Probleme bei Erstinstallation / Mac OS10.4 & 10.5

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Ich will mit 8 verschiedenen POP-Mailaccounts (auch unterschiedliche Provider) von Entourage zu Thunderbird wechseln und habe mit der Erstinstallation Probleme, weil TB 2.0.0. alle Passwörter für diese Accounts für ungültig erklärt - wörtlich "Der Mailserver mail.xxx.com bestätigt ungültige Login."
    Diese Passwörter benutze ich aber seit Jahren. Was kann ich machen?


    Jasseltoff

  • Willkommen,


    merkwürdig. Die Fehlermeldung kommt aber vom Server (nicht von TB), die Passwörter werden darin nicht erwähnt. Es könnten sich also auch um fehlerhafte Benutzernamen handeln.

  • Danke für den Hinweis. Löst aber nicht mein Problem. In der Fehlermeldung wird
    ja meine jeweilige Kontobezeichnung genannt. Ist also kein Eingabefehler. Meine accounts werden auch von anderen Mail-Applikationen problemlos erkannt, nur eben von TB nicht.
    Außerdem fragt TB nach dem Passwort für den SMTP-Server. Solche Passwörter gibt es nicht und gab es auch nicht.
    TB ist daher für mich nicht die optimale Lösung. Nochmals Dank für den Hilfe-Versuch.


    Jasseltoff

  • Hallo Jasseltoff


    und willkommen im Thunderbird-Forum!

    Zitat


    In der Fehlermeldung wird
    ja meine jeweilige Kontobezeichnung genannt

    dann hast du oben wohl nur einen Teil gepostet.
    TB selber will kein Passwort. Der Mailserver erwartet ein solches und gibt die Anfrage an TB, der Vogel fragt dann dich.
    Gemeint sind jeweils die Passwörter, dier man auch z.B. bei Webmail braucht und die benötigt der Server immer, egal mit welchem Client (TB, Ausguck, Eudora..) du arbeitest.

  • Ich möchte abschließend noch etwas nachreichen.
    Ich meinte nicht Passwörter, die der Pop-Server für inbound mails verlangt, sondern Passwörter für den Ausgangsserver, deren Existenz mir bisher unbekannt sind/waren.
    Andere mail clients verlangen diese Passwörter nicht. Es kann daher nur an einem Kommunikationsfehler zwischen TB und dem Ausgangsserver liegen.
    Ich habe meine SMTP-Kontakte bei kommerziellen SMTP-Server-Diensten gekauft, z.B. bei http://www.smtp.com für 19 Dollar p.a. für 3 accounts. Ich musste die 3 accounts zwar smtp.com angeben, habe aber auch von anderen SMTP-Diensten kein Passwörter erhalten.
    Daher ist für mich die Frage nach diesem Password auch nicht nachvollziehbar.
    Das hat sich aber alles erledigt, da ich TB wieder deinstalliert habe, weil ich die gewohnte Unkompliziertheit vermissen musste.
    Trotzdem Dank für die Beiträge.


    Jasseltoff

  • "Jasseltoff" schrieb:

    Ich meinte nicht Passwörter, die der Pop-Server für inbound mails verlangt, sondern Passwörter für den Ausgangsserver, deren Existenz mir bisher unbekannt sind/waren.


    Ja, aber sie existieren tatsächlich - bei fast allen Anbietern. Wäre auch schlimm, wenn man ohne Passwort Mails versenden könnte.

    Zitat

    Andere mail clients verlangen diese Passwörter nicht.


    Das ist falsch, es gibt im Gegenteil keinen Mail-Clienten, die ganz ohne die Passwort-Abfrage arbeiten könnten. Ausschlaggebend ist hier der Server, nicht das Programm. Es gibt jedoch Clienten, bei denen man anhaken kann, dass derselbe Benutzername und dasselbe Passwort wie beim Abruf verwendet werden soll.

    Zitat

    Es kann daher nur an einem Kommunikationsfehler zwischen TB und dem Ausgangsserver liegen.


    Nö. Hast du den richtigen Port eingestellt? (siehe unten)

    Zitat

    Das hat sich aber alles erledigt, da ich TB wieder deinstalliert habe, weil ich die gewohnte Unkompliziertheit vermissen musste.


    Schade.
    Für Interessierte, die vielleicht später mal diesen Thread finden, da sie denselben Anbieter nutzen:
    Hier die Anleitung des Anbieters selbst - dort ist auch zu sehen, was man beim SMTP-Server einstellen muss - es soll bei entsprechendem Port wohl auch ohne Benutzername/Passwort gehen:


    http://www.smtp.com/client_setup-thunderbird.htm


    Ob das eine sichere Methode ist, möchte ich nicht beurteilen.


    Viel Erfolg!

  • Guten Morgen,


    "allblue" schrieb:


    Ob das eine sichere Methode ist, möchte ich nicht beurteilen.

    spätestens wenn im Namen des Users ohne sein Wissen Bestellungen rausgehen oder Spam verschickt wird, wird er das mit der Sicherheit auch beurteilen können :rolleyes:
    Aber vielleicht basiert das Ganze ja auch noch auf der veralteten Basis Abruf_vor_Senden zum Legitimieren.