Attachmend Extractor + Anhänge weiterleiten

  • Da ich viele, teils sehr große Anhänge bekomme wollte ich,
    um die größe der Mailordner zu minimieren,
    mit dem Attachmend Extractor alle Anhänge automatisch abtrennen und in
    ein separates Verzeichnis legen lassen.
    Soweit erfüllt dieses Add-Ons meine Anforderungen auch sehr gut. :top:


    Allerdings stehe ich jetzt vor dem Problem, das bei Weiterleitungen von
    Emails mit (abgetrennten) Anhängen diese nicht mitgesendet werden.


    Hat jemand von Euch hierfür vielleicht einen Lösungsansatz?
    Immerhin ist der Speicherpfad und der Name der Datei die abgetrennt wurde
    ja in der Email hinterlegt.

  • Hallo, guten Abend! <Gruß


    ich habe das jetzt gerade mal getestet und kann das bestätigen. Es bleibt wohl nur, den Anhang erneut anzuhängen :rolleyes:

  • .... na, dann wollen wir mal mit einem hoffenden Auge
    dem Entwickler um den Bart gehen :flehan:


    Er ist ja mit Updates eigentlich recht fix und flexibel. :zustimm:
    ----------------------------------------------------------------------------


    Cause I get a lot (and relativly big) attaches I use the Attachmend Extractor to separate them automaticly and put them into a extra list. This functions very well and minimizes the size of my mailordner but when I now forward Emails (with seperated attaches) I have the problem that the attaches aren’t send along with the Emails.


    It would be great to get a solution for this problem and it should be possible because the memory path and the name of the separated file is deposited in the Email.

  • Hallo,
    das hieße aber, der Anhang müsste neu kodiert in die Mail integriert werden. Oder das Add-on müsste sich für jeden gelöschten Anhang den kodierten Teil merken bzw. auf der Festplatte speichern. Dann kann man den Anhang ja besser gleich dran lassen. Jeder weiß ja, das Anhänge in Mails 30-40 % größer sind, als abgetrennt.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Das verstehe ich jetzt nicht ganz. :gruebel:


    Natürlich müßte der Anhang dann neu angehängt werden.
    Aber wird bei einer weitergeleiteten Email der Anhang etwa nicht auch
    doppelt in den Mailordnern gespeichert?


    Zitat

    Oder das Add-on müsste sich für jeden gelöschten Anhang den kodierten Teil merken


    Wenn ich einen abgetrennten Anhang aus der Mail heraus öffne,
    dann wird ja der korrekte Speicherpfad angezeigt.
    Diesen Pfad nunmehr bei einer Weiterleitung "automatisch" zu verwenden dürfte doch
    dem Basisanliegen nicht zuwieder sein - oder?


    Zudem benenne ich die Anhänge auch automatisch nach Ordner und Absender um,
    um im Verzeichnis, im Falle eines Falles, den gesuchten Anhang schneller zu finden.


    Ob man unbedingt die abgespeicherte Mail nun auch noch in Ihren Originalnamen
    (der in der Mail im übrigten auch noch angezeigt wird) zurückbenennen muß
    lasse ich an dieser Stelle mal außen vor.

  • Hallo,

    Zitat

    Natürlich müßte der Anhang dann neu angehängt werden.
    Aber wird bei einer weitergeleiteten Email der Anhang etwa nicht auch
    doppelt in den Mailordnern gespeichert?


    Kontrolliere doch einfach mal im Quelltext (strg+U) einer Mail mit Anhang, wie der kodierte Teil aussieht. Der Anhang ist immer Bestandteil der Mails selbst und sieht etwa so aus (kleiner Ausschnitt):

    Code
    1. JVBERi0xLjQNJeLjz9MNCjE4IDAgb2JqDTw8L0xpbmVhcml6ZWQgMS9MIDc0NTc2Ny9PIDIwL0Ug
    2. NTgzMjgyL04gMi9UIDc0NTM2NS9IIFsgMTM1NiAyODddPj4NZW5kb2JqDSAgICAgICAgICAgICAg
    3. IA14cmVmDTE4IDUzDTAwMDAwMDAwMTYgMDAwMDAgbg0KMDAwMDAwMTY0MyAwMDAwMC

    ...


    Der kodierte Text wird also beim Abspeichern wieder in ein binäres Format konvertiert. Das geschieht bei Mails mit base 64.

    Zitat

    Wenn ich einen abgetrennten Anhang aus der Mail heraus öffne,
    dann wird ja der korrekte Speicherpfad angezeigt.
    Diesen Pfad nunmehr bei einer Weiterleitung "automatisch" zu verwenden dürfte doch
    dem Basisanliegen nicht zuwieder sein - oder?


    Aber die Datei müsste doch wieder per base 64 aus dem Binärformat in Text kodiert werden mitsamt der dafür notwendigen gelöschten Deklarierungen, die neu erstellt werden müssten..


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • .... also noch mal langsam,
    Add 1, im Quelltext einer Mail mit abgetrenntem Anhang steht jetzt nur noch


    Vielleicht reden wir hier auch nur aneinander vorbei?


    Ziel meiner Wünsche ist doch lediglich, das der vormals abgetrennte Anhang,
    beim weiterleiten der betreffenden Email wieder mit der ganz normalen Routine
    angehängt wird. Im Idealfall auch mit dem original-Anhangnahmen.
    Alle dazu notwendigen Informationen sind ja im Quelltext der Ursprungsmail vorhanden.


    Das dann in die gesendeten Email der Anhang wieder hinein-codiert wird ist schon klar.
    Aber das ist in meinen Augen dann ein anderes Thema.

  • Ich wollte nur damit sagen, dass das ganze Verfahren ganz schön aufwendig wäre. Zum Kodieren müsste das Add-on TB selbst benutzen und da liegt meiner Ansicht nach das Problem. Das wird nicht einfach zu realisieren sein.
    Wird aber Anhang nur temporär kodiert abgelegt, verbraucht der wiederum Speicherplatz und man kann den Anhang gleich dran lassen, weil es nicht effektiv ist.
    Ich würde es so machen:
    Speichere die betr. Mail als *eml ab. Und wenn du sie brachst importierst du sie wieder. Der Anhang bleibt dann erhalten.
    Du klickst einfach auf die *.eml Datei und klickst auf weiterleiten.
    Bei der ursprünglichen Mail kannst du dann den Anhang löschen.
    Vorteil bei diesem Verfahren: das TB-Profil bleibt klein.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()