Senden nicht möglich, Passwörter nicht akzeptiert [erledigt]

  • Ich verwende Thunderbird 2 und Mac OS X Leopard, damit auch Apple Mail.
    Noch einmal von vorne: Ich bekam in Thunderbird (aber nicht in Mail) ständig wieder Abfragen nach Kennwörtern für meine beiden E-Mail-Konten, obwohl diese bereits im Passwort-Manager gespeichert waren; zudem kamen hin und wieder die Fehlermeldungen vom POP3-Server "Authorization faild" oder gar "Benutzername not allowed here". Es war aber dabei nicht ganz klar, auf welche Einträge sich diese Meldungen bezogen, denn sie erschienen z. T. schon beim Start von Thunderbird. Die Funktionen Empfangen und Senden waren aber merkwürdiger Weise nicht beeinträchtigt, es war nur sehr lästig.
    Ich dachte, vielleicht liegt es an einer Verwechslung von Kennwörtern, löschte sie alle inclusive des Master-Kennworts und ersetzte sie einheitlich (mit Ausnahme des Alias-Kontos) durch ein neues, als "sehr sicher" bewertetes Master-Passwort. Auch hatte der Provider einen zeitweiligen Wechsel des Zugangskennwortes empfohlen.
    Leider scheinen seither sowohl der Eingangsserver POP3 wie der Ausgangsserver SMTP nicht mehr verbunden zu sein, was eine Serverüberprüfung bestätigte. Ich habe aber an den Servereingaben selbst nichts verändert. Auch akzeptieren sie offenbar das neue Kennwort nicht (die alten funktionieren aber genau so wenig).
    Wie kann ich die Server wieder mit meinen Accounts bei Thunderbird und Mail verbinden, und wie kann ich die leidige Passwortgeschichte endgültig und übersichtlich lösen? Falls nötig, kann ich auch Bildschirmfots der Einstellungen nachreichen, aber ich weiß nicht, wie ich sie an mein Schreiben anhängen soll.


    Mit besten Grüßen


    raiSCH

    2 Mal editiert, zuletzt von raiSCH ()

  • Zitat von "raiSCH"

    Ich sende im Anhang noch die Bildschirmfotos der einschlägigen Einstellungen: ...


    Hallo raiSch, [So viel Zeit sollte sein!]


    vor dem Absenden eines Beitrages ist es immer sinnvoll, sich die Vorschau zu betrachten, um zu überprüfen, ob auch alles so erscheint, wie man es sich vorgestellt hat. ;)

  • Hallo,


    ich wollte meinen Beitrag eigentlich nur verbessern, aber die geänderte Fassung ist praktisch ganz neu. Ich habe selbst noch keine Lösung für die beiden wohl miteinander zusammenhängenden Probleme gefunden.


    Gruß


    raiSCH

  • Hallo raiSCH, guten Morgen!


    Zitat

    Ich dachte, vielleicht liegt es an einer Verwechslung von Kennwörtern, löschte sie alle inclusive des Master-Kennworts und ersetzte sie einheitlich (mit Ausnahme des Alias-Kontos) durch ein neues, als "sehr sicher" bewertetes Master-Passwort. Auch hatte der Provider einen zeitweiligen Wechsel des Zugangskennwortes empfohlen.

    wo hast du die denn gelöscht und ersetzt? In TB kannst du in den Einstellungen nur PWs aus dem Passwort-Manager entfernen. TB selber braucht die PWs nicht, erst wenn der Server danach fragt, prüft TB , ob im Manager ein PW hinterlegt ist.

    Zitat

    Leider scheinen seither sowohl der Eingangsserver POP3 wie der Ausgangsserver SMTP nicht mehr verbunden zu sein, was eine Serverüberprüfung bestätigte. Ich habe aber an den Servereingaben selbst nichts verändert. Auch akzeptieren sie offenbar das neue Kennwort nich

    Wenn die PW-Frage kommt, muss eine Verbindung bestehen, sonst würde TB nicht die Frage nach dem PW weitergeben können (siehe oben).


