Kann keine Mails mehr senden und empfangen

  • Wollte Software für einen Digital TV Stick installieren. Konnte ich nicht durchführen - die Firewall von Ashampoo arbeitete dann auch nicht mehr. Ich konnte dann weder Mails noch Internet öffnen. Habe dann Firewall auf eine exterene Festplatte kopiert, die vorhandene entfernt und die von Microsoft aktiviert. Ich kann jetzt wieder Firefox und Outlook express öffnen, aber nicht mehr Thunderbird. Kann mir bitte wer Tipps geben, wie ich Thunderbird wieder aktivieren kann.
    Besten Dank im Voraus
    helmut

  • Hi Helmut,


    zuerst eine grundsätzliche Antwort, die dir sicherlich nicht gefallen wird: Einen "Firewall" in der Hand eines Users, der damit nicht umgehen kann, schadet mehr als er nutzt. Zum einen sperrst du dich selbst aus und zum anderen wird dir eine Sicherheit vorgespielt, die du nicht hast.


    Zu deinem Problem:
    Zuerst überprüfst du, ob du das Teil wirklich komplett deinstalliert hast. Deinstallieren, neu starten und den evtl. Rest im Programmordner manuell löschen. Du kannst auch mit msconfig nachschauen, ob etwas noch gestartet wird, was vom Namen her mit deiner "Firewall" in Verbindung steht -> deaktivieren.
    Und dann machst du den in der Dokumentation beschriebenen Test mit telnet. Damit stellst du fest, ob deine Server erreichbar sind, oder nicht.
    Und dann sehen wir weiter.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke für deine rasche Antwort. Zuerst kurz zu mir: ich bin über 66 Jahre und erst relativ spät mit dem Computer in Berührung gekommen - für mich sind daher viele Dinge nicht selbstverständlich.
    Was ich nicht verstehe : was habe ich mit der Firewall falsch gemacht?. Ich hatte Ashampoo Firewall installiert und die von Microsoft deaktiviert. Nach der Installation der Software des TV-Sticks trat das Problem auf - ich konnte nicht mehr ins Internet und keine Mails senden und empfangen ( ich habe Kabelnetz ). das Fenster der Firewall konnte ich ebenfalls nicht mehr öffnen. Ich habe daher die Firewall von Ashampoo auf meine externe Festplatte kopiert und die Platte ausgeschaltet. Jetzt ist die Firewall von MS aktiviert - es funktioniert wieder Outlook Express. IE6 und Firefox, nicht jedoch Thunderbird.
    mfg/Helmut

  • Hallo,
    lösche die betr. Kontos und richte sie neu ein. Firewalls werkeln häufig in den Kontoeinstellungen und machen sie unbrauchbar, wenn sie selbst deinstalliert werden.
    Ach ja, wenn du schon unbedingt eine Firewall haben möchtest, nimm ruhig die von MS. Die macht nicht viel kaputt und reicht völlig.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hi Helmut,


    zuerst einmal möchte ich ich bei dir für das "Abbügeln" entschuldigen. Es kommt hier im Forum nicht allzu oft vor, dass jemand älter ist als ich - und du hast doch ein paar Windungen mehr auf der Spule ... .


    Es ist tatsächlich so, dass diese "Firewall"-Programme oftmals mehr schaden als nutzen - insbesondere, wenn man nicht genau weiß, wie das alles funktioniert. Und du bist bestimmt meiner Meinung, dass dir die Freude am Erfolgserlebnis wichtiger ist als das Gefühl von "Sicherheit", welche dann doch nur eine Scheinsicherheit ist.


    Deshalb gebe ich dir den gleichen Rat, den dir mrb gegeben hat: Deinstalliere den zusätzlichen "Firewall" und aktiviere den XP-eigenen. Er ist besser als sein Ruf.


    Wenn du das gemacht hast, überprüfe zuerst, ob dein Rechner die Mailserver erreicht. Das machst du mit dem Programm "telnet" und wie das geht, kannst du hier nachlesen:
    http://www.thunderbird-mail.de…ation1.5/konto_telnet.php


    Das, was du mit telnet machst, sind genau die gleichen Befehle, die jedes Mailprogramm gibt - nur da sind sie etwas "bunter".


    Erst dann, wenn dich die Server mit einer deutlichen Meldung begrüßen, lohnt es sich, am Mailprogramm zu arbeiten.


