Verschieben großer Mails von einem Provider zum Anderen

  • Hallo Leute,


    mein Thunderbird ärgert mich in letzter Zeit ein bisschen. Ich bin gerade dabei meinen Provider zu wechseln, von Web.de nach GMX. Ich benutze IMAP bei beiden Accounts.


    Wenn ich nun Mails verschiebe, die einen großen Anhang haben, dann bekomme ich Probleme. Es steht unten in der Statusleiste nur noch "Sende Login-Daten" und es passiert aber nichts mehr. Gerade eben habe ich das erste Mal eine Mail verschieben können, die einen Anhang > 5MB hatte und anschließend hatte ich die gleiche Mail ca. 10x im Zielordner.


    Gibt es hierzu Workarrounds bzw. Erfahrungen? Ich verwende die aktuelleste Version von Thunderbird (2.0.0.6).


    Ich verschiebe sowohl per Drag&Drop als auch via Kontextmenü.



    Gruß
    tsj

  • Du könntest die Mail umleiten. Dann sieht es so aus, als hätte der ursprünglich Versender die E-Mail gesendet.


    Das geht mit der Erweiterung "Mail-Redirect":

    Zitat

    Ermöglicht das Umleiten von Nachrichten an andere Empfänger. Dabei bleiben die ursprünglichen Header-Angaben (also Absender, Datum, etc.) unverändert; es werden lediglich zusätzliche Header-Angaben für die Umleitung hinzugefügt.


    http://www.erweiterungen.de/detail/MailRedirect


    Gruß
    baak

  • Ja, ich kenne die Extension. Aber ich möchte es nicht unnötig komplizierter machen, als es vielleicht ist. Es muss ja hierfür eine Lösung geben. Vielleicht ist dies ja generell auch ein Fehler, der bekannt ist und an dem bereits seitens Mozilla gearbeitet wird.

  • Hallo thesecondjoker,


    das direkte Drag&Drop macht dabei öfters Schwierigkeiten. Versuch doch mal, die Mails erst lokal zu speichern, also kopieren oder verschieben in lokalen Ordner und dann von dort wieder raus

  • Hi,


    ganz abgesehen, dass ich es für bedenklich halte, einen Mailserver als Fileserver zu missbrauchen ("... die einen Anhang > 5MB hatte ..." => Anhänge sollte man ablösen und extern speichern, vor allem, wenn sie wichtig sind.).
    Ich möchte mal anregen, darüber nachzudenken, ob du die "größeren Mengen" an Mails denn wirklich ständig als Mail in deinem Mailprogramm verfügbar haben musst. Also ständig mit diesen Mails arbeiten willst/musst. Klar hebe ich auch einen großen Teil meiner Mails auf. Mitunter muss man das sogar. Aber ich speichere diese "Altbestände" mittels einer Erweiterung wie "SmartSave" im standardisierten eml-Format ab und archiviere sie dann sauber und ordentlich. Damit sind sie auch jederzeit verfügbar.


    Was das Verschieben notwendiger Bestände von einem Provider zum anderen betrifft, da schließe ich mich rum´s Meinung völlig an. Ich würde sie auch keinesfalls verschieben, sondern erst einmal Stück- oder Ordnerweise kopieren, kontrollieren und erst dann auf der Quelle löschen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    rum : vielen Dank für den Tipp. Ich werde es testen.


    Peter_Lehmann : Beim Lesen deiner Antwort stellte sich mir so die Frage, warum man wohl im allgemeinen IMAP benutzt. Ich zumindest bin der Meinung, dass IMAP recht sinnfrei ist, wenn man nur einen Rechner hat, auf dem man alle Mails hat und verwaltet. Da ich allerdings IMAP benutze, weil ich auf mehreren Rechnern meinen kompletten Emailbestand benötige, ist das Löschen und Archivieren von Anhängen wohl nicht der optimale Weg, zumindest nicht für mich. Bisher habe ich nie Probleme dadurch gehabt, wenn ich Mails direkt verschoben habe - auch in großen Mengen nicht. Ich verstehe allerdings dein Bedenken und stimme dir auch zu.


    Wenn du noch einen "direkten" Lösungsvorschlag für mein wirkliches Problem hast, dann bin ich dafür sehr dankbar.



    Gruß
    tsj

  • Dann lese dir doch bitte noch einmal meinen Beitrag _in_aller_Ruhe_ durch.


    Ich habe:
    - angeregt
    - noch einmal darüber nachzudenken
    - ob du alle Mails ständig benötigst.


    Wenn das bei dir erforderlich ist, hat sich das ja alles erledigt. Dann ist imap wirklich DIE Lösung.


    Trotzdem Danke für deine Belehrung ... .


    P.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!