    Du musst jetzt z.B. so vorgehen: Ändere oder prüfe deine Passwörter bei deinem Provider. Prüfe den Zugang über Webmail. Wenn du schon da nicht reinkommst, wie soll TB es dann schaffen?
    Wenn du per Webmail an die Mails kommst, starte TB offline, in Extras>Einstellungen>Datenschutz>PasswörterPasswörter anzeigen und alle PWs entfernen.
    Dann versuche erst mal, die Konten einzeln (Button Abrufen, DropDown) abzurufen. TB muss jetzt die Frage nach dem Passwort bringen.

  • Hallo,


    vielen Dank für die Antwort. Ich habe die Passwörter beim Provider bereits geprüft und geändert - sie sind jetzt identisch mit dem Master-Passwort, damit ich nicht dauernd überlegen oder suchen muss.
    Die Verbindungen zu den Servern habe ich nochmals überprüft und wieder negative Auskünfte erhalten; auch nimmt der SMTP-Server das neue Kennwort genau so wenig an wie das alte. Webmail werde ich noch versuchen.
    Gruß


    raiSCH

  • Hallo,


    ich melde mich nochmals kurz, denn mit den Links für die Bildschirmfotos kann ich wenig anfangen. Sie sind offenbar ganz auf Windows abgestellt und klingen furchtbar kompliziert - bei mir erfolgt ein Screenshot in einem einzigen Arbeitsgang mittels drei Tasten, dann ist eine png-Datei von einem genau zu definierenden Ausschnitt erstellt. Ein weiterer Tastendruck komprimiert das Bild auf das Zip-Format. Normaler Weise kann ich beide Dateien wie sonstige Fotos einfach mit der Maus auf eine eMail ziehen, aber das geht hier offenbar nicht. Wie bekomme ich die (komprimierte) Datei auf die Mail im Forum?


    Gruß


    raiSCH

  • die png Datei ist doch ok, lass das mit dem zip weg. Rufe einen der Links auf, verweise auf den Speicherort des Screenshots und host it
    BilderWebSpace:
    http://www.imageshack.us/ und am Besten Thumbnail for Forums1
    http://www.bilder-hosting.de/upload.html
    http://www.directupload.net/


    Nicht vergessen: per Vorschau mal das Aussehen prüfen und pers. Daten mit Paint o.s. unkenntlich machen!

  • Zitat von "raiSCH"

    Ein weiterer Tastendruck komprimiert das Bild auf das Zip-Format. Normaler Weise kann ich beide Dateien wie sonstige Fotos einfach mit der Maus auf eine eMail ziehen, aber das geht hier offenbar nicht. Wie bekomme ich die (komprimierte) Datei auf die Mail im Forum?


    Hallo,


    die png-Datei wird hochgeladen, nicht komprimiert. Und wie das funktioniert, steht in meinem o. g. 1. Link unter "Einen Screenshot hochladen".

  • Hallo Forum-Leute,


    vielen Dank für die Anleitung und für die Links. Ich füge die Bildschirmfotos der Prüfprotokolle der beiden Server und die nicht zu lösende Passwortabfrage des Ausgangsservers bei.


    P.S. Ich weiß nicht, wo die beiden anderen Bilder geblieben sind - ich habe alle hochgeladen. Sorry, halt nur eines, aber das dafür dreifach...


    Gruß


    raiSCH


    %5Bimg%5D[/img]
    [IMG:http://s5.directupload.net/images/080603/temp/6u7yozsm.png][IMG:http://s5.directupload.net/images/080603/temp/6u7yozsm.png][IMG:http://s5.directupload.net/images/080603/temp/6u7yozsm.png][IMG:http://s5.directupload.net/images/080603/temp/6u7yozsm.png]

  • Hi raiSCH,


    die Screenshots sagen mir zweierlei:


    1. du erreichst den richtigen Server (sonst würde er dir nicht antworten, also gut) und
    2. dieser lehnt dich ab (schlecht).


