Google startet IMAP Unterstützung für Googlemail

  • Danke für den Hinweis. ;)


    Nach Bericht einiger User bei golem lässt sich IMAP bereits jetzt aktivieren, wenn man die Sprache in der Weboberfläche auf "English (US)" umstellt. Nach der Aktivierung wieder auf "Deutsch" stellen.


    Klappt bei mir jedoch nicht.


    Wenn es bei jemandem klappt, wäre es nett, wenn derjenige mal die IMAP-Idle-Funktion ausprobieren würde. Dieses Feature ist sehr wichtig für Handynutzer mit volumenbasiertem Datentarif (Aldi, simyo, Blau, solomo, Fonic u.ä.)

  • Hallo,
    bei mir klappt es seit heute.
    Die Ordner-Hierarchie ist etwas ungewöhnlich. Unterordner wird [Google Mail] genannt mit eckigen Klammern.
    Dann gib es u.a. einen Ordner "All" und "Starred".


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Fein, bei mir geht es leider noch nicht.


    Ist es dir möglich, die IMAP-Idle-Funktion testen?

  • Hallo allblue,
    es geht im Moment nur, wenn man die Sprache in Googlemail auf Englisch stellt und wenn man die Mailadresse xxxx@googlemail.com benutzt. googlemail.de geht nicht mit IMAP.
    Empfangene Mails werden sofort angezeigt, obwohl nichts in den Servereinstellungen angehakt ist.
    Das ist bisher einzigartig. Meintest du das?
    Allerdings habe ich im Moment erheblich Probleme, Umlaute u.ä. korrekt als Empfänger darzustellen.
    Es geht trotz manueller Änderung nicht.
    Man muss - wie ich gerade teste - "Quoted Printable" anhaken, damit Umlaute beim Empfänger richtig dargestellt werden. Ich habe beim Versenden kein Gmail-Konto benutzt.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Zitat von "mrb"

    es geht im Moment nur, wenn man die Sprache in Googlemail auf Englisch stellt.


    Ja, bloß bei mir noch nicht. Bei manchen geht's, bei manchen nicht.

    Zitat

    Empfangene Mails werden sofort angezeigt, obwohl nichts in den Servereinstellungen angehakt ist.


    Ja. Vermutlicj, kenne deine Einstellungen nicht. Klingt gut. Habe aber auch schon ein gegenteiliges Beispiel im Netz gelesen Mal schauen.

    Zitat


    Das ist bisher einzigartig.


    Das ist nicht eintigartig, ist auch z.B. bei Arcor und AOL so.

    Zitat

    Meintest du das?
    Allerdings habe ich im Moment erheblich Probleme, Umlaute u.ä. korrekt als Empfänger darzustellen.
    Es geht trotz manueller Änderung nicht.
    Man muss - wie ich gerade teste - "Quoted Printable" anhaken, damit Umlaute beim Empfänger richtig dargestellt werden. Ich habe beim Versenden kein Gmail-Konto benutzt.
    Gruß


    Verstehe ich das richtig? Die Probleme hast du als Empfänger mit dem GoogleMail-Konto?


    Werde ich mal drauf achten später.

  • allblue ,
    sorry, hatte noch etwas editiert.
    Arcor macht das bei mir nicht, auch nicht 1und1. Schon merkwürdig.
    Ist also nur bei mir einzigartig.
    Ja, richtig, als Empfänger im Gmail-Konto werden Umlaute, nur wenn mit QP kodiert wurde, dargestellt auch Rein-Text.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich habe zwei accounts:


    1. username1ATgmail.com, erstellt in den Niederlanden, für meine Arbeit
    2. username2ATgooglemail.com, erstellt in bei einem Aufenthalt in Deutschland, privat


    Nr. 1 nutze ich nur im webinterface (mit google notifyer)
    Nr. 2 ist in Thunderbird configuriert. Alle Servereinstellungen habe ich von Hand von googlemail nach gmail verändert


    Nr. 1 läuft in niederländischer sprache
    Nr. 2 lüft in Deutscher sprache.


    Seit heute sind beide accounts für IMAP-Nutzung freigeschaltet, allerdings nur, wenn ich die Sprache auf en-US setze. switche ich zurück, ist IMAP-Unterstützung wieder verschwunden (sehr seltsam)


    Als ich die Einstellungen (in en-US) testete, stellte ich fest, dass IMAP auf "enabled" stand. Ich habe danach wieder auf "POP" gesetzt.
    Nach Start von Thunderbird hat mein Gmai-Konto alle mails (archiviert) wieder runtergeladen. Jetzt hab ich lokal alles doppelt :twisted: :twisted: :twisted:


    ziemlich buggy noch das ganze...

  • Abgesehen von deinem Ärger;

    Zitat von "Amsterdammer"

    switche ich zurück, ist IMAP-Unterstützung wieder verschwunden (sehr seltsam)


    Ist IMAP tatsächlich weg oder lediglich IMAP in der Einstellungsseite nicht mehr vorhanden?