    Also, mache bitte diesen Test, poste hier das Ergebnis und dann bringen wir den TB gemeinsam wieder zum Fliegen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • ich habe über telnet den Zugang überprüft:
    pop server o.k
    SMTP server folgende antwort:
    -t Gibt den Terminaltyp an. Unterst?tzt werden nur die Typen:
    vt100, vt52, ansi und vtnt.
    Host Gibt den Hostnamen oder die IP-Adresse des Remotecomputers an, mit
    dem eine Verbindung hergestellt werden soll.
    Was mir nicht klar ist, warum funkt. das Mailen über Outlook express?


    danke für deine Ünterstützung
    mfg/Helmut

  • Wenn ich den Threadverlauf so begutachte bin ich mir an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sicher, dass es an der 'MS-Firewall' liegt.
    Warm funktioniert Outlook Express?
    Na ja, weil es ein MS-Produkt ist, welches unmittelbar mit dem Betriebssystem verbandelt ist, und dieses bei jedem Update mit Sicherheit berücksichtigt wird.
    Leider kenne ich die MS-FW nicht, aber ich würde fast schon meine rechte Hand verwetten, wenn es dort in den Einstellungen keine Regeln gibt, die sich auf TB beziehen und ggf. löschen lassen, um diese im Nachhinein dann neu erkennen zu lassen.



  • BeitragVerfasst am: So 03.12.2006 21:23
    Titel: ich habe über telnet Antworten mit Zitat Beitrag bearbeiten oder löschen Beitrag löschen
    ich habe über telnet den Zugang überprüft:
    pop server o.k
    SMTP server folgende antwort:
    -t Gibt den Terminaltyp an. Unterst?tzt werden nur die Typen:
    vt100, vt52, ansi und vtnt.
    Host Gibt den Hostnamen oder die IP-Adresse des Remotecomputers an, mit
    dem eine Verbindung hergestellt werden soll.
    Was mir nicht klar ist, warum funkt. das Mailen über Outlook express?


    danke für deine Ünterstützung
    mfg/Helmut
    der Text war nicht vollständig. nachfolgend der gesamte text:
    C:\Dokumente und Einstellungen\Florianer>telnet smtp mail.karrernet.at 25


    telnet [-a][-e Escapezeichen][-f Protokolldatei][-l Benutzer][-t Begriff]
    [Host [Port]]
    -a Automatische Anmeldung. Identisch mit Option -l, verwendet aber den
    Namen des aktuell angemeldeten Benutzers.
    -e Escapezeichen, um Telnet-Clientbefehlseingabe einzugeben.
    -f Dateiname zur Protokollierung des Clients.
    mfg/Helmut

  • Hi Helmut,


    gib bitte ein: telnet mail.karrernet.at 25
    also ohne das "smtp". Ich gehe mal davon aus, dass der smtp-Server deines Providers eben "mail.karrernet.at" heißt. Bei mir hat er sofort richtig geantwortet.


    P.


    Edit: Bei mit hat "mail.karrernet.at" auf Port 25 und 110 richtig geantwortet, also wird wohl der gleiche Server sowohl für pop als auch für smtp benutzt.


    Heiggo :
    Die XP-"Firewall" lässt in der Standardkonfiguration alles raus und nix rein.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • ich erhielt folgende Antwort:



    "telnet mail karrernet.at 110"
    500 5.5.1 Commond unrecognized " telnet mail.karrernet.at 110
    "telnet mail.karrernet.at 25"
    500 5.5.1 Commond unrecognized " telnet mail.karrernet.at 25
    Helmut

  • Hi Helmut,


    sorry, dass ich dich etwas habe warten lassen.


    Also, mit deiner Meldung nach dem telnet stimmt etwas nicht. Du gibst es wirklich so ein (ohne "" und immer einen Punkt zwischen den Worten des Servers und einem Leerzeichen nach telnet und vor der Zahl):


    telnet mail.karrernet.at 110 bzw. ...at 25


    Es muss kommen: +OK POP3 [10.10.10.2] v2001.78rh server ready
    (oder eine ähnlich eindeutige Aussage).
    Dann hat dein Rechner den Server erreicht. Du kommst mit quit wieder raus - oder etwas warten.
    Sollte wieder deine Antwort kommen, dann gib mal nur telnet ein. Auch hier muss ein sauberer Willkommensgruß da sein (diesmal von MS).


    Mach das mal, und dann sehen wir weiter.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter
    bei Eingabe von 110 bekomme ich eine Verbindung - Willkommen. Bei 25 ebenfalls und folgender text:
    220 mail.cable24.at ESTMP Hi, lets do your businnes.
    Grüße Helmut

  • Hallo Helmut,


    das ist doch erst mal schon ganz gut.
    Mich wundert nur, wieso beim Konnect mit mail.karrernet.at 25, also dem smtp sich jetzt ein Server von cable24.at meldet. Wer weiß ... .