    Du hast also kein Verbindungsproblem ("Firewall" usw.), sondern ein Authentifizierungsproblem. Die Verbindung wird aufgebaut und nach dem timeout wieder vom Server beendet. Also völlig korrekt.
    Dies kann zwei Ursachen haben:
    1. das Passwort stimmt nicht und/oder
    2. der Benutzername stimmt nicht


    Du solltest jetzt also zuerst bei deinem Provider nachsehen, was er exakt als Benutzername sehen will. Manche Provider ändern auch mal "einfach so" die Vorgaben! Der eine Pr. will die Kundennummer, der andere die komplette Mailadresse, ein anderer nur den "vorderen Teil" usw. Und danach das penibel (!) mit deinem Eintrag vergleichen. Am besten händisch neu eingeben.
    Gleiches Verfahren beim Passwort. Auch hier machen manche Provider Vorgaben, was den Zeichenvorrat betrifft. Du solltest auch nur die internationalen Zeichen verwenden und deutsche Sonderzeichen tunlichst vermeiden.
    (Meine Empfehlung für gute PW: einen der vielen PW-Generatoren verwenden, wo du den Zeichensatz und die Zeichenanzahl vorgeben kannst, und das PW in einer Datei speichern. Und dann von dort aus via Zwischenablage das PW beim Provider und in die Anwendung kopieren.)



    Ach noch was: Du hast das Prinzip des Masterpasswortes wohl noch nicht ganz verstanden.
    Die PW-Datei auf deinem Rechner wird mit dem Master-PW verschlüsselt.
    Du solltest also für die Mailkonten verschiedene (!) sichere (!), also "komplexe" PW verwenden. Und für das Master-PW ein relativ einfach zu merkendes.
    Das Master-PW schützt "nur" vor eventuell vorhandenen neugierigen Kollegen oder Familienmitgliedern/WG-Bewohnern usw. Und natürlich bei einem Diebstahl des Computers. Die Mailpasswörter werden (meistens) unverschlüsselt übertragen. Ein einziges mal mitgesnifft - und der Angreifer hat ALLE PW, einschließlich des Master-PW. Nicht gut ... .
    Mitsniffen ist sehr einfach - viel einfacher als das "Brechen" der verschlüsselten PW-Datei. Zumindest für die meisten Leute ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo MfG Peter,
    vielen Dank für die ausführliche (und noch dazu verständliche) Auskunft.
    Das Problem scheint die Kommunikation mit dem Provider bzw. den dortigen Angaben zu sein. Ich kann mich dort auf zweifache Weise einloggen: erstens über das eMail-Portal mit der eMail-Adresse und dem Kennwort, und zweitens über den Kundenbereich mit dem Benutzernamen (Vorname.Nachname) plus Kennwort. Mit der zweiten Methode schaffe ich es immer, bei der ersten wird das Kennwort nicht anerkannt (aber die früheren auch nicht). Telefonisch konnte ich die Sache bisher nicht klären, denn für das Eine erklärt sich der Kundenservice nicht für zuständig, und der an eine andere Firma mit 0900-Nummer vergebene technische Service ist nur zu gewissen Zeiten erreichbar. Ich werde es aber nochmals versuchen.
    Merkwürdiger Weise geht das Senden mit Apple Mail jetzt wieder, nur Thunderbird weigert sich, das Kennwort für den SMTP-Server zu akzeptieren; auch scheinen sich die Fehlermeldungen "authorication failed" und "Benutzername here not allowed" auf das Aliaskonto zu beziehen, auf dem ich aber schon mehrfach eMails empfangen habe. Senden kann ich jedenfalls z. Z. bei Th nicht.


    Einstweilen nochmals vielen Dank


    raiSCH

  • Hallo Forumsleute,


    ich habe inzwischen mit der Firma gesprochen, die den technischen Dienst von Kabelmail versieht. Wie fast zu erwarten, bekam ich von zwei verschiedenen Mitarbeitern mindestens drei sich z. T. widersprechende Auskünfte und Ratschläge.
    Erstens haben sie mein (Master-)Passwort verkürzt (ich wußte gar nicht, dass die das können...), weil es am Schluss ein Rufzeichen enthielt.
    Zweitens wußte die eine Mitarbeiterin nicht, was ein Master-Passwort ist, hat mir aber später eine Mail aus der Thunderbird-Dokumentation ("Th verlangt nach Master-Passwort, obwohl keines vergeben wurde") geschickt, die vielleicht weiterhelfen könnte (?).
    Ich sende hier noch ein Bildschirmfoto, da mir sehr verdächtig erscheint, was da beim Postausgangsserver SMTP steht! Ich habe den Eintrag schon mehrfach gelöscht, aber er erscheint nach einiger Zeit wieder.
    Ich habe mehrfach versucht, von Th aus an mich selbst bzw. an meine Aliasadresse zu senden, und bekam widersprüchliche Meldungen: In der Kontenliste erschienen die Mails als "Gesendet", in den Posteingängen bei Th tauchen sie aber nicht auf - wohl aber im Eingangskonto bei Kabel eMail. Das Gleiche ist der Fall, wenn ich von AppleMail bzw. Kabel eMail aus an mich sende. Ich habe aber Th als Standardprogramm angegeben. Soviel ich weiß, läuft doch alles über die Server. Bei Th erschien manchmal (aber durchaus nicht immer) die Meldung "Senden fehlgeschlagen" und "gespeichert unter Entwürfe", manchmal auch "Soll die Mail gespeichert werden?". Für mich wird die Sache immer mysteriöser - kann ich nun mit Th senden oder nicht?


    Einstweilen viele Grüße


    raiSCH




    [IMG:http://s2.directupload.net/images/080605/temp/e9h67lm6.png]


    Vergrößerbare Vorschau verlinken (HTML, Auktionen, usw.):
    ["Kostenlos] [IMG:http://s2.directupload.net/images/080605/temp/e9h67lm6.png]


    Vergrößerbare Vorschau verlinken (HTML, Auktionen, usw.):
    ["Kostenlos]

  • Hi raiSCH,


    auf ein Neues :-)


    Zitat von "raiSCH"

    ...ich habe inzwischen mit der Firma gesprochen, die den technischen Dienst von Kabelmail versieht. Wie fast zu erwarten, bekam ich von zwei verschiedenen Mitarbeitern mindestens drei sich z. T. widersprechende Auskünfte und Ratschläge.


    Oooch, das ist nix ungewöhnliches ... . Auch bei uns bekommst du garantiert mehrere Ratschläge. Keiner von uns ist unfehlbar - warum sollen es die Supporter von Kabelmail sein?


    Zitat von "raiSCH"

    Erstens haben sie mein (Master-)Passwort verkürzt (ich wußte gar nicht, dass die das können...), weil es am Schluss ein Rufzeichen enthielt.


    Also hier gehe ich jede Wette ein, dass sie das NICHT können (wir sprechen doch vom Master-PW des Thunderbird, oder???)! Eventuell kann es "Wolfgang" - aber das ist ein anderes Thema.
    Frage: Was meinst du mit "Rufzeichen"?


    Zitat von "raiSCH"

    Zweitens wußte die eine Mitarbeiterin nicht, was ein Master-Passwort ist, hat mir aber später eine Mail aus der Thunderbird-Dokumentation ("Th verlangt nach Master-Passwort, obwohl keines vergeben wurde") geschickt, die vielleicht weiterhelfen könnte (?)


    Dass die Mitarbeiterin eines Providers nicht jeden Mailclient kennt, nehme ich ihr nicht übel. Das Gegenteil wäre echt ein Wunder. Und dass die Kollegin sich bei uns im Forum schlau gemacht hat, finde ich absolut Super! (Gegenfrage: Habe ich dir das mit dem Master-PW nicht ausreichend erklärt?)


    Zitat von "raiSCH"

    Ich sende hier noch ein Bildschirmfoto, da mir sehr verdächtig erscheint, was da beim Postausgangsserver SMTP steht! Ich habe den Eintrag schon mehrfach gelöscht, aber er erscheint nach einiger Zeit wieder.


    Ohne, dass du das PW erneut eingeben musstest?
    Es empfiehlt sich folgende Vorgehensweise beim Ändern eines der gespeicherten PW im Thunderbird:
    - Die Einträge im PW-Manager löschen
    - Thunderbird beenden und neu starten
    - PW abfragen lassen und neu eingeben, Haken fürs Speichern.
    Begründung: Ich bin mir nicht sicher, ob TB die PW nicht wä. er Laufzeit cached - deswegen der Neustart.


    In ganz hartnäckigen Fällen einfach (bei beendetem Programm!) die "signons.txt" löschen. Dann sind alle gespeicherten PW garantiert weg.


    Zitat von "raiSCH"

    Ich habe mehrfach versucht, von Th aus an mich selbst bzw. an meine Aliasadresse zu senden, und bekam widersprüchliche Meldungen: In der Kontenliste erschienen die Mails als "Gesendet", in den Posteingängen bei Th tauchen sie aber nicht auf - wohl aber im Eingangskonto bei Kabel eMail.


    Dann wurde die Mail auch gesendet !!!
    Du hast kein Sende, sondern - in diesem Falle eindeutig ein Empfangsproblem.


    Wo (aus den Einstellungen herauslesen und exakt hier eintragen!) lässt du die gesendeten Mails speichern?


    Zitat von "raiSCH"

    Für mich wird die Sache immer mysteriöser - kann ich nun mit Th senden oder nicht?


    Wenn die Mail ohne Fehlermeldung rausgeht und bei dir im Webmail zu sehen ist: JA



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo MfG Peter,


    vielen Dank für die detaillierte Antwort mit vielen Zitaten.
    Kurz zu den einzelnen Punkten: Die Leute von mediaBEAM haben natürlich nur mein Passwort für Kabel eMail um das letzte Zeichen (es war: !) verkürzt, das ja auch als Masterpasswort bei Th dient. Frau ... scheint Th schon gut zu kennen, nur das Master-Passwort war ihr in seiner Funktion nicht klar. So weit ich es verstanden habe, regelt es Eintragung der PWs und Zugang zu den anderen Passwörtern und gibt das Arbeiten an Th frei - oder? Bei den Lösch-Ratschlägen muss ich wohl doch die Radikalmethode wählen, denn auch nach Neustart erscheinen (allerdingst erst nach einiger Zeit) die gelöschten und wohl z. T. unsinnigen Einträge (wohl aus dem Cache) wieder. Wo soll ich die "signons.txt" löschen?
    Zum letzten Punkt: Es gibt sehr wohl Fehlermeldungen wie "Die Nachricht wurde im Ordner Entwürfe abgelegt" und kurz darauf "Die Nachricht wurde nicht gesendet" mit verschiedenen Wahlmöglichkeiten für Speichern oder Löschen. Ich würde die gesendeten Mails im (pauschalen) lokalen Ordner eintragen lassen, aber sie erscheinen ja nur bei Kabel eMail, allerdings vollständig mit Inhalt.
    Ich muss leider nochmals fragen: Werden die Mails gesendet (nach Logik) oder nicht (nach Fehlermeldung)? Das Fehlerprotokoll des Bildschirmfotos in meinem Beitrag vom 3. 6. 08 23.47 h ist übrigens identisch mit dem für den anderen Server - also wohl zwei Authentifikations- Probleme...
    Gruß
    raiSCH


    EDIT: ich habe den Namen von Fr. .... entfernt, da er ohne ihr Einverständnis nicht einfach genannt werden sollte. Mod. rum

  • Hallo,


    neuester Stand: Beide Server sind jetzt im grünen Bereich, also verbunden. Es erfolgt keine Fehlermeldung beim Senden mit Thunderbird, aber die an mich selbst gesandten Nachrichten (sowohl an die Allgemeinadresse wie an die Aliasadresse) erscheinen nicht im Eingang "Lokaler Ordner" und auch sonst nur unter "Gesendet", wohl aber im Posteingang bei Kabel eMail. Auch von anderen Leuten geschickte Mails landen nur mehr bei Kabel eMail - also wohl doch ein Empfangs-bzw. Authentifikationsproblem.
    Fehlermeldungen kommen aber im Bezug auf das Aliaskonto, wo weder der Benutzername "R-XXXX@kabelmail.de" als "erlaubt" noch ein (natürlich anderes) Kennwort als "richtig authentifiziert" akzeptiert werden. Auf das Senden unter dieser Adresse hat das aber offenbar keinen Einfluss, auch habe ich so früher schon mehrere Mails von anderen in Thunderbird empfangen.


    Gruß


    raiSCH


    EDIT: ich habe die Mailadressen verfälscht, um Spam-Robots die Freude zu nehmen. Sollte ich gegen Dein Interesse gehandelt haben, wofür ich mich dann schon jetzt im voraus entschuldige, kannst Du mit "Ändern" den alten Zustand wieder herstellen!Mod. rum

    Einmal editiert, zuletzt von raiSCH ()

  • Durch Löschen und Umstellen im Profilordner funktioniert Thunderbird wieder normal, die Sache ist erledigt.