Portable Thunderbird 2.0.0.5 deutsch

  • Hi caschy,


    in einem anderen Thread stieß ich auf die Frage: gibt es beim Portable einen Safe-Mode?
    Und wenn nein, warum nicht?
    Würde mich über eine Antwort freuen und wünsche erst Mal ein schönes Wochenende!

  • Kein Safe Mode. Gibt der Loader nicht her. Kann man mit ner Batch mit Point auf "Profilordner" umgehen.

  • gibt es hier irgendwo für diese portabel version (die letzte) eine installationsanleitung? ich mach alles nach vorschrift, aber wenn ich an einen anderen PC gehe, ist nichts da. ich mach also was falsch. nur was?

  • Hallo!
    Also das da etwas installiert werden muss, ist mir neu. Das ist doch nur ein gepacktes Archiv, wenn auch in Form einer EXE-Datei. Man muss beim entpacken nur aufpassen, wohin man das entpackt. Z.B. auf einen USB-Stick, oder was auch immer man da mit sich mit schleppen will. Beim aller ersten benutzen überhaupt irgendeiner Portable Version , muß freilich dann das Programm eingerichtet werden, sprich Einstellungen, AddOns, Mailkonten usw. Der ganze Scheslaweng ist dann im Profil-Ordner, denn man sich ja "aufheben" kann, für neue Versionen, oder auch Schicksalsschläge.


    Wenn Du nun Deinen Thunderbird, definitiv auf einem externen Medium hast und dieser nur auf Deinem PC zu sehen ist, würde ich mir mal Gedanken machen, aber mit Sicherheit nicht über Portable Thunderbird.


    MfG, Urgixgax.

  • ich hab thunderbird auf dem stick. er fordert mich auf, meine konten einzurichten. mach ich auch. und wenn ich den stick woanders benutzen will, sind die konten nicht drauf.



    übrigens hab ich ne frage gestellt, ne antwort war dein post ja wohl nicht.

  • Es war ein Hinweis zu "Installationsanleitung"!!!
    Dann vermute ich mal, dass Dein Portable Thunderbird einen Profilordner nutzt, der sich nicht auf dem Stick befindet.
    Aber da schau mal was der Entwickler dazu schreiben wird. Denn welches Profil, aus welchem Ordner genutzt wird, steht in einer Datei. Leider kann ich gerade nicht nachsehen, wo diese sich befindet.


    MfG, Urgixgax.