    Da wir jetzt wissen, dass dein Rechner die Server erreicht, also kein Firewall o.ä. uns stört, können wir jetzt den Thunderbird konfigurieren.


    Jetzt die Frage: hast du schon viel Erhaltenswertes auf deinem Mailkonto, also nenneswert espeicherte Mails und viele Adressen?


    Lass dir Zeit bis zum Abend, wir machen das dann, ich habe jetzt "zu tun".


    Mfg Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • hallo Peter


    ich habe schon viele Daten auf meinem Mailkonto ( Mails und Adressen ), da ich bis jetzt nur mehr mit Thunderbird gearbeitet habe.
    mfg/Helmut

  • OK, dann müssen wir es so versuchen.


    Zuerst beschreibe bitte, was ganz genau passiert.
    Was meinst du mit "kann nicht mehr öffnen"?
    - startet das gesamte Programm nicht mehr?
    - kannst du nicht senden oder nicht empfangen oder beides?
    - kommen Fehlermeldungen?

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • es öffnet sich die Seite mit folgendem text im oberen blauem Rand:
    Posteingang für h***.***r@karrernet.at - Thunderbird. Dann kommt die Warnung: Zeitüberschreitung mit Server.
    es werden keine eingehenden Mails angezeigt - diese erhalte ich jetzt über Outlook express, obwohl Thunderbird mein Standardprogramm ist. Bei Outlook kommt auch das Fenster : Outlook express ist nicht ihr Standardprogramm.
    helmut

  • OK.
    Zuerst habe ich mir mal erlaubt, deine Mailadresse wegzupatchen, damit du nicht von unerwünschten Mails überschwemmt wirst ... .


    Da wir überprüft haben, ob die Verbindung zum Mailserver funktioniert - und OE kann ja auch Mails abholen - liegt es mit großer Wahrscheinlichkeit an einer falschen Einstellung im TB.


    Also: Extras >> Konten >> deinKonto ==> Kontenbezeichnung ist beliebig, Name auch, Mailadresse muss stimmen. Unten muss bei nur einem Konto etwas von "karrernet.at (Standard)" stehen ==> OK?


    Servereinstellungen:
    - Servertyp: pop (ich gehe im folgenden davon aus, dass du pop benutzt)
    - Servername: mail.karrernet.at (so wie wir überprüft haben)
    - Port: 110
    - Benutzername: den musst du selbst wissen, genau wie im OE ...
    - Verschlüsselung: nie, Sichere Authentifizierung: deaktiviert
    - dann die ersten drei Haken setzen (zumindest den ersten und den dritten)


    Das sind die relevanten Einstellungen fürs Empfangen. Am Besten, du löschst alle Einträge der Reihe nach raus und trägst sie manuell noch einmal ein. Manchmal liegt der Teufel im Detail. Also alles akribisch überprüfen.


    Den "Firewall hast du ja schon deinstalliert.


    Sollte es danach noch immer nicht funktionieren, sehen wir weiter ... . Vielleicht ist es bei deiner unter Umständen nicht ganz sachgemäßen Entsorgung der "Firewall" zu einem bestimmten Effekt gekommen.


    Bis gleich.


    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • habe die Servereinstellungen geändert auf 110 da bei mir 995 angegeben war. Bei Verschlüsselung habe ich nie angegeben. Ich habe auch schon das 1. Mail mit der Benachrichtigung auf Thunderbird bekommen. Versenden kann ich jedoch mit Thunderbird noch nicht.
    Helmut

  • hallo Peter
    die Servereinstellungen für SMTP waren ebenfalls geändert - ich habe sie korrigiert und kann auch wieder Mails senden.
    Ich möchte mich für deine Bemühungen und Geduld bestens bedanken. Ohne deiner Hilfe hätte ich es wahrscheinlich nicht geschafft, TB wieder zu aktivieren.
    Nochmals besten Dank und schöne Feiertage
    Helmut

  • Hallo Helmut,


    das freut mich aber.
    Solche Probleme haben zumeist (oder fast immer ...) zwei Ursachen:
    - irgend etwas blockt die Verbindung und/oder
    - das Programm hat falsche Einstellungen.


    Nun, wir haben es geschafft und das ist die Hauptsache.


    Ich hatte mal einen Chef, der war einige Jahre jünger als ich jetzt bin. Und er sagte immer: "Ich bin über 50 und gehe an keinen Computer ...". Du kannst stolz auf dich sein.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!