winmail.dat, nix funktioniert, kenne Wiki, FAQ etc.....

  • .... habe gesucht, den Webservice und den WinmailOpener ausprobiert, Fentun geht bei Windows 2000 nicht, es wird ein "untitled document kreiert, das ich nicht öffnen kann. Ehe ich jetzt alle anderen Programme nacheinander installiere und ausprobiere,


    hat jemand einen Tip?


    Wäre schön, danke.

  • Kann der Absender die E-Mail evtl. noch einmal senden und auf sein proprietäres Format verzichten? Wäre vielleicht der schnellste Weg.

  • Warum soll aber TB dafür verantwortlich sein, was Outlook und Exchange verzapfen?
    Lies dazu:
    http://spotlight.de/zforen/mie/m/mie-1170939298-22528.html
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • >Warum soll aber TB dafür verantwortlich sein, was Outlook und Exchange verzapfen?


    Habe ich nicht geschrieben.


    Ich bin der einzige, der etwas ändern kann, an meinem Rechner und an den Programmen. Ich kann nicht bei den Geschäftspartnern an den Rechner und Tb installieren oder die Einstellungen verändern. Ich war nur der Meinung, ich hätte bei der Suche Progrämmchen gefunden, die die Situation positiv lösen, dem ist aber nicht so.


    Sind die Links zu Fentun etc. für mich als Windows 2000 User also nutzlos?

  • Danke, den Link kenne ich vom Suchen.


    Muss ich wohl doch noch alle anderen Progrämmchen ausprobieren.

  • Ich kann aus diesen Anhängen Editor-Dateien erstellen, in denen steht
    "Diese Anlage ist eine eingebettete Nachricht (MAPI 1.0) und wird von diesem Mailsystem nicht unterstützt."


    Haha

  • Hallo,


    ich hatte bis eben das gleiche Problem.


    Nehme Fentun95 von der verlinkten Seite.


    Speichern in ...Thunderbird\Fentun\Fentun.exe


    Doppelklick auf Winmail.dat
    Anderes Programm auswählen (Fentun.exe, s.o.)


    Und hopps: das Fentun öffnet sich und präsentiert das gesuchte DOC.
    Nun noch SAVE-AS und fertig.


    Man kann jetzt lange diskutieren, aber manche E-Mail-Anwender haben nur Zugriff über Outlook-Web-Access und dort kann man den Typ für das Versenden nicht einstellen.


    (Das hessische Schulamt z.B. hat da eben nebem kilometerlangen Maiadressen auch noch ein eine Hürde eingebaut ... )


    Gruß
    bthunder

  • Hallo bthunder,


    ich bin neulich auf die Erweiterung LookOut gestoßen mit der es möglich sein soll die winmail.dat direkt anzuzeigen. Leider konnte ich LookOut nicht testen da ich selber noch nie eine solche Mail erhalten habe, wäre nett wenn du das mal übernehmen könntest.


    http://lookout.mozdev.org/


    Gruß
    Werner

  • Ich verwende WinMail Opener:
    http://www.eolsoft.com/freeware/winmail_opener/


    Allerdings erlaube ich mir JEDEM, von dem ich eine *.dat-Datei erhalte, ihn auf den Micro$-Mist aufmerksam zu machen und empfehle, dass er Reintext-Mails oder zumindest volle HTML-Mails verschickt - ausser er lege keinen Wert auf Kommunikation mit der Nicht-Windows-Gemeinde. Auch empfehle ich natürlich einen Umstieg auf TB. Die meisten senden dann ein angefordertes Mail zurück, das korrekt gelesen werden kann.


    Wie ist es denn eigentlich bei Linux? Können dort die Programme *.dat öffnen oder haben die Tuxer auch Mühe damit?.

  • Hallo Werner,


    also ich hab mir mal vorhin diese Erweiterung angeschaut (verwende sonst auch den Winmail-Opener).
    In keiner mir vorliegenden Mail mit einer winmail-Dat habe ich irgendwas anderes gesehen als vorher - Wie sollte das noch mal funktionieren ("When LookOut is working, you will see the names of the TNEF encapsulated file attachments next to the winmail.dat file. The user interaction is transparent i.e. There are no special dialogs or menu items, etc.")? Also davon kann dann keine Rede sein, oder ich hab irgendwas noch nicht richtig eingestellt. Da bleib ich doch lieber bei Winmail-Opener.


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Hallo Toolman,


    danke für den Test, wie gesagt hatte ich selber keine Gelegenheit dazu.


    Wenn die Erweiterung bei dir nicht funktioniert ist sie wohl keine Empfehlung wert und ich werde den Link wieder aus meinen Lesezeichen löschen. :wink:


    Gruß
    Werner