Schriftarten-Fehler in gesendeten Mails

  • Hi,
    meine default Schriftart ARIAL wird beim Senden zerschossen, so dass einige Zeilen / Wörter - aber nicht alle Zeilen / Wörter - beim Empfänger (Outlook, web.de, yahoo.de, ...) als TimesNewRoman und in kleinerer Schriftgröße ankommen.


    Die selben Mails an mich selber geschickt kommen sauber = vollständig in Arial und richtiger Schriftgröße bei mir an.


    Wie kann ich sicher stellen, dass meine Mails sauber verschickt werden und sauber ankommen?


    Bin über gezielte Hilfe sehr dankbar.
    Ben

  • Hi Ben555,


    und willkommen im Forum.
    Wie die Mails im empfangenden Client angezeigt werden, legen allein dessen Einstellungen fest.
    Bei Reintextmails wird eh nur der Scancode der Buchstaben übermittelt - die Darstellung in Schriftart und -Größe ist ausschließlich Sache des Clients. Hier kann der Empfänger wirklich frei wählen. Deshalb wird beim Senden im Textformat auch nach einber bestimmten Anzahl an Buchstaben automatisch umgebrochen, so dass auch bei "breiteren" Buchstaben fast immer der gewünschte Zeilenumbruch an der richtigen Stelle erfolgt.
    Bei Klickibuntimails (verzeihung: im html-Format) ist die Anzeige Glückssache. Sehr oft werden die vom Absender gewünschten Schriftarten, -Farben und -Größen angezeigt. Aber meistens klappt es nicht. Und manchmal sieht es echt unschön aus. Vor allem, wenn Sender und Empfänger unterschiedliche Programme benutzen.
    Ursache: einen richtigen Standard gibt es für html-formatierte Mails nicht. Hier gibt es viele Köche und noch mehr Süppchen.


    NB: Es gibt auch einen neuen Beitrag in der Anleitung, wo es um html-Mails, und deren Vor- und Nachteile geht.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Peter,
    zunächst einmal herzlichen Dank für deine Antwort. Mit anderen Worten, du rätst mir, unter "Composition & Addressing" "Compose messages in HTML format" zu deaktivieren?
    Wo finde ich die Inhalte zu deinem NB?
    MfG
    Ben

  • Hi Peter,
    bin soeben so verfahren wie von mir beschrieben. Stelle jedoch fest, dass ich selber somit keine Möglichkeit mehr habe, den Text zu gestalten. Das kann nicht die Lösung sein. Ich muss doch die Möglichkeit haben, Schriftarten, fett, kursiv, etc. zu verwenden.
    ???
    Ben

  • Hallo graba - danke!
    Hallo Peter - mit anderen Worten: Ich kann nicht sicher gehen, dass meine formatierten Thunderbird Mails bei meinen Geschäftspartnern in Outlook sauber ankommen. Richtig?
    MfG
    Ben

  • Völlig korrekt!
    In vielen Firmen ist es aus puren Sicherheitsgründen sogar verboten und technisch verhindert, Mails im htlm-Format zu betrachten. Und eine "liebevoll" im Klickibuntiformat verfasste Mail als Reintext zu betrachten, ist sowohl schade um Zeit und Mühe und vor allem oftmals sehr übel anzuschauen. Der Imagegewinn ist in diesem Fall eher ein negativer!


    Viel besser:
    Mail als Reintext mit allen benötigten Informationen und bei Bedarf einen gestalteten "Brief" im pdf-Format als Anhang.
    Pdf kann wirklich jedes System lesen und es wird auch immer so dargestellt, wie es der Autor verfasst hat. Bei entsprechenden Sicherheitsvorgaben bei der pdf-Erstellung kann man sogar wie in einem echten Brief seine Unterschrift in den Text einfügen.


    (Ganz "mutige" Menschen machen das sogar in einer Klickibunti-Mail, wo wirklich jeder diese Unterschrift sauber herauskopieren und missbrauchen kann.)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Peter, nochmals vielen Dank für die Aufklärung!
    Die technischen Inhalte sind für mich allerdings sehr ernüchternd. Ich möchte einfach nur unkompliziert und formatiert per e-Mail kommunizieren, so wie es meine Geschäftspartner auch tun. Wenn es tatsächlich so ist, dass Thunderbird mit Outlook nicht kompatibel ist und nur meine Mails lächerlich zerschossen ankommen, dann muss ich wohl zum Großen Bruder wechseln. Sollte dir noch eine bessere Lösung einfallen, immer bitte gerne.
    MfG - Ben

  • Hallo,

    Zitat

    Wenn es tatsächlich so ist, dass Thunderbird mit Outlook nicht kompatibel ist und nur meine Mails lächerlich zerschossen ankommen,


    Nein, umgekehrt: Outlook ist mit den meisten Mailklienten inkompatibel zumindest teilweise.

    Zitat

    meine default Schriftart ARIAL wird beim Senden zerschossen, so dass einige Zeilen / Wörter - aber nicht alle Zeilen / Wörter - beim Empfänger (Outlook, web.de, yahoo.de, ...) als TimesNewRoman und in kleinerer Schriftgröße ankommen.


    Nun der Empfänger könnte ja deine HTML-Mail als Nur-Text lesen (das geht auch mit Outlook), darauf hast du keinen Einfluss.
    Allerdings sollten sich einfache Formatierungen wie Schriftart/Größe schon auch in Outlook richtig darstellen lassen. Ich kann das aber leider mangels dieses Programms nicht überprüfen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw