Fehlermeldung beim Versand [erledigt]

  • Hallo,
    habe 2 Betriebssysteme (Windows Vista und Windows 7) mit identischen
    Thunderbird-Einstellungen eingerichtet. Bei Windows 7 funktioniert alles,
    während beim Versand unter Vista (Thunderbird 2.0.0.22) die Fehlermeldung
    "Fehler beim Senden der Nachricht: Der Mail-Server hat keine korrekte
    Begrüssung gesendet: Identification failed(1).."
    Firewall-Einstellungen unter Norton 360 und FRITZ!Protekt sind den
    Empfehlungen angepasst.

  • guten Abend Ingo!


    Schon mal versucht, Norton Security rückstandsfrei zu deinstallieren, und hats geklappt? Meinen herzlichen Glückwunsch. Bei mir endeten diese Desaster, die ich mir 2mal antat , nein 3mal, denn zum 1. zum 2. und damit zum Letztenmal, immer damit, dass ich mir das Betriebssystem neu aufsetzen lassen musste.

  • Hallo Ingo,


    danke für die Anmerkungen - aber geholfen hat es mir nicht. 3 andere Computer und Windows 7 auf dem gleichen PC unter gleichen Bedingungen zeigen das Problem nicht.
    Ein temporäres Ausschalten von Norton ändert die Situation auch nicht.
    Gruss Hupera

  • Fehler ist behoben durch komplette Neuinstallation von Thunderbird inkl. löschen Profile.
    Danke für die Hilfestellungen.
    Hupera

    2 Mal editiert, zuletzt von hupera ()

  • "Rothaut" schrieb:


    Schon mal versucht, Norton Security rückstandsfrei zu deinstallieren, und hats geklappt?


    Hallo :)


    da kann ich nicht mitreden. Ich halte solchen Mist von meinen Systemen fern.


    Zitat


    Bei mir endeten diese Desaster, die ich mir 2mal antat , nein 3mal, denn zum 1. zum 2. und damit zum Letztenmal, immer damit, dass ich mir das Betriebssystem neu aufsetzen lassen musste.


    Richtig. Das ist in solchen Fällen die beste Methode. Immerhin bietet Symandreck ein Removaltool an, das man vorher versuchen könnte.


    Download and run the Norton Removal Tool


    "hupera" schrieb:

    3 andere Computer und Windows 7 auf dem gleichen PC unter gleichen Bedingungen zeigen das Problem nicht.


    Das beweist leider gar nichts. Jedes System ist anders.


    Zitat


    Ein temporäres Ausschalten von Norton ändert die Situation auch nicht.


    Ich schrub auch von vollständigem Deinstallieren. Schon klar, dass Deaktivieren fast nie hilft.


    Gruß Ingo

  • Hallo Ingo!


    Naja das Nortonzeugs war auf einem gekauften Notebook vorinstalliert, damals auch noch windoof 98, also nochkeine Windoofeigene Firewall.
    Ich weiß nichtmehr, ob ich ein Removaltool verwenden hab lassen, denn leider konnte ich da selber überhaupt nichts mehr machen, denn das erste, was passierte, als die NIS im volleinsatz lief, war, dass mein
    Screenreader auf Nimmerwiedersehen absoff, und da blieb mir sowieso nur mehr der Weg zum Support, der hat das Ding nochmal in Ordnung gebracht, und deinstallierte die NIS, aber es blieben so viele Reste da, dass wir dann alles eingestampft haben, um den Screenreader problemlos zum Laufen zu kriegen, denn was nützt der beste PC ohne Screenreader, ist wie ein PC mit einem Monitor, der meist ausfällt :-)