Tunderbird öffnet sich ständig

  • Ich bin am Rande der Verzweiflung, da ich an manchen Tagen super am PC arbeiten kann, aber an manchen Tagen (so wie gerade) sich Thundbird alle 5 - 10 Sekunden öffnet und sich über alle aktiven Anwendung schiebt, so dass ich dort nicht mehr weiterarbeiten kann, ohne die Fenster zu wechseln.
    Manchmal ist es so, dass sich Thunderbird immer wieder ein neues Fenster öffnet und sich damit bis ins Unendliche Fenster auf der Taskleiste sammeln und manchmal (so wie gerade) Thunderbird sich nur das geöffnete Fenster wieder aufruft.
    Es macht dann auch keinen Sinn, das Programm komplett zu schließen, da es sich dann wieder automatisch öffnet. Das Einzige, was manchmal klappt, ist ein Neustart (aber auch nicht heute).


    Ratlos und auf Hilfe/ Ideen wartend.


    :wall:


    Ich verwende Thunderbird-Version 2.0.0.21 (20090302) auf einem Windows Vista Rechner.

  • Hallo Peter,


    und willkommen im Forum.
    Es wäre gut, wenn du den gelb markierten "Wichtigen Hinweis" beachtest. Zumindest diese Angaben benötigen wir, um zu helfen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Wenn Thunderbird tatsächlich komplett beendet ist, dann kann er sich nicht selbst wieder öffnen. Dafür muss dann irgend ein anderer Process (Programm/System) verantwortlich sein.


    Nutze den "Affen-Griff" unter Vista: STRG + ALT (beides links von der Leertaste) + ENTF


    Der Affen-Griff bringt eine Auswahl in der man den Taskmanager öffnen kann. Dort gibt es einen Tab/Reiter "Prozesse". Schau, ob dort "thunderbird.exe" aufgelistet ist. Diesen Prozess "tunderbird.exe" kann man auswählen und per "Prozess beenden" zwangsweise beenden. Wenn danach Thunderbird wieder geöffnet wird, muss ein anderes Programm / Tool / automatischer Task des Systems daran beteiligt sein.


    Gib uns nach ein paar Versuchen bitte Rückmeldung, was Du ausrichten/erkennen kannst.


    Gruß
    Thunder

  • Danke Thunder für deine Antwort. In der Tat: wenn ich über den Taskmanager Thunderbird beende, öffnet es sich wieder selbstständig, aber ich hab überhaupt keine Ahnung, welcher andere Prozess daran beteiligt sein könnte. Dafür öffnet es sich in zu unregelmäßigen Abständen, so dass ich nicht nachvollziehen kann, welcher Prozess Thunderbird aktiviert hat.


    Es ist nicht so: Word öffnen, dann öffnet sich Thunderbird. Es gibt keine 1:1 Zuordnung. Was ich wohl beobachtet habe, ist, dass wenn ich ab und an mal ein Browsergame mit JavaScript spiele, dass ich dann den Eindruck habe, dass sich Thunderbird häufiger öffnet. Aber es öffnet sich ja auch, wenn ich keine Java Funktion aktiviert habe. Meist aber, wenn ich online bin. Offline ist es meines Wissens noch nie aufgetreten.


    Allerdings: ein Virenscan mit AntiVir hat auch nichts gebracht. Bin anscheinend virenfrei, aber trotzdem beim Arbeiten extrem eingeschränkt.


    Idee?

  • 1) Probiere mal an ein, zwei Tagen einfach NUR mit einem neuen (meinetwegen leeren) Profil zu arbeiten, wenn Du solange auf Deine Mails verzichten kannst. Was passiert dann?


    2) Mache ein anderes E-Mail-Programm zur Standardanwendung für E-Mail, News, etc. Was passiert dann?

  • Besitzt du irgend ein Synchronisationsprogramm, z. Bsp. zum Synchronisieren von Kalenderdaten mit dem Handy oder etwas ähnliches in dieser Richtung? Mitunter laufen diese Programme auch im Hintergrund. Wenn du dort als Standardmailprogramm den ZB eingetragen hast, könnte es sein, dass so ein Programm den TB startet.


    Noch zwei harte Methoden:
    TB legt im Vergleich zu anderen Programmen nur extrem wenige Einträge in der Registry an. Die Konfiguration wird ja innerhalb des Programmverzeichnisses gespeichert. Schau dir mit regedit die Registry an und such nach Einträgen "Thunderbird". Diese hier posten.


    Oder Sysinternals Programm "Filemon" starten. Es zeigt dir in einer verwirrenden Anzeige alle Dateizugriffe an. Jetzt entsprechende Filter auf "Thunderbird" setzen. Damit bekommst du alles heraus, was auf deiner Kiste passiert ... . Du kannst damit sehen, welcher Prozess die Thunderbird.exe aufruft.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Thunder : Ich habe ein neues Benutzerkonto unter Vista angelegt und dort tritt das Problem auch auf. Statt Thunderbird öffnet sich nun Outlook. So ein M**t.


    Peter : ich benutze kein Synchronisationsprogramm.
    Weiterhin habe ich mit Process Monitor (statt Filemon) das Ganze analysiert, soweit ich dieses Programm verstanden habe. Leider kann ich mit den Ergebnissen nicht so viel anfangen. Hab nen Screenshot gemacht, den ich aber hier nicht einfügen kann. Ich glaube aber, dass das in die richtige Richtung geht. Beim Screenshot steht was von HKLM und das finde ich ja auch in der Registry. Das ist mir computertechnisch aber schon zu hoch, da ich sonst nie in Registry-Sphären weile.


    Habt ihr trotzdem eine Idee, auch wenn das doch wahrscheinlich kein Thunderbird-Problem ist, sondern irgendwas ruft Email-Programme auf.


