signatur Abmahnsicher in TB?

  • Bei Firmen-E-Mails müssen seit einiger Zeit gesetzeskonforme Pflichtangaben wie bei Geschäftsbriefen enthalten sein.


    So muss bei "Einzelunternehmen" mindestens die vollständige Adresse und der Name des Inhabers angegeben werden, siehe http://tinyurl.com/3cagl6, bei einer GmbH die Firmenbezeichnung wie im Handelsregister, der Rechtsformzusatz "GmbH", Ort der Handelsniederlassung, zuständiges Registergericht, Handelsregisternummer, Familienname und mindestens ein ausgeschriebener Vorname jedes Geschäftsführers, siehe http://www.heise.de/resale/artikel/84557


    Bei fehlenden Angaben kann das Registergericht etwa gegen eine GmbH ein
    Zwangsgeld von bis zu 5000 Euro festsetzen. Konkurrenten und Abzocker können fehlende Angaben als Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht (UWG) auslegen und den Absender dementsprechend abmahnen.


    FRAGE: wo wird dauerhaft die signatur hinterlegt?

  • [\Begrüßung]


    Dazu sagt die Dokumentation: http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Eine_Signatur_erstellen
    In geschäftlichen Mails empfehle ich, nur mit ReinText an Stelle von bunten HTML-Mails zu arbeiten, respektive Mails als ReinText und HTML zu versenden.

    Zitat

    Bei fehlenden Angaben kann das Registergericht etwa gegen eine GmbH ein...

    ja und bei nicht lesbaren Signaturen gilt das natürlich genauso.

    Zitat

    Eine Übermittlung wie in Form einer angehängten elektronischen Visitenkarte (V-Card) wird den Anforderungen wohl nicht genügen, da nicht jeder diese Visitenkarten problemlos öffnen kann


    Deshalb sollte man sich als Geschäftsmann gut überlegen, ob man eine HTML-Signatur verwendet, bei der die Gefahr besteht, dass der Empfänger sie nicht wie gewünscht empfangen kann. Denn zum einen gibt es keinen verbindlichen HTML-Standard, zum anderen ist es speziell in Firmen aus Sicherheitsgründen oft nicht möglich, überhaupt HTML-Mails zu empfangen. Wobei mittlerweile auch viele Privatnutzer davon abgehen, HTML-Mails zu öffnen.

  • So kann dass doch nicht sein;Signatur im Mac. wo liegt denn nun der fehler


    {\rtf1\mac\ansicpg10000\cocoartf824\cocoasubrtf420
    {\fonttbl\f0\fswiss\fcharset77 Helvetica;}
    {\colortbl;\red255\green255\blue255;}
    \paperw11900\paperh16840\margl1440\margr1440\vieww12300\viewh8440\viewkind0
    \pard\tx566\tx1133\tx1700\tx2267\tx2834\tx3401\tx3968\tx4535\tx5102\tx5669\tx6236\tx6803\ql\qnatural\pardirnatural


    \f0\fs24 \cf0 kartext \'a1 klartext \'a1 klartextweg 33 \'a1 klartext-ort \'a1 \
    Tel: 111111 \'a1 post@klartext.de \'a1 http://www.website.de }

  • Hi rum,


    kann es sein, dass "graf zahn" uns mit den bezahlten Supportmitarbeitern für ein käuflich erworbenes Produkt verwechselt?
    Von seiner Tonart her, kommt mir das so vor.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi Peter,


    ja, so kam es mir auch vor. Grüßen ist unnötig und kommt gefälligst in die Pötte...
    Und da überfile doch tatsächlich eine merkwürdige Trägheit meine Finger...
    Edit: zumal sich für die Hilfestellung bei der ersten Anfrage so nett bedankt wurde :evil: