Imap & INBOX.msf [erledigt]

  • Hi zusammen,


    wie kann ich verhindern, dass Mails bei IMAP Konten im Ordner "ImapMail/server.name/INBOX.msf" indiziert werden?


    Einfach gesagt möchte ich nicht, dass bei IMAP Konten irgendetwas auf dem lokalen Rechner landet - die IMAP Konten also somit wirklich nur online geführt werden.


    TIA


    Gruß
    ezod

  • Hallo ezod


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Das wird nicht gehen, denn TB hat dort halt den Index der Mails auf dem Server :rolleyes:
    Was willst du denn erreichen?
    Evtl. musst du halt eine Portable Version per Stick einsetzen, dann bleibt nichts auf dem PC.

  • Was man vermutlich machen könnte, wäre eine Batchdatei. Nach Start des Batch wird Thunderbird gestartet, beim Beenden von Thunderbird werden die *.msf-Dateien gelöscht. (Kann das irgendwer?)


    Interessant wäre auch der Hintergrund der Frage, vielleicht gibt es ja noch ganz andere Ansätze.

  • Hi,


    erstmal danke für die schnellen Antworten.
    Der Hintergedanke ist der, dass an einem "Mehrplatzrechner" die User sich nicht gegenseitig in die Karten schauen können (mal angenommen, bei haben Admin Rechte ;)).
    Die Portable Version auf USB ist natürlich eine Möglichkeit - wäre nur interessant, ob es nicht eine Alternative gibt, so dass TB nichts auf dem lokalen Rechner ablegt und die Mails wirklich NUR online verarbeitet...


    Gruß
    ezod

  • Es gibt auch einen rudimetären Passwortschutz für TB, der taugt aber nix ;).


    "Admin" heißt ja eigentlich immer vollen Zugriff, so ist das technisch angelegt. Wenn mehrere Benutzer sich nicht "in die Karten" lassen schauen wollen sollen ;), sollte es angepasste eingeschränkte Benutzerkonten geben.


    Ohne das ist es natürlich schwer.


    Eine andere Idee, wo wirklich nix auf dem Rechner liegt:


    Man kann eine Webmailoberfläche des Anbieters nutzen oder selbst eine installieren: Diese hier ist für einen Benutzer (mit mehreren Konten) kostenlos, erfordert aber dynamischen Webspace - verhält sich aber wie ein lokales E-Mail-Programm:


    phlyMail lite: http://phlymail.com/de/phlymail/lite/functions/

  • ...oder alternative den Profilordner auf den USB Stick verbannen. Aber dann kann ich gleich die Portable Version nutzen ;)


    Geht denn nichts kaputt, wenn man Deine Idee aufgreift und nach jedem Reboot/Runterfahren/ (das reicht ja schon) die Inbox.msf löscht?

  • Hi,


    kaputt geht nichts, das Löschen der .msf ist sogar ein bewährtes Mittel, wenn sich "der Thunderbird verschluckt" hat.
    Du solltest aber wissen, dass eine Neuindizierung unter Umständen einige Zeit dauert. Hängt von der Anzahl der zu indizierenden Mails ab.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!