    Danke für jede Hilfe.

  • Hi Peter,


    ich habe ganz bewusst Filemon genannt, weil du da ganz einfach "den Starter" der Thunderbird.exe findest. Klar funktioniert das mit Processmon auch.


    Und dann habe ich geschrieben, dass du die entsprechenden Registryeinträge hier posten sollst, damit wir diese einschätzen können. HKLM ist da wohl etwas zu pauschal ... . Also die wenigen Einträge als reg-Datei exportieren, alle in eine txt-Datei zusammenfassen und und hier als Codeschnipsel einfügen. Du kannst sogar die ganze Registry exportieren und in der dabei entstehenden Textdatei nach dem Wort "Thunderbird" suchen und den "Rest" löschen.


    Wie schon geschrieben, TB legt nur ganz wenige Einträge in der Registry an, die einzigen wichtigen definieren den TB als Standardmailprogramm. Der Rest ist unwichtig. Es ist zu befürchten, dass es bei dir zumindest einen Eintrag unter "run" gibt.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo und guten Morgen,


    hmm, ich sehe da eigentlich nicht Thunderbird als ursächlich, sondern ein Programm, dass eine Mailanwendung startet.
    Denn im neune Benutzerprofil, wo also TB nicht als Standardmailclient steht, sondern ein M$-Programm, da wird ja das gestartet

    Zitat


    Thunder : Ich habe ein neues Benutzerkonto unter Vista angelegt und dort tritt das Problem auch auf. Statt Thunderbird öffnet sich nun Outlook. So ein M**t.


    Im Process Monitor kann man aber doch feststellen, welches Programm was aufruft.
    Ich würde nochmal in einem ganz neuen Benutzerkonto starten und nachsehen, welche Progr. Outlook starten und dann TB installieren und nachsehen, welche nun TB starten und da sollte man dann doch an den Übeltäter näher kommen.


    Noch was: es gibt (gab?) von T-Online mal kostenlos den DSL-Manager und dort kann man unter "Verbindungen" auch sehen, wer gerade eine Verbindung ins Netz hat und ob gesendet/Empfangen wird.

  • Das gleiche Problem hatte ich auch. Vielleicht ist es bei dir genauso simple wie bei mir. Ich benutze eine Funktastatur an meinem Laptop die mehrere Funktionstaststen zusätzlich hat. Die Taste für das E-mailprogramm verhakt sich da manchmal und ruft damit ständig das Programm auf. Versuch einmal die Tastatur lahm zu legen.
    Gruß

  • Ich hatte genau das gleiche Problem. Zusätzlich stürzte mein Rechner immer häufiger ab. Dabei viel mir auf, dass er stark überhitzte, weswegen ich ihn zur Reparatur schickte. Danach waren beide Probleme gelöst, das Abstürzen und das mit Thunderbird. Was für eine nervige Zeit...


    Die "Symptome" waren ähnlich: Thunderbird öffnet sich von selbst, stellt sich in den Vordergund, alle paar Sekunden, lässt sich nicht schließen, besonders bei Internet und Videos.


    Vielleicht ist es bei euch eine ähnliche Begleiterscheinung! Viel Erfolg!

  • Seitdem ich den Laptop höher lager beim Arbeiten und somit ein besserer Luftaustausch stattfindet, kommt das Problem wesentlich seltener bis gar nicht mehr vor. Vielleicht schicke ich ihn aber doch beizeiten mal ein, damit das Problem gänzlich behoben wird, aber danke für den Tipp.


    Gruß.

  • Ich habe noch eine mögliche Lösung, wie es durch die Hitze zum Öffnen von Thunderbird kommen könnte.
    Bei meinem Laptop gibt es oberhalb der Tastatur neben der On/Off-Taste weitere für WLAN, Internetexplorer und E-Mail. Eben letzte Taste muss wohl durch die Hitze aktiviert worden sein, die dort sehr hoch war.
    Normalwerweise kommt dieses Bildchen rechts unten mit dem Briefumschlag nicht kurz bevor sich Thunderbird öffnet, nur, wenn man diese Taste drückt.
    Ist es bei dir auch so?

  • Hi codoke!


    Ja, das wäre natürlich auch eine "Lösung" für die Ursachenfindung.
    Man kann diese Sondertasten aber sowohl (temporär) deaktivieren (=> msconfig und dann nach einem Programm suchen, welches vom Namen dazu passt und den Haken rausnehmen, jederzeit wieder aktivierbar) aber meistens ist es auch möglich, jedes andere Programm mit diesem Knopf starten zu lassen => wähle doch einfach mal den Editor aus.
    Wenn dann dieser startet, hast du wirklich den Übeltäter erwischt.


    Allerdings, eine wirkliche Lösung wäre das dann nicht. Das ist dann imho ein echtes Hardwareproblem! Wenn ein Gerät so heiß wird, dass Tasten "von alleine" auslösen, dann löst später noch was ganz anderes aus. Wollte sagen, dann tickt die Lebensdaueruhr des Lappis schneller ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi Peter,


    die Idee, das durch eine andere Belegung der Taste zu testen, ist gut. Nur kann ich sie bei mir nicht mehr durchführen, da das Problem seit der Reparatur nicht mehr besteht.
    Weil ich Angst vor weiteren Schäden hatte, die wohl durch das automatische Abschalten des Laptops klein gehalten wurden, schickte ich ihn schnell ein. Mir wurde nicht mitgeteilt, was genau repariert wurde. Ich hatte jedoch angegeben, dass die Lüftung bzw. vielleicht auch die Steuerung davon nicht funktioniert.
    Tritt das Problem bei dir noch auf? Hast du diese Taste und kannst es selber testen, ob sie durch die Hitze aktiviert wird?


    Gruß, codoke