  • ^
    weiss nicht, ich will aus Zeitgründen das noch nicht ausprobieren. Hoffe für Dich, dass das bald klappt in deinem account ;)

  • hi,



    alsooooo ich hab das auspobiert:


    auf english umgeschaltet, IMAP eingerichtet :-) funzt
    wieder zurück auf deutsch, IMAP ist im webinterface weg funktioniert abr noch.
    und für den fall das es probleme gibt: ich habe POP nicht abgeschaltet, frag nur über den donnervogel nicht mehr ab.


    shadow

  • Also ich teste schon seit 3 Tagen Google-IMAP. Meine Erfahrungen sind folgende:


    1. IMAP funktioniert definitiv vorerst nur wenn ENG (US) als Sprache eingestellt wurde. Warum.. keine Ahnung! War auch schon früher so, bei Änderungen wurde es erst in der amerikanischen Sprache implementiert. In anderen Sprachen wird es bald folgen.
    2. Ich habe 3 Accounts, wobei nur einer für IMAP freigeschaltet wurde. Ich denke der Rest kommt auch noch nach und nach
    3. IDLE wird bei mir angewandt! Die Meldung wird sofort nach Empfang in TB signalisiert.
    4. Das Problem mit den Umlauten ist auch bei mir so. Das wird ein Fehler von Google sein. Die deklarieren die Zeichenkodierung falsch! Gesendetet Mails werden bei mir in TB ohne Umlaute angezeigt, in der Web-Ansicht ist aber alles richtig. Folglich ein Deklarationsproblem von Google. Wird sicher auch noch korriegiert.
    5. Die Labels werden jetzt als Ordner in TB angezeigt. Das Handling ist gewöhnungsbedürftig. Man muß viel mit "kopieren" oder "verschieben" arbeiten. Alle MAils sind aber immer in dem Ordner [ALL MAILS] vorhanden.


    So, dies sind kurz meine Eindrücke bis heute. Fazit: Es klappt vom Prinzip schon ganz gut, ich kann gut damit arbeiten und die restlichen kleinen Fehler werden sicher in kurzer Zeit auch behoben sein.


    Grüße T.

  • tfeix ,
    deine Beobachtungen decken sich exakt mit meinen und ich komme auch zum gleichen Schluss.
    Die Umlaute funktionieren - wie ich schon erwähnte - wenn man in TB für das Senden "Quoted Printable" einschaltet.
    Dann werden sie beim Empfang über das IMAP Konto korrekt angezeigt.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Die Frage, die man hier jetzt diskutieren könnte wäre folgende: Warum braucht man eigentlich überhaupt noch TB oder ein anderes Mailprogramm bei Google?
    Das Handling ist sicherlich in der Web-Oberfläche einfacher und, meiner Meinung nach, auch eleganter gelöst. Benutzt man den richtigen Browser, z.B. Firefox, so hat man auch hier die Idle-Funktionalität; die Mail wir sofort angezeigt!
    Also, warum muß man dann überhaupt noch ein eigenständiges Programm im Hintergrund mitlaufen lassen? Es verbraucht nur Ressorcen und der Mehrwert ist gleich null. Oder? Diese Frage stelle ich mir im Moment. Grüße. T.

  • Zitat von "tfeix"

    Die Frage, die man hier jetzt diskutieren könnte wäre folgende: Warum braucht man eigentlich überhaupt noch TB oder ein anderes Mailprogramm bei Google?


    Du hast's ekannt!


    Die Frage ist: wird man in der Zukunft überhaupt noch desktop mail-clients wie Outlook, OE, Thunderbird usw. benötigen. Gmail/IMAP in Kombination mit Google Gears könnte Thunderbird default irgendwann mal ablösen, vor allem wenn man an Mitchel Baker's Visionen berücksichtigt.


    Allerdings ist dann die privacy futsch: keine Verschlüsselung, Gefahr des Abhörensusw.

  • Ein weiterer Grund für eine Mailprogramm wäre die Offline-Verfügbarkeit, die man ansonsten nicht hat.

  • Ein weiterer Grund ist die Menge der Datenübertragung. Insbesondere in den Fällen wichtig, wo man verbrauchsabhängog zahlt oder die Verbindung nicht so schnell ist.


    - Gebiete ohne DSL
    - Internet über Mobilfunk
    - ..

  • Hallo,


    ab heute geht Google Mail bei jedem Konto. Dafür stellt man auf Englisch(US) um, aktiviert IMAP und stellt wieder auf Deutsch um.
    Ich hab jedoch ein Problem, hab google Mail eingerichtet, gesagt das der standart imap ordner [Google Mail] heißt, gesagt er soll gesendet und entwürfe im imap ordner speichern und wie in der Anleitung (IMAP mit web.de) den Standart Papierkorb geändert. Das klappt insoweit das er die gelöschten Nachrichten in den Imap Ordner speichert, aber nun habe ich zwei Ordner namens Papierkorb. Was habe ich falsch gemacht?